Skip to Content

Vedisches Horoskop: Welchem vedischen Sternzeichen gehören Sie an

Vedisches Horoskop: Welchem vedischen Sternzeichen gehören Sie an

Haben Sie jemals Ihr Horoskop gelesen und konnten keinen Zusammenhang von Ihrem Sternzeichen und Ihrem Charakter feststellen?

Vielleicht sollten Sie mit Hilfe der indischen Astrologie ihr vedisches Sternzeichen berechnen, um mehr über Ihre Persönlichkeitsmerkmale zu erfahren und Erkenntnisse über Ihr Schicksal zu gewinnen.

Was ist vedische Astrologie?

Die vedische Astrologie ist eine alte indische Wissenschaft, deren Bezeichnung von der Sammlung religiöser Schriften im Hinduismus abstammt. 

Sie ist auch als indische Astrologie, Hindu-Astrologie, Jyotisha oder Jyotishya bekannt, was “Wissenschaft des Lichts” bedeutet und kann Tausende von Jahren zurückverfolgt werden.

Die vedische Astrologie erklärt die Bewegungen und Positionen der Planeten in Bezug auf die Zeit und ihre Auswirkungen auf den Menschen und andere Wesen auf der Erde.

Nach der vedischen Astrologie gibt es 27 Konstellationen, die aus 12 Tierkreiszeichen, 9 Planeten und 12 Häusern bestehen, wobei jedes Haus und jeder Planet einen Aspekt des menschlichen Lebens repräsentiert.

Je nachdem, wann eine Person geboren ist, werden die 12 Zeichen auf die 12 Häuser verteilt und die 9 Planeten in verschiedenen Häusern platziert.

Die visuelle Darstellung der Momentaufnahme der Zeichen und Planeten wird als vedisches Horoskop-Diagramm bezeichnet.

Vedische Astrologie ist nichts anderes als die Interpretation der Bedeutung dieser Anordnungen, wie sie für Menschen und andere Wesenheiten gilt.

Der Unterschied zwischen der westlichen und vedischen Astrologie

Der wichtigste Unterschied zwischen der westlichen und vedischen Astrologie liegt in der Messmethode des Tierkreises.

Die vedische Astrologie verwendet in erster Linie den siderischen Tierkreis, während die westliche Astrologie den tropischen Tierkreis verwendet.

Bei dem siderischen Tierkreis werden die Sterne als fester Hintergrund betrachtet, während bei dem tropischen Tierkreis die Bewegung der Planeten an der Position der Sonne am Frühlingsäquinoktium gemessen wird.

Synchron sind die beiden Systeme identisch, lediglich der Ursprung der ekliptikalen Länge ist um ca. 22 Grad oder Tage verschoben, was dazu führt, dass die Planeten in den westlichen Horoskopen in ca. 80% der Fälle im vorherigen Zeichen stehen.

Bitte beachten Sie, dass die Daten für den Eintritt der Sonne in die Zeichen aufgrund der Präzessionswerte von Jahr zu Jahr variieren und von einem siderischen Astrologen für Ihr spezifisches Geburtsjahr überprüft werden sollten.

Die Einteilung des vedischen Tierkreises

Aus der Sicht der indischen Astrologie wurden zum Zweck der Darstellung der Planetenpositionen und Berechnungen usw. die 360 Grad der Tierkreiszeichen in 12 gleiche Teile, Rasi oder Zeichen genannt, von je 30 Grad unterteilt.

Das Tierkreiszeichen, in dem sich Ihr Mond zum Zeitpunkt Ihrer Geburt befindet, wird nach der indischen Astrologie Ihr Rasi genannt.

Ihr Rasi zeigt einen Teil Ihres Charakters, Ihrer Einstellung und Ihres Aussehens an.

Im Buch der vedischen Astrologie gibt es 9 Grahas oder Planeten, die unser Leben beeinflussen.

Von diesen sind sieben – die Sonne, der Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus und Saturn – tatsächliche Himmelskörper.

Die anderen beiden – Rahu und Ketu – sind Schattenplaneten, deren Positionen mathematisch berechnet werden. Die vedischen Astrologiebücher ignorieren Neptun, Uranus und Pluto.

