Sternzeichen

Diese 5 Sternzeichen sind ständig pleite

Es gibt viele Menschen, die in Saus und Braus leben und ein Händchen für ihre Finanzen haben.

Diese Menschen machen immer Reisen in fremde Länder und kaufen sich Luxusartikel, und schaffen es noch immer, etwas Geld zur Seite zu legen.

Im Gegensatz dazu, gibt es viele Menschen, die immer die Spendierhosen anhaben und überhaupt nicht mit ihrem Geld umgehen können.

Obwohl sie der Meinung sind, dass sie sich nicht alles gönnen, was sie gern hätten, sind sie trotzdem am Monatsende immer knapp bei Kasse, egal wie viel sie eigentlich verdienen.

Laut dem Horoskop können die Sterne Einfluss auf unsere Finanzen haben.

Bestimmten Sternzeichen geht am Monatsende immer das Geld aus, weil sie einfach nicht anders können, als ihr Geld aus dem Fenster hinauszuwerfen.

Wenn man schlecht mit Geld umgeht, bedeutet nicht, dass man aufhören muss, die Dinge zu genießen, die einem gefallen.

Alles, was man tun muss, ist, die Finanzen besser zu verwalten und nicht für Dinge auszugeben, die man nicht braucht

Diese 5 Sternzeichen können nicht besonders gut mit Geld umgehen und sind ständig pleite:

1. Widder

(21. März - 20. April)

Widder sind für ihre Spontanität und ihre Impulsivität bekannt und auf die gleiche Weise geben sie auch ihr Geld aus.

Widder sind großzügig und sagen nie nein, wenn jemand finanzielle Hilfe braucht.

Geld ist selten knapp, weil sie gerne arbeiten, aber es kann fast so schnell ausgegeben werden, wie es hereinkommt.

Aber ihre sanfte und großzügige Natur kostet sie manchmal zu viel und am Ende sind sie pleite, meist auf Kosten anderer Menschen.

Sie hauen ihr ganzes Vermögen auf den Kopf, ohne mit der Wimper zu zucken und sich Gedanken über Altersvorsorge oder Ersparnisse zu machen.

Das Einzige, worüber Sie sich absolut sicher sein können, ist, dass Widder so viel Spaß daran haben werden, so viel Geld wie möglich zu verdienen!

Sie sind nicht allzu sehr auf ihre finanzielle Zukunft ausgerichtet. Tatsächlich ist das Lebensmotto des Widders: Lebe den Moment!

2. Zwillinge

(21. Mai - 21. Juni)

Als flatterhafte Wesen lieben es Zwillinge, gerne zu feiern und Geld für unnötige Dinge auszugeben, die sie nicht wirklich brauchen.

Die Erkenntnis kommt ihnen nach dem Ende ihrer Konsumfreude und sie schauen auf ihren leeren Kontostand.

Schlechtes Gewissen bekommen sie nur, wenn ihnen am Monatsende klar wird, wie viel Geld sie aus dem Fenster hinausgeworfen haben.

Sie lieben das Risiko und haben es nicht so mit dem Sparen, so dass sie entweder bettelarm sind oder steinreich, weil sie leben, als ob es kein Morgen gäbe.

Zwillinge hängen nicht besonders an materiellen Dingen.

Sie hängen viel mehr an der persönlichen Bestätigung. Sie lieben es auch, manchmal zu prahlen, und geben das Geld lieber aus, solange sie es haben, als für Notzeiten zu sparen.

Deshalb ist es für Zwillinge wichtig, Besonnenheit zu lernen und sicherzustellen, dass sie ihre Verschwendungssucht kontrollieren können.

3. Waage

(24. September - 23. Oktober)

Waage-Geborene legen viel Wert auf Harmonie und Ausgeglichenheit, doch in punkto Finanzen und Ersparnissen gelingt es ihnen nicht so ganz, das Gleichgewicht zu halten.

Die typische Waage kann faul sein, wenn es um die Verwaltung der Finanzen geht.

Sie haben die Angewohnheit, in einem Monat zu viel auszugeben, bis das Konto überzogen ist, weil sie leicht den Überblick über ihre Einkaufsgewohnheiten verlieren.

Außerdem lieben sie die schönen Dinge im Leben und geben viel Geld für Kunstwerke und Modeartikel aus.

Sie machen sich keine Sorgen darüber, dass sie immer pleite sind, wenn nicht sogar tief im Minus, sondern fragen sich immer woran das liegen könnte.

Weniger Geld auszugeben, als man auf dem Bankkonto eigentlich hat, wäre eine gute Lösung für die verschwenderischen Waagen.

4. Schütze

(23. November - 21. Dezember)

Schütze-Geborene sind freiheitsliebende Menschen, die gerne etwas Neues erforschen und erleben.

Sie lieben fremde Länder und Kulturen und machen häufig Reisen in fremde Länder. 

Sie sind keine Sparfüchse und sehen keinen Bedarf an Altersvorsorge. Sie können sehr berechenbar im Umgang mit Geld sein.

Sie geben ihre Ersparnisse gerne für Reisen, Glücksspiele oder Partys aus.

Im hohen Alter wollen sie auf ihre spannenden Erlebnisse und Erfahrungen stolz sein und nicht auf ihr Bankkonto.

Sie glauben daran, dass man nur einmal lebt und wollen deshalb das Leben in vollen Zügen genießen.

Das bedeutet aber, dass ihnen am Ende eines jeden Monats das Geld ausgeht.

5. Wassermann

(21. Januar - 19. Februar)

Wassermann-Geborene sind intelligent und lieben neue Erfindungen und Geräte.

Häufig stehen sie als Erste in der Schlange, wenn ein neues Gerät oder ein Handy auf den Markt kommt.

Sie versuchen, verantwortungsvoll mit Geld umzugehen, aber sobald sie etwas Neues auf dem Markt sehen, das sie anzieht, können sie nicht anders, als es zu kaufen.

Außerdem lieben sie den Luxus und geben gern Geld dafür aus, obwohl sie bereits pleite sind.

Wassermänner leben nach dem Motto "Geld spielt keine Rolle im Leben", aber das liegt nur daran, dass sie gut darin sind, es zu verdienen.

Für Wassermann-Menschen ist Geld ein Werkzeug, das ihnen helfen kann, ein Leben nach ihren Wünschen und Vorstellungen zu führen.

Deshalb können sie mit Geld unvereinbar sein und haben häufig einen negativen Kontostand.

3Shares