Beziehung

10 Tipps für eine glückliche Fernbeziehung

Liebe auf Distanz ist keine einfache Art, eine Beziehung zu führen. Denn wenn man endlich den Partner gefunden hat, mit dem man am liebsten jede freie Minute verbringen möchte, kann eine Beziehung auf Distanz zur Belastungsprobe werden.

Sie hat nicht umsonst den schlechten Ruf, in den meisten Fällen zum Scheitern verurteilt zu sein.

Wenn der Partner in einer anderen Stadt oder sogar in einem fremden Land wohnt, stellt das ein Liebespaar vor viele Herausforderungen.

Denn mit der Distanz wächst die Sehnsucht nach dem Partner und nach der trauten Zweisamkeit.

Damit eine Beziehung auf Distanz trotz der Einsamkeit und Traurigkeit funktionieren kann, müssen die Partner vor allem viel Vertrauen, Geduld und Kompromissbereitschaft an den Tag legen.

Eine Fernbeziehung fühlt sich häufig wie eine Achterbahn der Gefühle, denn die Partner erleben Momente voller Glückseligkeit und Begeisterung, um dann am Tag des Abschieds vom Partner betrübt und traurig zu sein.

Die Partner vermissen einander und die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen fühlt sich wie eine Ewigkeit an.

Aufgrund der Distanz muss jeder Partner den Alltag alleine bestreiten, obwohl sie nur den Wunsch haben, jeden Tag in den Armen des Partners zu liegen.

Wenn die Partner vor der Wahl stehen, sich entweder räumlich oder für immer zu trennen, müssen sie entscheiden, ob eine Fernbeziehung die richtige Wahl für sie ist oder ob sie überhaupt eine Liebe auf Distanz aushalten könnten.

Eine Fernbeziehung hat neben den vielen Nachteilen auch viele Vorteile, und nur wegen der Vorfreude auf das Wiedersehen ist sie schon der Mühe wert. 

Wenn man räumlich von dem/der Liebsten getrennt ist, schätzt man mehr das Zusammensein und die Zeit, die man miteinander verbringt.

Die Partner in einer Fernbeziehung müssen manchmal einige Opfer bringen, um sich regelmäßig sehen zu können.

Diese Bereitschaft, etwas für den Partner zu opfern, wird die Lieben erhalten und sogar noch stärken.

Ein wichtiger Vorteil einer Fernbeziehung ist die Tatsache, dass man viel Freizeit für sich selbst hat und all den Hobbys und Verpflichtungen nachgehen kann, für die man sonst keine Zeit hätte. 

Mit einer positiven Einstellung kann man trotz der Entfernung die Liebe und die Leidenschaft erhalten und sehr glücklich mit dem Partner sein. 

Ob du schon eine Fernbeziehung führst oder eine in Erwägung ziehst, können dir diese 12 Tipps helfen, eine glückliche und erfolgreiche Fernbeziehung zu haben.

1. Vertrauen haben

Gegenseitiges Vertrauen ist eine wichtige Grundlage nicht nur für eine Fernbeziehung, sondern auch für alle anderen Arten von Beziehungen.

Wenn die Partner einander nicht blind vertrauen können, hat eine Fernbeziehung keine Erfolgschancen.

Eifersucht und hohe emotionale Belastung sind die Folgen, so dass die Fernbeziehung für viele Paare zur Zerreißprobe werden kann.

Wenn die Partner gelassen bleiben und dem Partner Vertrauen schenken, können sie ihre Befürchtungen und Zweifel zur Seite schieben und dem Partner zeigen, dass das Vertrauen auf Gegenseitigkeit beruht.

2. Übermäßige Kommunikation vermeiden

Dank der modernen Technologien und Apps wie What´sApp, Skype und Messenger war es noch nie so einfach, trotz großer Entfernung Kontakt zu halten.

Obwohl Kommunikation der Schlüssel zu einer gesunden und erfolgreichen Beziehung ist, sollte man es nicht übertreiben.

Ihr solltet euch täglich über eure Gedanken, Gefühle und Aktivitäten austauschen, damit ihr euch nicht auseinander lebt und sich mit der Zeit entfremdet.

Doch dabei solltest du beachten, dass manchmal weniger mehr sein kann.

Zu viele Nachrichten und Telefonate können sich manchmal auch negativ auf die Beziehung auswirken.

Falls du jede Sekunde und jeden Tag unbedingt wissen musst, was dein Partner macht und wohin er geht, kann er sich eingeengt fühlen oder dich als besitzergreifende Freundin sehen.

Ihr solltet euch bemühen, ein Mittelmaß zu finden, um nicht den anderen mit zahlreichen E-Mails und Telefonaten zu überwältigen.

3. Die Situation akzeptieren

Um wirklich glücklich in einer Fernbeziehung zu sein, solltest du nicht ständig jammern und die negative Seiten der Beziehung betrachten.

Falls ihr euch für eine Fernbeziehung entschieden habt, solltet ihr nicht einander runterziehen.

Wenn ihr euch liebt, solltet ihr euch bemühen, zu akzeptieren, dass ihr für eine bestimmte Zeit getrennt sein werdet und das Beste aus der ganzen Situation machen.

Anstatt zu denken, dass diese Fernbeziehung euch auseinander bringen könnte, solltet ihr glauben, dass euch diese Erfahrung nur noch stärker aneinander binden wird.