Diese 9 Planeten besitzen bestimmte Rasis, repräsentieren verschiedene Dinge in unserem Leben, haben verschiedene inhärente Qualitäten und beeinflussen bestimmte Facetten unseres Lebens.

Alles hängt davon ab, wie diese Planeten platziert sind und in welcher Rasis sie sich befinden. 

Die Namen der 12 Rasis (Tierkreiszeichen der indischen Astrologie) in ihrer natürlichen Reihenfolge und ihre Herrscher:

1. Widder oder Mesha wird von Mars regiert.
2. Taurus oder Vrishaba wird von Venus regiert. 
3. Zwillinge oder Mithuna wird von Merkur regiert. 
4. Krebs oder Karka wird vom Mond regiert. 
5. Löwe oder Simha wird von der Sonne regiert. 
6. Jungfrau oder Kanya wird von Merkur regiert. 
7. Waage oder Thula wird von Venus regiert. 
8. Skorpion oder Vrishika wird von Mars regiert. 
9. Schütze oder Dhanur wird von Jupiter regiert. 
10. Steinbock oder Makara wird von Saturn regiert.
11. Wassermann oder Kumbha wird von Saturn regiert. 
12. Fische oder Meena wird von Jupiter regiert. 

12 vedische Sternzeichen nach der indischen Astrologie

Ein vedisches Horoskop kann Ihnen genaue Auskunft über Ihre Zukunft geben und kann zeitlich genau bestimmen, wann ein bestimmtes Ereignis im Leben eines Menschen eintreten wird.

Falls Sie sich Ihr vedisches Horoskop erstellen lassen möchten, brauchen Sie genaue Informationen über Ihr Geburtsdatum, Ihren Geburtsort und Ihre Geburtszeit.

Es ist zu beachten, dass die vedischen Astrologen in erster Linie die Position des Mondes und nicht die der Sonne betonen, so dass die folgenden vedischen Sternzeichen momentan aktuell sind. 

Da sie sich im Laufe der nächsten Jahre verschieben werden, müssen Sie dann Ihr vedisches Sternzeichen neu berechnen.

1. Mesha

(13./14. April – 13./14. Mai)

 

In seinem Charakter ähneln Menschen mit vedischem Sternzeichen Mesha dem tropischen Sternzeichen Widder, weil beide von Natur aus abenteuerlustig, ehrgeizig, mutig, impulsiv und unabhängig sind.

Sie lassen sich manchmal die Hitze zu Kopf steigen, weil sie anfälliger dafür sind, aggressiv zu werden und ihren Ärger auszudrücken als jedes andere Sternzeichen.

Aber sie beruhigen sich auch ziemlich schnell und hegen keinen Groll. Sie machen die Dinge gerne auf ihre eigene Art und Weise und mögen es nicht, wenn sich andere in ihre Angelegenheiten einmischen.

Sie lieben Herausforderungen und lassen sich leicht provozieren. Sie sind recht intelligent und stecken voller origineller Ideen.

Mesha-Geborene sind etwas stur und hartnäckig und selbst nach einer Niederlage machen sie wiederholte Versuche und geben nicht auf, bis sie überzeugt sind, dass sie falsch liegen.

Sie werden von Menschen angezogen, die unter den Zeichen Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann geboren sind und kommen gut mit ihnen aus.

Ihre Partner mögen normalerweise ihre abenteuerliche Natur und ihre Lust auf Spaß und Abwechslung im Leben.  

Sie sind von Natur aus romantisch und sind normalerweise sehr liebevolle und fürsorgliche Partner und Eltern. Allerdings neigen sie dazu, von Natur aus dominierend zu sein. 

2. Vrishaba 

(13./14. Mai – 14./15. Juni)

Der Stier, der von der Venus regiert wird, ist in der vedischen Astrologie als Vrishaba bekannt.

Ähnlich dem Stier im tropischen Tierkreis, gilt Vrishaba als entschlossene und hartnäckige Persönlichkeiten, die vor nichts Halt machen, um das zu erreichen, was sie sich in den Kopf gesetzt haben.

Ein Vrishaba ist von Natur aus geduldig und konservativ. Er ist nicht sehr abenteuerlustig oder impulsiv, sondern solide und beständig.

Sie sind nicht leicht zu provozieren, aber wenn sie provoziert werden, können sie ziemlich gewalttätig sein. Wenn sie sich einmal eine Meinung gebildet haben, können sie ziemlich stur sein.

