Skip to Content

Sind manche Menschen dazu bestimmt, für immer allein zu sein?

Sind manche Menschen dazu bestimmt, für immer allein zu sein?

Single zu sein und sich einsam zu fühlen, ist etwas, wovor Menschen auf der ganzen Welt Angst haben.

Manche Menschen sind freiwillig Single und haben ungelöste Probleme mit sich selbst, während auf der anderen Seite einige verzweifelt versuchen, Liebe zu finden, aber scheinbar jedes Mal daran scheitern.

Eines steht jedoch fest: Niemand ist dazu bestimmt, allein zu sein, noch ist jeder dazu bestimmt, Liebe zu finden.

Wir werden allein geboren, und die meiste Zeit unseres Lebens werden wir in Einsamkeit verbringen, nie wirklich geliebt oder von jemandem so verstanden, wie wir es uns wünschen.

Viele Menschen romantisieren gerne Beziehungen und werden dadurch schmerzlich enttäuscht.

Diese Romantisierung ist eine Folge davon, dass wir Menschen, Beziehungen und Ehen idealisieren und nie wirklich erkennen, dass die wichtigsten Antriebskräfte für die Liebe nicht Leidenschaft und Anbetung sind, sondern Schmerz und Vergebung.

Um wirklich zu lieben und sich geliebt zu fühlen, müssen wir akzeptieren, dass die menschliche Natur fehlerhaft ist und dass Liebe bedeutet, gewisse Schwächen zu akzeptieren.

Kein Mensch ist perfekt, genauso wenig wie Beziehungen, aber zu akzeptieren, dass sie echt sind und niemals ein perfekter Ort sein können, sondern voller Probleme und Herausforderungen, die überwunden werden müssen, ist ein guter Anfang.

Gerade wenn wir an die vielen Momente denken, in denen wir jemandem den Rücken zugewandt haben, weil er nicht perfekt, nicht attraktiv genug oder nicht genug Mensch war, wird uns klar, dass Liebe niemals aus Gier oder dem Unwillen zu kämpfen erwachsen kann.

Viele von uns enden allein, weil wir immer hofften, dass die Liebe irgendwie an unsere Tür klopfen würde, oder weil sie nicht so perfekt war, wie die, die andere Menschen zu haben scheinen.

In diesem Artikel werden wir über die Dinge sprechen, die die Art und Weise beeinflussen können, wie Sie Liebe wahrnehmen und empfangen.

Die Dinge, die Sie davon abhalten, Liebe zu finden und eine erfüllende Beziehung zu haben, welche Ihnen langsam aber sicher die Prinzipien des Mitgefühls lehren werden.

Schließlich ist :”Derjenige, der geliebt wird, in der Tat glücklich, aber derjenige, der zu beneiden ist, ist derjenige, der liebt, wie wenig er auch zurückbekommt”.

1. Sie beneiden andere und leugnen, dass ihre Beziehungen fehlerhaft sind

Die meisten Menschen sprechen nie wirklich über die negativen Aspekte ihres Lebens, geschweige denn über die Probleme in ihrer Beziehung.

Deshalb glauben wir zu oft, dass die Beziehungen anderer Menschen perfekt und ihre Partner mitfühlender und aufmerksamer sind als bei uns.

Es kommt auch vor, dass wir, während wir Single sind und unsere Freunde uns Geschichten über ihr wunderbares Leben und ihren Partner erzählen, die Dinge weglassen, die sie nicht wirklich mögen.

Sie werden nie erfahren, dass das nette Abendessen, zu dem Ihre beste Freundin gegangen ist, von ihr bezahlt wurde, weil ihr Partner seine Brieftasche vergessen hat, oder dass die Freundin Ihres besten Kumpels, von der er sagt, sie sei so perfekt, ihn mit seinem besten Freund betrogen hat.

Manche können einfach nicht akzeptieren, dass allen Menschen schlechte Dinge passieren und dass niemand wirklich in einer vollkommen glücklichen Beziehung ist.

Das bedeutet nicht, dass es da draußen niemanden mit einer anständigen Beziehung gibt, es ist nur so, dass viele gute Beziehungen Probleme und Schwierigkeiten haben, die zum Vorschein kommen, sobald die beiden Partner alleine sind.

Jede Beziehung ist am Anfang auch aufregend und schön, aber wie geht man mit einer weniger leidenschaftlichen, aufgeladenen und ruhigen Beziehung um?

Dies geschieht, indem Sie einfach akzeptieren, dass Sie nicht in Panik geraten sollten, wenn der erste Liebesrausch verblasst und sich entscheiden, dass diese Veränderung der Gefühle bedeutet.

Stattdessen sollte man es als normal akzeptieren und erkennen, dass Liebe kein ständig intensives Gefühl ist, sondern eine ruhige Emotion, die uns Frieden gibt.

Wenn wir ständig denken, dass unsere Liebe vergeht und dass andere etwas Besseres haben als wir, könnten wir tatsächlich jemand ganz Besonderen verlieren, indem wir an etwas glauben, das nicht einmal real ist.

Denken Sie daran, dass, obwohl der Anfang von allem sehr schön ist, wie auch das Leben anderer Menschen, wenn Sie es nicht gelebt haben, die Phase, wenn Sie die andere Person wirklich kennengelernt haben und sie immer noch in jeder Hinsicht liebenswert finden, ist noch besser und genügend.

2. Sie erwarten, dass Ihr Partner und Ihre Beziehung so sein werden, wie Sie es sich vorgestellt haben

Es gibt einfach einige Menschen, die die höchsten Erwartungen haben, wenn es um die Liebe geht.

