AstrologieSternzeichen

Die eine Lektion, die dein Sternzeichen jetzt über Beziehungen lernen muss

Welche Beziehungslektionen solltest du auf der Grundlage deiner Sternzeichen lernen?

Das Horoskop ist für Menschen, die daran glauben, ebenso interessant wie für Skeptiker.

Ob du es glaubst oder nicht, du kannst der Tatsache nicht widersprechen, dass Horoskoplesungen geradezu interessant sind.

Für einige von uns da draußen sind unsere romantischen Beziehungen die härtesten Lehrer gewesen.

Sie hat unsere Unsicherheiten und Fehler, unsere Fähigkeiten und Stärken widergespiegelt.

Es hat uns mehr denn je geholfen, unser Selbstbewusstsein zu stärken. Wir versäumen oft eine gute Beziehung, weil wir einige unserer fehlerhaften Verhaltensweisen und unser Wertesystem haben.

Welche Lektion müssen wir alle über Beziehungen lernen, die auf Sternzeichen basieren?

Hier sind Beziehungslektionen, die du auf der Grundlage deiner Sternzeichen lernen solltest:

1. Widder

Dein Bedürfnis, deine Geliebte zu schützen und zu retten, ist gerechtfertigt, aber du musst aufhören, die Rolle von Florence Nightingale im Leben deiner Geliebten zu sehr in den Vordergrund zu stellen.

Dein Geliebter mag emotional von dir abhängig sein, aber das gibt dir nicht das Recht, ihr Leben nach deinen Möglichkeiten zu kontrollieren.

Lasse deinen Liebhaber in seinem eigenen Tempo aufblühen und wachsen, indem du ihm Unterstützung und Akzeptanz für sein Konzept bietest. Das wird dein Liebesleben nur verschönern.

2. Stier

Die Reise der Liebe ähnelt fast dem Auf und Ab deiner Stimmung, was bedeutet, dass dein Liebesleben keine ewige Strecke der Sehnsucht und intensiven Leidenschaft sein wird.

Es wird Momente der Verwundbarkeit und der Alltäglichkeit in deiner Beziehung geben. Und das ist ganz natürlich.

Du musst sowohl die Höhen als auch die Tiefen deiner Beziehung gleichermaßen umarmen.

3. Zwillinge

Optimismus ist definitiv eine große Tugend, aber dein "es könnte besser sein" Prinzip könnte dich in Schwierigkeiten bringen.

Besonders wenn es um romantische Beziehungen geht. Während die Menschen eifrig nach einer sinnvollen Verbindung suchen, verpasst man vielleicht das Beste, wenn es direkt vor der Nase liegt, nur weil man glaubt, dass man etwas Besseres verdient hat.

Du musst aufhören, der Perfektion hinterherzulaufen und dich damit abfinden, Unvollkommenheiten in deinem Partner zu übernehmen.

Du musst lernen, dich auf die Gegenwart zu konzentrieren, anstatt dich auf das zu konzentrieren, was hätte sein können.

4. Krebs

Die Krebse sollten wissen, dass unsere Verwundbarkeit uns schön und einzigartig macht.

Es erfordert zweifellos immensen Mut, die intimsten Stellen eines Menschen für andere zu öffnen, aber man muss anfangen, aus sich herauszugehen, um sich mit den Menschen draußen zu verbinden.

In der Wildnis, außerhalb unserer Komfortzone, finden wir die Liebe unseres Lebens.

Man muss das Risiko eingehen, dem anderen zu vertrauen, und den Mut haben, sich auszudrücken. Und die Liebe ist das Risiko wert. Stimmt's?

5. Löwe

Jeder drückt seine Liebe auf sehr individuelle Weise aus. Du musst akzeptieren, dass deine Art, Liebe zu zeigen, nicht der einzige Weg ist.

Die andere Person mag ihre Zuneigung zu dir nicht so extravagant ausdrücken wie du, dennoch ist ihre Liebe echt.

Du musst Deinen Ideenhorizont erweitern und Dich öffnen, um die Unterschiede anderer Menschen mehr zu akzeptieren.

