Skip to Content

12 Dinge, die alle Narzissten hassen

12 Dinge, die alle Narzissten hassen

Narzissten machen nur etwa 1 % der Bevölkerung aus, aber wenn Sie an die Hunderte von Menschen denken, die Sie kennen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich unter ihnen ein paar Narzissten befinden.

Narzissten sind Experten auf dem Gebiet der Täuschung und Manipulation ihrer Opfer, ja, das stimmt, sie sind wahre Chamäleons, was erklärt, warum viele von ihnen oft unerkannt bleiben.

Sie sind Menschen, die von sich selbst besessen sind, denen es an Empathie mangelt und denen es um Aufmerksamkeit geht.

Ihr Verhalten ist definitiv gefährlich und bedeutet, dass wir unbedingt herausfinden müssen, wie sie ticken und in diesem speziellen Fall, was sie hassen.

Es gibt also kleine Möglichkeiten, sich aus ihrem Griff zu befreien und sie als das zu entlarven, was sie sind, und das geschieht durch ihre Schwächen (oder die Dinge, die sie hassen).

Hier sind 12 Dinge, die Narzissten tatsächlich hassen und fürchten und die sie tunlichst zu vermeiden versuchen.

1. Ablehnung

Von der Entscheidung, wo sie essen gehen wollen, bis hin zur Übernahme der Führung in Gesprächen – diese Persönlichkeiten wollen diejenigen sein, die die Fäden ziehen, und wenn die Leute nicht mitmachen, ist das einfach zu schade.

Narzisstische Menschen sind emotional empfindlich. Daher trifft sie Zurückweisung viel stärker als den normalen Menschen.

Sie haben das Bedürfnis, derjenige zu sein, der entscheidet, und fühlen sich berechtigt, unter allen Umständen die Führung zu übernehmen.

Ablehnung ist für sie buchstäblich wie ein Gefühl der Verbrennung, daher der Ausdruck „Oh, du hast dich verbrannt“, wenn jemand zurückgewiesen wird.

Sie hassen es, wenn andere Menschen sie ablehnen. Auf diese Weise fühlen sie, dass sie keine Kontrolle haben und fühlen dann Zorn.

Auf diese Weise zeigen Sie ihnen, dass Sie nicht kontrolliert werden können, so dass sie es nicht mehr versuchen sollten, dies auf Ihnen auszuüben.

Genau die erste Sache, die sie hassen, führt auch zu der zweiten, die mit Ablehnung verbunden ist.

2. Ein „Nein“ zu bekommen

Okay, stellen Sie sich vor, was passiert, wenn man einem Stier ein rotes Tuch zeigt. Ja, genau das passiert auch mit einem Narzissten, wenn sie ihm „Nein“ sagen,

Von allen Dingen, die ein Narzisst hasst, steht das Nein-Sagen ganz oben auf der Liste.

Narzissten sind es gewohnt, sich durch Manipulationen und Ausflüchte das zu verschaffen, was sie wollen.

Narzissten können nicht wirklich nachvollziehen, warum jemand sie ablehnen würde. Da es ihnen an echtem Einfühlungsvermögen mangelt, können sie nicht verstehen, was in Ihrem Kopf vor sich gehen muss.

Menschen mit narzisstischen Tendenzen hassen es, wenn man ihnen etwas verbietet, weil sie glauben, sie seien überlegen und wüssten es besser als alle anderen, warum sollte also jemand gegen sie angehen und ihre Ansichten bestätigen?

Ein Nein macht sie wütend und verwirrt sie, weil sie nicht verstehen, warum man ihnen Nein sagen sollte.

3. Bei irgendetwas zu verlieren

Narzissten können Kleinkindern ähneln, da sie dazu neigen, extrem schlechte Verlierer zu sein.

Keiner verliert gerne. Jeder will gewinnen. Aber manche können verlieren und es gut verkraften, aber bei Narzissten ist das etwas anderes. Sie hassen Niederlagen. Sie wollen immer der Sieger sein.

Es fällt ihnen schwer, eine solche Situation zu akzeptieren, und sie neigen auch dazu, um sich zu schlagen, wenn es passiert.

Wenn sie so verbittert sind, dass sie etwas verlieren, wirken sie oft kindisch, weil sie sogar einen Wutanfall bekommen können.

Wenn sie verlieren, tun sie so, als sei ihnen der Sieg egal gewesen.

Andererseits weigern Sie sich zu akzeptieren, dass sie verloren haben, und tun so, als ob sie der eigentliche Gewinner wären.