Sie bemühen sich um ein geregeltes Leben und mögen alle beständigen Dinge. Hat dieses Sternzeichen jedoch erst einmal eine Vertrauensperson gefunden, wird es sie nie im Stich lassen.

Obwohl sie ihre Zuneigung nicht sehr offen zeigen, sind sie sehr liebevolle und fürsorgliche Menschen.

Vrishaba-Menschen fühlen sich zu Menschen, die im Sternzeichen Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische geboren sind, hingezogen.

3. Mithuna

(14./15. Juni – 15./16. Juli)

Zwillinge gelten in der vedischen Astrologie als ein männliches Zeichen.

Da Sie von Merkur regiert werden, sind sie kommunikativ und lieben es, neue Menschen kennen zu lernen und sich mit anderen zu unterhalten.

In seinem Charakter ähnelt das vedische Sternzeichen Mithuna den Zwillingen in vielen Zügen, denn auch sie sind von Natur aus schlagfertig, humorvoll und gesellig.

Mithunas sind intelligent, scharfsinnig und voller brillanter und origineller Ideen. Sie lieben das Leben und genießen es in vollen Zügen.

Sie sind ausgezeichnete Liebhaber, weil sie sehr charmant und romantisch sind und sich in ihrer Gesellschaft niemand langweilen kann.

Leider ist Stillsitzen nicht eine ihrer Stärken, so dass sie immer ihre Mitmenschen auf Trab halten.

Zwillinge finden Menschen, die in den Zeichen Löwe, Waage, Schütze, Wassermann und Widder geboren sind, attraktiv und sie passen auch gut zueinander.

4. Karka 

(15./16. Juli – 16./17. August)

Karka ähnelt dem tropischen Sternzeichen Krebs in seinen Wesenszügen: Diese Menschen gelten als emotionale, sensible und sentimentale Menschen, die ein glückliches Familienleben über alles schätzen.

Sie sind von Natur aus romantisch und geben sehr liebevolle und beständige Partner ab, die an eine dauerhafte und seelenverwandte Partnerschaft glauben.

Karka-Geborene fühlen sich erst vollkommen und erfüllt, wenn sie den Partner fürs Leben gefunden haben.

Als Eltern sind sie sehr fürsorglich und anhänglich gegenüber ihren Kindern, weil sie von Natur aus sehr mütterlich sind, was sie aber auch gleichzeitig zu einer hervorragenden Bezugsperson macht.

Der Karka fühlt sich zu Menschen, die in den Zeichen Jungfrau, Skorpion, Steinbock, Fische und Stier geboren sind, hingezogen.

Ähnlich dem Krebs im tropischen Tierkreis, neigen Karkas zu Stimmungsschwankungen.

Wenn sie gut gelaunt sind, können sie sehr humorvoll sein und sind eine sehr gute Gesellschaft. Ein Krebs in schlechter Laune ist jedoch die schlechteste Gesellschaft, die man sich wünschen kann.

5. Simha

(16./17. August – 16./17. September)

Das Sternzeichen Simha gilt in der vedischen Astrologie als absoluter Anführer, der es immer darauf abzielt, an erster Stelle zu stehen.

Sie werden von der Sonne regiert und sind das mutigste und tapferste Sternzeichen des indischen Tierkreises.

Menschen mit Sternzeichen Simha sind sehr ehrgeizig und dominierend und lieben es, Im Rampenlicht zu stehen.

Sie sind entschlossen, selbstbewusst und unabhängig, so dass sie andere Menschen leicht inspirieren und motivieren können.

Eitelkeit und Stolz sind Werte, die einen Simha-Geborenen prägen, so dass sie auch leicht anfällig für Schmeicheleien sein können. 

Trotz ihrer dominierenden Natur sind diese Menschen von Natur aus romantische und fürsorgliche Partner.

Als Eltern sind sie dominierend, aber auch sehr liebevoll und fürsorglich. Zu diesen großzügigen und warmherzigen Menschen passen am besten die Sternzeichen Waage, Schütze, Wassermann, Widder und Zwilling.

6. Kanya 

(16./17. September – 16./17. Oktober)

Menschen, die im vedischen Zeichen Kanya geboren sind, sind sehr wortgewandt und ein großartiger öffentlicher Redner.