Davon abgesehen ist es in Ordnung, Vorlieben zu haben, aber manchmal können wir uns die Person, mit der wir eine Beziehung führen, nicht wirklich aussuchen.

Wir können ihr Wesen, ihr Aussehen und die Art, wie sie lieben, nicht modellieren, und das sollten wir auch gar nicht können.

Da Menschen dazu neigen, unrealistische Standards an andere zu stellen, bleiben sie oft allein und stoßen potenzielle Partner weg.

Deshalb bleiben viele lange Zeit allein und verbittert, nämlich so lange, bis jemand auftaucht, der ihrer Fantasie gerecht werden kann.

Aber wenn man darüber nachdenkt, haben nicht alle das Glück, jemanden zu finden, der unseren Ansprüchen gerecht wird, und manche leiden vielleicht sehr, bis es so weit ist.

Einige werden vielleicht nie das Glück haben, das zu finden, was sie sich vorgestellt haben, und schließlich müssen die Menschen erkennen, dass sie sich mit einem anderen Menschen verabreden, der voller Fehler und Widersprüche ist.

Niemand ist perfekt und es ist so gut wie unmöglich, jemanden zu finden, der alle Ihre Wünsche und Erwartungen erfüllen wird.

Während es also gut ist, gesunde Standards zu haben und nicht weniger zu akzeptieren, als Sie denken, dass Sie verdienen, ist es wichtig zu erkennen, dass die richtige Beziehung für Sie nicht unbedingt die perfekte Beziehung sein muss, die Sie in Ihrem Kopf haben.

Eines Tages werden Sie jemanden treffen, der nicht so sein wird, wie Sie es sich vorgestellt haben, sondern die Person, die Ihre Liebe verdient, oder alles, was Sie sich jemals gewünscht und vorgestellt haben, aber das ist letztendlich nur Glück.

3. Sie neigen dazu, ungesunde Muster zu wiederholen und fühlen sich der Liebe nicht würdig

Ein weiterer Grund, warum Sie immer noch im Single-Dasein feststecken, ist, dass Sie kein Selbstwertgefühl haben und Ihre Lektion nicht lernen.

Wenn Sie schlechte Erfahrungen in vergangenen Beziehungen gemacht haben, bedeutet das nicht, dass Sie nicht liebenswert sind und keine Liebe verdienen, sondern dass Sie es besser wissen sollten.

Wenn Sie all dieses Wissen erlangt haben, aber die gleichen Fehler immer wieder zu wiederholen scheinen, dann müssen Sie sich wirklich einmal selbst die Schuld geben.

Nach all den schlechten Aspekten, die Ihre vergangenen Beziehungen offenbart haben, sollten Sie endlich in der Lage sein, sie zu durchschauen.

Denn nicht auf Dinge zu reagieren, die Ihnen in der Vergangenheit ein Trauma bereitet haben, bedeutet eindeutig, dass Sie noch nichts gelernt haben.

“Leg mich einmal rein, Schande an dich; leg mich zweimal rein, Schande an mich.”

Vertrauen ist auch der Schlüssel zu jeder erfolgreichen Beziehung, und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht genug Mann oder Frau für jemanden sind, werden Sie andere von sich wegstoßen.

Sie können nicht erwarten, dass jemand Sie liebt, wenn Sie nicht einmal sich selbst lieben können, und Ihr schlechtes Selbstwertgefühl könnte Ihnen mehr Probleme bereiten, als Ihnen wirklich bewusst ist.

Niemand ist perfekt, also sollten Sie sich selbst niemals als nicht liebenswert oder nicht schön genug empfinden.

Schließlich ist es nicht an Ihnen zu beurteilen, ob Sie Liebe verdienen, denn die richtige Person wird Sie lieben, egal was passiert.

4. Sie haben Bindungs- oder Vertrauensprobleme

Bindungsprobleme sind einer der vielen Gründe, warum Menschen daran scheitern, stabile und gesunde Beziehungen einzugehen.

Sie haben oft Angst, dass sie verlassen werden könnten oder sie haben das Gefühl, dass sie ihrem Partner nie wirklich vertrauen können.

Irgendwie stellen sie sich selbst auf ein Scheitern ein, noch bevor sie eine Person wirklich kennengelernt haben oder bevor sie überhaupt jeden Aspekt dieser Beziehung erlebt haben.

Wenn eine Person mit Bindungsproblemen kämpft, wird sie immer eine Ausrede finden, um die Beziehung zu beenden, egal wie sehr sich die andere Person wünscht, dass sie funktioniert.

Eine Person, die Bindungsprobleme hat, wird lieber allein sein und das Potenzial einer Beziehung vergeuden, als ihre wahre Natur und ihre Sorgen zu zeigen.

Sie ziehen es vor, allein zu sein, anstatt als anhänglich oder misstrauisch gegenüber ihrem Partner und der Idee einer Beziehung zu erscheinen.

Leider wissen diese Menschen nur wenig darüber, dass jeder Angst hat, irgendwann in einer Beziehung verletzt zu werden, und das ist wirklich nichts Schlimmes.

“Liebe ist, jemandem die Macht zu geben, dein Herz zu brechen, aber darauf zu vertrauen, dass er es nicht tut.”

Angst ist eine der stärksten Kräfte, aber sicher nie so stark wie die Liebe, wenn wir fähig werden, sie zu akzeptieren.

Daran lohnt es sich, sich regelmäßig zu erinnern: Wenn Sie sich nie jemanden verpflichten, werden Sie sich der unbekannten Zukunft immer allein stellen müssen.

 

 

47 Zitate, die erklären, wie Skorpione über die Liebe denken
← Previous
11 typische Verhaltensweisen, die emotional verletzte Menschen unbewusst zeigen
Next →
Comments are closed.