4. Öffentliche Demütigung

Narzissten gehen sehr schlecht mit jeder Art von Kritik um aber besonders mit der öffentlichen Demütigung. Ihr Ego kann das einfach nicht aushalten.

Wenn Sie einen Narzissten niedermachen möchten, dann wird eine öffentliche Demütigung die richtige Waffe dafür sein.

Wie gesagt, ihr Ego spielt da eine große Rolle. Wenn diese Menschen erkennen, dass sich jemand über sie lustig macht, dann kann man fast den Feuer aus ihren Ohren sehen.

Sie können es nicht ertragen, denn sie denken, dass niemand besser ist als sie.

Nur sie haben den Recht, andere Menschen niederzumachen und über sie zu lachen.

Sie müssen immer den Gefühl haben, dass sie eine Person mit Autorität sind, ansonsten werden sie schnell wütend und reagieren so, als ob sie keine Kontrolle über sich selbst haben.

Wenn Sie also einen Narzissten wütend machen möchten, geben Sie ihm dieses Gefühl, dass er nicht der Beste ist und dass er keine Autorität ausüben kann.

5. Narzissten hassen es, wenn sie Unrecht haben

Narzissten hassen es, wenn sie Unrecht haben

Narzissten hassen es, wenn sie Unrecht haben

Das ist vielleicht auch eine Sache, die sie am meisten hassen – Unrecht zu haben. Noch schlimmer ist es, wenn Sie gestehen müssen, dass sie falsch liegen.

Noch eine weitere Charakteristik von Narzissten ist, dass sie überhaupt nicht erkennen können, wenn sie Unrecht haben. Sie haben zu oft gelogen, dass sie Recht haben, so dass sie sich selbst überzeugt haben, dass alles, was sie sagen, die Wahrheit ist.

Daher neigen sie dazu, unangemessen auf Einschränkungen und ernsthafte Gespräche zu reagieren, um Sie einzuschüchtern und zum Einlenken zu zwingen. Deshalb streiten sie auch viel.

6. Fehlende Anerkennung

Die Narzissten erwarten immer, dass andere Menschen ihre Arbeit anerkennen. Dasselbe erwarten sie auch, wenn es sich um ihr Aussehen handelt.

Sie wollen immer wieder Komplimente hören und erwarten, dass jeder bemerkt, wenn sie etwas Neues tragen oder die Haare schneiden lassen.

Sie sind auf ständige Anerkennung angewiesen, um ihr Selbstwertgefühl zu erhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, absorbieren sie die Energie anderer Menschen, um sich selbst gut zu fühlen.

Was auch merkwürdig ist, dass diese Menschen auch negative Anerkennung lieben.

Es ist nur wichtig, dass sie von anderen Menschen bemerkt werden. Ihnen ist es egal, was die Leute denken.

Am Wichtigsten ist, dass sie die Aufmerksamkeit bekommen, nach der sie so süchtig sind.

7. Narzissten hassen es, ignoriert oder verlassen zu sein

Nicht nur, dass Narzissten es hassen, ignoriert zu werden. Sie haben auch Angst davor!

Aus diesem Grund sind sie bereit. verrückte und merkwürdige Dinge  zu tun, nur um die Aufmerksamkeit ihrer Mitmenschen auf sich zu ziehen.

Sie sind sehr kindisch und benehmen sich auch so, wenn etwas nicht nach ihrem Plan läuft.

Sie haben oft auch Wutausbrüche und es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, wenn sie anfangen zu weinen, nur im Rampenlicht zu stehen.

Wenn Sie also einen Narzissten verärgern möchten, dann ist es genug, ihn zu ignorieren und die Arbeit ist schon getan.

8. Narzissten hassen es auch, wenn sie keine Autorität haben

Narzissten hassen es auch, wenn sie keine Autorität haben

Narzissten hassen es auch, wenn sie keine Autorität haben

Diese Menschen möchten immer der Leader der Gruppe zu sein. Andererseits hassen sie es auch, dass jemand ihre Autorität ist.

Jedes Gefühl von Autorität bedroht ihr angeborenes Verlangen nach Macht und Kontrolle.

Wenn Sie einen Narzissten kennen, dann hat er bestimmt mehrere Jobs gewechselt, Probleme bei der Arbeit gehabt und vielleicht war er auch in der Schule problematisch.

Das alles passierte nur aus einem Grund.

Er möchte nicht, dass ihn irgendjemand kontrolliert.