4. Grundregeln aufstellen

Ihr beide solltet unbedingt schon zu Beginn der Beziehung gewisse Grundregeln aufstellen, um nicht Gefahr zu laufen, dass ihr zu hohe Erwartungen habt, die nicht erfüllt werden können.

Beide Partner müssen sich darüber im Klaren sein, was sie voneinander erwarten und wie sie sich die Zukunft dieser Beziehung vorstellen.

Ihr solltet versuchen, übertrieben Vorstellungen und Wünsche zu vermeiden, damit keiner etwas Unerwartetes tut, die den anderen überrumpeln oder überraschen könnten.

Wichtig ist es, zu klären, dass ihr bereit seid, über Ängste und Sorgen zu sprechen und dabei solltet ihr immer absolut ehrlich zueinander sein.

5. Die Leidenschaft entfachen

Sexuelle Spannung  und Lust sind ist zweifellos wichtige Bestandteile einer Beziehung.

Sexuelle Begierde hält die Partner davon ab, sich zu entfremden und körperliche Nähe aus den Augen zu verlieren.

Sex ist nicht nur ein biologisches, sondern auch ein emotionales Bedürfnis.

Ihr könnt die Leidenschaft erhalten und Vorfreude aufeinander noch aufregender machen, indem ihr euch gegenseitig neckende Texte voller sexueller Anspielungen und provokativer Beschreibungen schickt.

Vor allem sind sexy Fotos, Wortspiele und Dirty Talk erwünscht.

Das nutzt nicht nur der Kommunikation sondern bringt frischen Wind in den Beziehungs-Alltagstrott.

6. Eifersucht in der Beziehung vermeiden

Eifersucht kann sich negativ sowohl auf eine normale Beziehung als auch auf eine Fernbeziehung auswirken.

Eifersucht des Partners kann ziemlich nervend oder für manche schmeichelnd, während sie sich häufig als Stimmungskiller und ein häufiger Trennungsgrund entpuppt.

Wenn du bereits weißt, dass es deinem Partner missfällt, spät abends auszugehen oder mit deinen Freunden etwas zu trinken, dann solltest du es entweder nicht tun oder es dem Partner oder der Partnerin vorher sagen, um ihn oder sie zu beruhigen.

Dabei müssen beide Partner offen mit solchen Dingen umgehen, damit der andere nicht misstrauisch oder verärgert wird, weil er in einer Lage ist, in der er/sie sich machtlos oder unkontrolliert fühlt.

7. Für Nähe und Intimität sorgen trotz Distanz

Nähe und Intimität sind sehr wichtig in einer Fernbeziehung, da es oft daran mangelt, weil man sich nicht regelmäßig treffen kann.

Das Internet bietet euch eine große Auswahl an Möglichkeiten, euch trotz Distanz näher zu kommen.

Empfehlt euch gegenseitig Bücher, Fernsehsendungen, Filme, die ihr interessant und spannend findet und zeigt Interesse für die Vorlieben des anderen.

Wenn ihr die gleichen Dinge liest, sieht und hört, habt ihr mehr gemeinsame Themen, über die ihr sprechen könnt.

8. Ein Ziel vor Augen haben

Die Wahrheit ist, dass kein Paar für immer in einer Fernbeziehung bleiben kann.

Ihr solltet gemeinsam einen Zeitplan erstellen und ein Endziel vor den Augen haben.

Partner in einer Fernbeziehung sollten sich darüber im Klaren sein, wie ihre Zukunft aussehen wird und wo sie zusammen leben möchten, denn eine Fernbeziehung soll natürlich nicht für ewig sein.

9. Das Alleinsein genießen

In einer Fernbeziehung bestimmt die Einsamkeit den Alltag.

Du wirst häufig alleine sein und du wirst den Partner jeden Tag vermissen.

Du solltest nicht zulassen, dass sich deine Welt um deinen Partner dreht - denn du hast immer noch deine Freunde und deine Familienmitglieder.

Du kannst all diese freie Zeit nutzen, um Spaß mit deinen Freunden zu haben oder dir neue Hobbys suchen. Vielleicht kannst du eine neue Sprache erlernen oder irgendetwas, das du schon immer machen wolltest, um dir die Zeit bis zum Wiedersehen zu verkürzen.

Wenn du selber positiv und glücklich bist, wirst du die vielen Vorteile einer Fernbeziehung genießen können.

10. Sich gegenseitig aufmerksame Geschenke machen

Wir neigen oft dazu, den kleinen Dingen und Gegenständen bewusst oder unbewusst Bedeutungen beizumessen.

Schickt euch gegenseitig Postkarten und handgeschriebene Liebesbriefe, Blumensträuße an Geburtstagen oder an Jahrestagen.

Ihr solltet ebenfalls versuchen, einander so oft wie möglich zu besuchen, denn die Besuche sind meistens die Highlights einer Fernbeziehung.

Dann könnt ihr alles nachholen, was euch am meisten gefehlt hat und worauf ihr euch besonders freut.

Das Wichtigste in einer Fernbeziehung ist, positive Einstellung zu haben und an die schönen Gefühle und Momente mit dem Partner zu denken.

Der Partner wird das ganze Warten und all die Mühe wert sein, und am Ende werdet ihr beide glücklich und stolz auf euch sein, dass ihre diese qualvolle und schwierige Zeit zusammen gemeistert habt.

2Shares