Astrologie

Die 12 Hunde des Zodiaks

Wenn du dich jemals gefragt hast, was für ein Hund dein Sternzeichen sein würde, dann ist heute deine Chance, das herauszufinden.

Genau wie wir können unsere pelzigen Freunde durch ihr Sternzeichenprofil stark beeinflusst werden, und als Folge davon können sie einige ziemlich interessante Verhaltensweisen und Eigenschaften zeigen.

Erlaube mir, dir die zwölf Hunde des Sternzeichens vorzustellen.

Widder-Hunde

Energische Wanderer, die immer auf Abenteuer aus sind.

Diese Kleinen sind kühn, mutig und immer bereit für das nächste große Abenteuer.

Nur wenige Dinge begeistern sie mehr als die Aussicht auf einen Spaziergang im Park, und sie können stundenlang im Hinterhof auf Eichhörnchenjagd gehen.

Sie sind immer voller Energie und können manchmal ein bisschen schwierig sein.

Stier-Hunde

Wahrscheinlich wird das Essen vom Tisch gestohlen.

Diese Hunde sind notorisch unartig, wenn es darum geht, Essen vom Tisch zu stehlen, und manchmal kann es so aussehen, als würde keine Menge an Futter ausreichen, um sie zu befriedigen.

Sie sind auch ziemlich hartnäckige Kreaturen, die sich weigern können, Befehle zu befolgen, wenn sie in mürrischer Stimmung sind.

Krebs-Hunde

Totale Kuschelmonster.

Wenn du einen Krebshund hast, dann sei bereit, ihm viel Liebe zu schenken, denn er wird es von dir ziemlich stark fordern!

Diese Hunde neigen dazu, lieb, fürsorglich und sensibel zu sein.

Es gibt nur wenige Dinge, die sie mehr lieben als ein gutes Kuscheln mit ihrem Menschen.

Zwillings-Hunde

Soziale Tiere, die nie aufhören zu reden.

Zwillingshunde sind Gesprächspartner, also erwarte, dass sie mit dir über alles und jedes reden.

Ob sie glücklich, traurig oder einfach nur gelangweilt sind, glaube, dass du davon hören wirst.

Diese Kleinen lieben es auch, sich mit anderen Hunden im Park und in der Nachbarschaft zu unterhalten.

Löwe-Hunde

Wissbegierige Extrovertierte, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Der Löwenhund ist wissbegierig, extrovertiert und steht normalerweise im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Er liebt es, gepflegt zu werden, und wenn eine neue Person in der Nähe ist, wird er als erster auf ihn zugehen und sich vorstellen.

Sie müssen alles und jedes untersuchen und können manchmal etwas hyperaktiv sein.

Jungfrau-Hunde

Hochintelligent, aber anfällig für Beunruhigung.

Diese Kleinen sind oft auf der ruhigeren und introvertierteren Seite.

Sie sind extrem klug und machen ihren Menschen gerne glücklich, aber sie können auch unter Sorgen und Ängsten leiden.

Manchmal brauchen sie nur ein bisschen Liebe und die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist.

Waage-Hunde

Ein treuer und liebevoller Begleiter fürs Leben.

Diese Jungs sind extrem liebevoll und anhänglich, so dass sie Tag und Nacht an deiner Seite sein wollen.

Sie werden sich fragen, warum du sie nicht mit zur Arbeit nehmen kannst, und werden versuchen, sich nachts mit dir ins Bett zu kuscheln.

Manchmal ist es eine gute Idee, einem Waagehund einen Begleiter zu besorgen, um sie zu beschäftigen und zu unterhalten.

Skorpion-Hunde

Verdammt launisch, aber nicht cool.

Der Skorpionjunge ist lustig und unterhaltsam, aber wenn er über etwas unglücklich ist, wird er wahrscheinlich versuchen, einen deiner wertvollsten Gegenstände zu zerkauen, um dich darüber zu informieren.

Sie können auch ziemlich geheimnisvoll sein und verstecken ihr ganzes Spielzeug und ihre Knochen gerne an Orten, die nur sie kennen.

Schützen-Hunde

Geborene Forscher mit der Gewohnheit, sich an Orte zu schleichen, an denen sie nicht sein sollten.

Wenn du nach einem Freund suchst, mit dem du die Welt erkunden kannst, dann suchst du nicht weiter als den Schützenhund.

Sie wurden auf diesen Planeten gesetzt, um die Erde zu durchstreifen und haben grenzenlose Energie, sobald sie sich auf eine Mission begeben.

Sie haben jedoch die Angewohnheit, sich an Orte zu schleichen, an denen sie nicht sein sollten - also behalte sie im Auge!

Steinbock-Hunde

Am ehesten knurrt er Fremde an.

Diese Hunde lernen schnell und kommen immer wieder zu Ihnen zurück, wenn sie jemals weggehen.

Aber sie können etwas zögerlich sein, wenn es um Fremde und Hunde geht, mit denen sie nicht vertraut sind.

Sei nicht überrascht, wenn sie beim ersten Treffen knurren, bis sie sich etwas wohler fühlen.

Wassermann-Hunde

Zögere nicht, in eine schmutzige Pfütze zu springen.

Diese Hunde sind spontan und leben zum Spaß. Wenn sie spazieren gehen, werden sie nicht zögern, sofort in eine Pfütze zu springen, also sei darauf vorbereitet, sie hinterher wieder aufzuräumen.

Sie sind hoch intelligent und sehnen sich ständig nach Stimulation.

Viele Spaziergänge und menschliche Interaktion werden erforderlich sein!

Fische-Hunde

Sie träumen von Knochen, die zucken und kleine wimmernde Geräusche machen.

Diese Doggos sind sensible, intuitive und großartige Träumer.

Wenn sie im Schlaf winseln, träumen sie von allen Parks und Knochen, die sie sich jemals wünschen könnten.

Sie sind gerne immer in der Nähe ihrer Menschen und sie lieben es, ihre Menschen glücklich zu sehen.

0Shares
Naira
Naira ist Astrologin, Numerologin, Tarotistin und Theologin, die ihren Bachelor-Abschluss in vergleichender Religionswissenschaft erworben hat. Sie bloggt und macht seit mehreren Jahren Astrologie-Beratungen.