Er hat die Grenzen nicht respektiert und wollte überhaupt nicht von jemandem beschränkt sein.

Natürlich ist es keine Überraschung, dass die meisten Autoritätspersonen nicht gerne mit Narzissten zusammenarbeiten.

9. Sie mögen es nicht, wenn sie von anderen Menschen herausgefordert werden

Sie mögen es nicht, wenn sie von anderen Menschen herausgefordert werden

Sie mögen es nicht, wenn sie von anderen Menschen herausgefordert werden

Vielleicht dachten Sie, dass Narzissten Herausforderungen lieben aber ganz im Gegenteil. Sie mögen es nicht, wenn andere Menschen sie herausfordern, denn sie haben Angst, dass sie verlieren.

Im Hinterkopf denken sie immer, dass andere Menschen bessere Kompetenzen als sie haben, würden es aber nie laut aussprechen.

Sie haben angst davor, dass auch andere Leute von ihren Misserfolg erfahren werden und das würde sie besonders demütigen.

Sie können es nicht ertragen, wenn man sie herausfordert. Sie können den Gedanken nicht ertragen, dass andere mehr wissen als sie.

Deshalb beschweren sie sich oft über andere Menschen.

10. Mit der Wahrheit konfrontiert werden

Mit der Wahrheit konfrontiert werden

Mit der Wahrheit konfrontiert werden

Wenn in ihrem Leben etwas nicht gut läuft, werden sie das niemandem gestehen. Sie tun so, als ob in ihrem Leben alles perfekt wäre.

Sie können es nicht aushalten, dass sie etwas nicht unter Kontrolle haben und achten nicht auf Probleme in ihrem Alltag.

Sich selbst schlecht zu fühlen, widerspricht ihrem Mantra, immer gut auszusehen und sich gut zu fühlen.

Wenn Sie ihnen sagen, was für eine Person sie sind, werden sie das mit Sicherheit verneinen.

Außerdem will niemand wirklich zugeben, dass er manipulativ, kontrollierend und unehrlich ist.

11. Verletzlichkeit und Gefühlsausdruck

Narzissten täuschen oft, dass sie die Gefühle anderer Menschen um sie herum interessieren. Was überhaupt nicht der Fall ist. Sie hassen es, Verletzlichkeit zu zeigen und ihre Gefühle auszudrücken.. falls sie überhaupt welche auch haben.

Narzissten nutzen kognitive Empathie, um in Ihre Verletzlichkeit „einzudringen“. Sie bauen dieses Gefühl des Vertrauens und der Verbundenheit durch falsche Freundlichkeit und Mitgefühl auf.

Sie sehen dies als ein Zeichen von Schwäche an. Deshalb nutzen sie es aus, um Sie auszunutzen, wenn Sie sich nicht wehren können.

12.  Narzissten hassen es, Verantwortung zu übernehmen

Narzissten hassen es, Verantwortung zu übernehmen

Narzissten hassen es, Verantwortung zu übernehmen

Narzissten weigern sich, die Verantwortung für irgendetwas zu übernehmen.

Auch wenn alle wissen, dass sie einen Fehler gemacht haben, werden sie es immer so tun, als ob sie überhaupt nicht anwesend waren, wenn das Problem passierte.

Auch wenn ihnen jemand einen Bild von ihnen am Tatort zeigen würde, würden sie eine Ausrede finden und irgendetwas ausdenken aber niemals werden sie Verantwortung übernehmen.

Es gibt sehr viele Dinge, die ein Narzisst hasst. In diesem Artikel haben wir 12 davon erwähnt, die bestimmt hilfreich sein können.

Mit einem Narzissten zu leben, kann besonders schwierig sein. Sie müssen immer ihr Verhalten analysieren denn bei ihnen ist nichts so, wie sie es vorstellen.

Sie kennen jedoch diese Person bis jetzt zu gut, dass sie Ihnen etwas vortäuschen kann. Mit diesen 12 Dingen, die Narzissten hassen, wird Ihnen bestimmt leichter, diese Verhaltensweisen bei ihnen zu erkennen.

Manipuliere Sie auch ein bisschen mit ihnen, zeigen Sie ihnen, dass Sie genau wissen, was in ihrem Kopf ist.

Setzen Sie sich mit ihnen auseinander denn es ist an der Zeit, sich von solchen Menschen zu schützen und sich selbst zu verteidigen.

7 Zeichen, dass ein Geist in Ihrem Haus wohnt
← Previous