Spiritualität

Déjà Rêvé: Die mysteriöse Natur deiner Träume

Jeder hat schon mindestens einmal in seinem Leben von einem Dejá vu gehört oder solch eine Erfahrung gemacht.

Das ist das Phänomen, bei dem man plötzlich das unheimliche Gefühl hat, dass das, was man gerade erlebt, schon einmal passiert ist, besonders wenn es sich um eine ganz neue und unbekannte Situation handelt.

Manchmal ist dieses Gefühl so stark und intensiv, dass man fast vorhersagen kann, was als Nächstes passieren wird, wer etwas sagen wird und wie man darauf reagieren wird. 

Eine Déjà-Erfahrung ist eine Erfahrung, bei der du plötzlich ein Objekt, einen Ort oder ein Ereignis erkennst oder dich vage daran erinnern kannst, ohne es dir erklären zu können. 

Überraschung und Verblüffung sind die bestimmenden Merkmale einer echten Déjà-Erfahrung, die uns manchmal ziemlich sprachlos machen kann.

Es gibt viele unterschiedliche Formen der "Déjà-Erfahrung". Die zwei häufigsten sind Dejá racontè und Dejá ecoutè, wenn man das Gefühl hat, schon einmal etwas gesagt oder gehört zu haben.

Der Begriff Dejá-rêvé ist weitaus weniger geläufig und bedeutet "bereits geträumt".

Mit Dejá rêvé bezeichnet man den Zustand, in dem eine Person das Gefühl oder den Eindruck hat, dass man ein bestimmtes Ereignis oder Situation durchlebt, von denen sie zuvor schon geträumt hat. 

Es kann als eine Art intuitive Vorhersage empfunden werden, als ob der Traum ein Orakel wäre.

Vielleicht kann man sich manchmal sogar lebhaft und detailliert an einen Traum erinnern, ebenso wie an die Nacht, in der man diesen Traum hatte.

Menschen, die ein Dejá-rêvé erleben, sehen Objekte oder Ereignisse vor sich, die sie aus Träumen oder sogar Alpträumen erkennen, die ein paar Tage oder sogar einige Jahre zurückliegen können.

Dejá vu ist die gleiche Empfindung, aber nicht in Bezug auf einen Traum.

Jedenfalls handelt es sich in beiden Fällen um Manifestationen eines unbewussten Wissens, das im Unbewusstsein verdrängt wurde.

Unser Bewusstsein erinnert sich nicht klar genug an das vergangene Erlebnis, um die Verbindung herzustellen, also suchen wir nach einem Grund, um das Gefühl zu erklären, und greifen oft zu übersinnlichen oder übernatürlichen Erklärungen, um die Trennung zu überbrücken.

Anstelle eines Ereignisses oder einer Situation kann man anscheinend auch eine Landschaft oder einen Ort im Traum voraussehen und dann irgendwann später im Wachzustand dort sein (Déjà visité), was ein weiteres Beispiel für ein Déjà rêvé ist. 

Viele Forscher sind der Meinung, dass ein Déjà rêvé sehr ähnlich wie ein Déjà vu - nur ein Trick des Verstandes sind.

Einige Menschen, die von Déjà rêvé-Erlebnissen berichtet haben, behaupten, dass diese Träume, fast wie Prophezeiungen, Jahre vor ihrer tatsächlichen Erfahrung im wirklichen Leben passiert sind.

Eine Studie zeigte, dass Déjà-Rêvé-Erlebnisse bei Menschen, die elektrische Hirnstimulationen zur Behandlung epileptischer Symptome erhalten hatten, häufig vorkamen.

Viele Menschen können davon überzeugt sein, dass wir die gleiche Erfahrung in diesem oder einem früheren Leben schon einmal gemacht haben.

Déjà rêvé bedeutet nicht nur, dass man denkt, man habe schon einmal eine Situation aus dem wirklichen Leben geträumt, sondern auch, dass man manchmal das Gefühl hat, in dem Moment zu träumen, in dem man sie realisiert, obwohl man wach ist.

Wissenschaftler behaupten, dass das, was tatsächlich passiert, darin besteht, dass eine aktuelle Erfahrung Bereiche in unserem Gehirn stimulieren kann, in denen Erinnerungen an ähnliche Erfahrungen gespeichert sind. 

Obwohl es sicherlich beunruhigend ist, Dinge zu erleben, die man zuvor geträumt hat, ist das Konzept nicht ganz neu.

Es ist im Wesentlichen gute altmodische Prophezeiung - eine Gabe, für die die Menschen einst geschätzt oder sogar verurteilt wurden.

Laut den Experten gibt es drei unterschiedliche Arten von Déjà Rêvé:

Bei der ersten Art von Déjà rêve, die episodenartige Déjà rêve genannt werden, kann die Erfahrung sofort auf einen bestimmten Traum zurückgeführt werden.

Bei der zweiten Art von Déjà rêve können sich die Menschen nur an die vagen, verschwommenen Umrisse des Traums erinnern, die vor dem Erlebnis in der realen Welt lagen.

Sie wissen, dass sie schon davon geträumt haben, aber nicht genau wissen welcher Traum es war oder sogar wann sie diesen Traum hatten.

Erfahrungen, bei denen man das Gefühl hat, zu träumen und die Realität nicht vom Traum unterscheiden kann, werden als traumhaftes Dejà rêvé bezeichnet. 

Wie können sich die Menschen, die diese unheimliche Fähigkeit besitzen, von zukünftigen Ereignissen zu träumen, diese Träume erklären?

Die meisten Wissenschaftler und Skeptiker sagen, dass prophetische Träume nicht real sind.

Dennoch gibt es viele Menschen, die prophetische Träume erlebt haben und glauben, dass ihre Träume die Zukunft vorhersagen können.

Träume sind sicherlich eine Möglichkeit, Erfahrungen, die wir gemacht haben, zu verarbeiten, aber vielleicht sind sie auch eine Möglichkeit, uns auf Erfahrungen vorzubereiten, denen wir noch nicht begegnet sind.

4Shares