Ihr natürlicher Hang zum logischen Denken macht Ihnen die Entscheidungsfindung zu einer leichten Aufgabe.

Da die Jungfrau-Geborene als wahre Perfektionisten des tropischen Tierkreises gelten, weisen auch Kanyas diegleichen Züge auf.

Sie sind sehr methodisch, spezifisch und wählerisch, wenn es darum geht, dass alles richtig ist, so dass sie immer auf Kleinigkeiten achten.

Darüber hinaus sind sie auch sehr intelligente und schnell begreifende Menschen. Als Ergebnis können sie manchmal pingelig und anspruchsvoll sein.

Sie sind nicht gerade die romantischsten unter den Sternzeichen, weil sie auch ihr Privatleben und ihre Liebesbeziehungen ständig analysieren müssen.

Nichtsdestotrotz sind sie verantwortungsvolle und zuverlässige Partner und Eltern. Sie fühlen sich zu den Sternzeichen Skorpion, Steinbock, Fische und Krebs hingezogen.

7. Thula

(16./17. Oktober – 15./16. November)

Menschen mit vedischem Sternzeichen Thula sind die friedliebendsten Menschen des indischen Tierkreises.

Zu der größten Schwäche eines Thula-Geborenen zählt ihre Unentschlossenheit, die ihnen zu schaffen macht.

In dem Versuch, diplomatisch und ausgeglichen zu bleiben, können Sie sich in die kleinen Details einer Entscheidung verstricken, was ein günstiges Ergebnis verzögert. 

Sie sind von Natur aus freundlich, gesprächig und sozial, so dass sie leicht neue Freunde finden. Darüber hinaus verdienen sie sich mit ihrer schnellen Auffassungsgabe und ihrem scharfen Intellekt den Respekt ihrer Freunde.

Da sie von Natur aus romantische und liebenswerte Menschen sind, genießen Thula-Menschen ein sehr glückliches Liebesleben.

Selbst in der Liebe lassen sie sich Zeit, um sich zu entscheiden, aber sobald sie sich entschieden haben, machen sie ihren Partner sehr glücklich.

Geeignete Partner für Thula-Geborene ist das Sternzeichen Schütze, Wassermann, Widder, Zwilling und Löwe.

8. Vrishika 

(15./16. November – 15./16. Dezember)

In seinem Charakter ähnelt das vedische Sternzeichen Vrishika dem Skorpion in vielen Zügen, denn auch sie sind geheimnisvolle und intrigante Persönlichkeiten.

Sie haben einen scharfen Verstand und mit großer emotionaler Tiefe haben Sie die Macht, fast wie ein Hellseher auf andere einzuwirken.

Diese willensstarke Menschen neigen dazu, das Leben in vollen Zügen zu genießen und es manchmal auch zu übertreiben.

Vrishika-Geborenen wird Rachsüchtigkeit und Nachträglichkeit nachgesagt, weil sie dazu neigen, zurückzuschlagen, wenn ihnen Unrecht getan wird.

Sie haben eine starke Anziehungskraft auf das andere Geschlecht und andere fühlen sich ebenso stark zu ihnen hingezogen.

Wer einen Skorpion als Partner heiratet, kann sich nie über einen Mangel an Liebe beklagen.

Sie sind liebevolle und fürsorgliche Eltern, aber sie haben ihre eigene Art und Weise, ihre Liebe zum Ausdruck zu bringen und nicht die konventionelle Art und Weise.

Vrishikas passen am besten zu dem Sternzeichen Steinbock, Fische, Stier, Krebs und Jungfrau.

9.  Dhanur

(15./16. Dezember – 14./15. Januar)

Im Leben eines Dhanur spielen Abenteuer und Freiheit eine wichtige Rolle.

Sie genießen das Leben in vollen Zügen und sind immer auf der Suche nach neuen Erlebnissen und Erfahrungen.

Menschen mit vedischem Sternzeichen Dhanur haben viel Glück in ihrem Leben. 

Sie haben ein unübertroffenes Mitgefühl für die Menschen, die ihnen am Herzen liegen und werden für ihre Offenheit und Ehrlichkeit geschätzt.

Mit ihrem Aussehen, ihrem Verstand und ihrem Erfolg mangelt es einem Dhanur nie an der Gesellschaft des anderen Geschlechts.