6. Jungfrau

Du musst deine unvernünftigen Erwartungen und Beziehungsstandards loslassen.

Unvollkommenheit ist Teil jeder Beziehung. Das Streben nach höchster Vollkommenheit wird nur zu einer Katastrophe führen.

Jede Beziehung hat eine Reihe von Hürden zu überwinden. Deine ist keine Ausnahme.

Akzeptiere die Mängel, so wie sie sind, und die Beziehung wird gut gedeihen.

7. Waage

Eine entscheidende Tatsache in Beziehungen, die die meisten Menschen übersehen, ist, dass zwei Personen, die sich emotional miteinander verbinden, in allen Aspekten sehr unterschiedlich sind.

Menschen, die Waage als Sonnenzeichen haben, vergessen dies oft. Sie sind so besessen von Gleichheit und Gleichgewicht, dass sie sich über ihre Partner hinwegsetzen könnten, wenn sie etwas anderes als sie selbst ausdrücken.

Es wird unweigerlich zu Ungleichgewichten in der Beziehung kommen, aber die Art und Weise, wie man sie angeht, bildet die Grundlage für eine starke Bindung.

8. Skorpion

Jede Beziehung muss auf Vertrauen basieren. Es muss im Grunde ein gegenseitiger Austausch von Vertrauenswürdigkeit sein.

Es ist verständlich, dass du in der Vergangenheit immer wieder von mehreren Personen verraten wurdest, aber das bedeutet nicht, dass du auch dieses Mal ausgespielt wirst.

Du musst die Chance ergreifen, deinem Partner zu vertrauen und zu glauben, dass er dich zurückbringt.

Es ist höchste Zeit, dass du deine Befürchtungen loslassen und deinem Partner völlig vertrauen kannst.

9. Schütze

Du musst lernen, eine Beziehung nicht mehr zu erzwingen. Jede Beziehung hat ihr eigenes Tempo, das sie in Gang setzen muss.

Etwas zu erzwingen, das mit Emotionen verbunden ist, wird nicht zu etwas Wunderbarem führen.

Warte auf den richtigen Moment und die richtige Person, die dir zeigt, was es bedeutet, geliebt zu werden.

10. Steinbock

Es ist in Ordnung, in der Anfangsphase einer Beziehung wachsam zu bleiben, aber es ist wichtig, die Mauer zu durchbrechen, die man um sich herum aufbaut, wenn man bereit ist, seine Beziehung voranzubringen.

Man muss sich bewusst sein, dass man sich ein wenig öffnen muss, wenn man will, dass sich die Bindung intensiviert.

Lasse deine Wachsamkeit nach und verlasse dich auf deinen Partner, der sich um deine zerbrechlichsten Teile kümmert.

11. Wassermann

Du musst lernen, deine Individualität in der Beziehung zu bewahren. Deine persönlichen Grenzen sind oft so sehr mit denen deines Partners verschmolzen, dass du vergisst, für dich selbst einzustehen.

Manchmal sind Kompromisse auf Seiten beider Partner vorteilhaft, um Beziehungskonflikte zu lösen.

Das bedeutet aber nicht, dass du alle deine Bedürfnisse und Wünsche opfern und dich in eine völlig andere Person verwandeln musst.

12. Fische

Wenn man verliebt ist, neigt man dazu, sich nicht weiter zu entwickeln. Du wirst Hindernisse überwinden und hart daran arbeiten, deinem romantischen Interesse nachzugehen, aber wenn du sie/ihn einmal für dich gewonnen hast, neigst du dazu, auf deinem persönlichen Wachstumsweg zurückzubleiben.

Liebe hat sicherlich die Macht, dass du dich vollständig fühlst, aber das bedeutet nicht, dass du aufhören musst, hart an dir selbst und an der Beziehung zu arbeiten, um zu überleben.

0Shares
Naira
Naira ist Astrologin, Numerologin, Tarotistin und Theologin, die ihren Bachelor-Abschluss in vergleichender Religionswissenschaft erworben hat. Sie bloggt und macht seit mehreren Jahren Astrologie-Beratungen.