Sie sind gute und aufrichtige Liebhaber, und pflichtbewusste und liebevolle Eltern.

Sie fühlen sich zu Mensch mit dem Sternzeichen Wassermann, Widder, Zwillinge, Löwe und Waage hingezogen. 

10. Makara 

(14./15. Januar – 12./13. Februar)

Makaras sind eine sehr ernste und hingebungsvolle Menschen, die immer vorsichtig sind, wenn sie sich auf neue Abenteuer einlassen und überlegen sich jeden Schritt gerne ganz genau, bevor sie handeln.

Sie sind sehr bodenständige, praktische und ehrgeizige Menschen, die in der Regel sehr erfolgreich im Leben sind.

Sie mögen es nicht, übermäßig in Vergnügungen zu schwelgen und verschwenden definitiv kein Geld, sondern sind bereit, hart zu arbeiten, um Besitz- und Reichtümer anzusammeln. 

Sie sind unglaublich geduldig und warten darauf, dass sich die Dinge zu ihren Gunsten entwickeln.

Wenn es um Liebe und Romantik geht, sind diese Workaholics im Vergleich zu den anderen Zeichen etwas träge.

Makara-Geborene sind als Partner nicht besonders aufregend und unterhaltsam, aber sie gleichen diesen Mangel durch einen sehr komfortablen und wohlhabenden Lebensstil aus.

Sie sind strenge Eltern, die ihre Kinder auf eine gut geplante und disziplinierte Weise erziehen.

Sie passen gut zu den Sternzeichen Fische, Stier, Krebs, Jungfrau und Skorpion.

11.  Kumbha

(12./13. Februar – 13./14. März)

Ähnlich dem Wassermann im tropischen Tierkreis, ziehen Kumbhas ihre Mitmenschen werden oft wegen ihrer exzentrischen Ideen und tiefgründigen Gedanken an.

Ihre Geselligkeit und Freundlichkeit trägt zu Ihrem Charme und ihrer Beliebtheit bei.

Sie sind sehr intelligent und schlagfertig und hinterlassen sofort einen guten Eindruck auf ihr Gegenüber. Sie genießen das Leben und die Menschen, die mit ihnen zusammen sind, bekommen auch einen guten Anteil daran.

Obwohl Kumbhas tief mit ihren Gefühlen verbunden sind, stellen sie oft die Bedürfnisse anderer vor der eigenen.

Menschen, die im vedischen Sternzeichen Kumbha geboren sind, gelten als schrill und verrückt und werden auch deshalb oft als eigensinnig und unkonventionell betrachtet.

Das kann für ihren Partner eine Belastung sein, deshalb ist dieses Sternzeichen nur für diejenigen geeignet, die auf der Suche nach einem originellen und leidenschaftlichen Partner sind.

Schütze, Widder und Waage passen am besten zu diesem Sternzeichen.

12. Meena 

(13./14. März – 13./14. April)

Menschen, die im vedischen Sternzeichen Meena geboren sind, gelten als freundliche und leichtlebige Personen.

Außerdem haben sie einen ausgezeichneten Sinn für Humor, was sie zu einem der beliebtesten Menschen macht. 

Obwohl sie nach außen hin immer den Anschein erwecken, alles im Griff zu haben, fällt es ihnen manchmal schwer, wirklich zu erkennen, was sie im Leben wollen.

Meena-Geborene sind anpassungsfähig und können leicht unter Einfluss anderer Menschen unsicher und zweifelnd werden.

Sie neigen auch dazu, manchmal ziemlich faul und lethargisch zu sein und in ihrer Traumwelt zu leben.

Sie haben die typische künstlerische Tendenz, das Leben von einem Extrem zum anderen zu erleben.

Meenas sind zutiefst romantische und entgegenkommende Partner, die anderen selten ihre Ansichten oder Regeln aufzwingen.

Als Eltern neigen sie dazu, ihre Kinder zu verwöhnen, indem sie ihnen zu viele Freiheiten lassen.

Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion und Steinbock passen am besten zu diesen verträumten Seelen.

Klangmeditation: Wohltuende und heilende Kraft des Klanges
← Previous
Traumfänger und ihre Bedeutung: Das spirituelle Symbol der Indianer
Next →