Skip to Content

Traumfänger und ihre Bedeutung: Das spirituelle Symbol der Indianer

Traumfänger und ihre Bedeutung: Das spirituelle Symbol der Indianer

Haben Sie sich jemals gefragt, was die wahre Bedeutung der Traumfänger ist?

Viele Menschen haben Traumfänger in ihrem Auto, an den Fenstern in ihren Häusern, oder sogar als Tattoo-Motiv, und sie wissen wirklich nicht, wofür der Traumfänger steht.

Traumfänger sind atemberaubende Talismane der amerikanischen Ureinwohner mit einer wunderschönen Geschichte und Bedeutung dahinter.

In der Neuzeit wurden Traumfänger von einigen indianischen Kulturen als Symbol der Einheit während der Pan-Indianer-Bewegung in den 1960er und 1970er Jahren verwendet. 

Doch man sollten die wahre Bedeutung von Traumfängern kennen, um die Kultur und die Geschichte der indianischen Völker zu respektieren und zu bewundern.

Werfen wir nun einen Blick auf die Symbolik und Bedeutung der Traumfänger, die uns vor bösen Träumen schützen sollen.

Was sind Traumfänger?

Traumfänger sind eng mit herzerwärmenden und edlen Legenden der amerikanischen Ureinwohner verbunden und stellen ein Symbol der Einheit zwischen den indianischen Völker dar.

Dieser Talisman war von großer Bedeutung für bestimmte indianische Stämme. Er wurde verwendet, um Säuglinge zu schützen, indem er über ihre Wiege gehängt wurde. 

Die amerikanischen Ureinwohner betrachteten Träume als Energie, die den Menschen im Schlaf umgibt.

Diese Energie erzeugt Visionen in der Person und werden typischerweise als “gute Träume” oder “schlechte Träume” bezeichnet.

Sollten diese Träume eine Person beeinflussen, kann das Ergebnis einen positiven oder negativen Einfluss auf ihr Leben haben.

Die Traumfänger wurden konstruiert, um zu verhindern, dass die schlechten Träume die Person beeinflussen, während sie die guten Träume einfangen und diese Energie in das Leben der Person kanalisieren.

Dieses spirituelle Symbol wurde oft von den Frauen der Stammesältesten hergestellt, um die Energie zu kontrollieren, die die Kinder im Schlaf umgab.

Die Form des Traumfängers

Während moderne Traumfänger in verschiedenen Formen und Größen kommen, wurden authentische und traditionelle Traumfänger handgefertigt und hatten in der Regel nur einen Durchmesser von ein paar Zentimetern.

Die Inspiration für Traumfänger stammt von Spinnen, weshalb der gewebte Faden in der Mitte des Traumfängers einem Spinnennetz ähnelt.

Sie wurden ursprünglich aus natürlichen Materialien hergestellt und waren dazu bestimmt, sich wieder in die Natur aufzulösen, wenn aus einem kleinen Kind ein Erwachsener wurde.

Ein Traumfänger bestand aus einem runden hölzernen Reifen, in der Regel aus Weidenholz, das in die gewünschte Form gebogen wurde.

Bei einigen ist der hölzerne Rahmen mit Leder umwickelt, was oft ein Hinweis auf die Echtheit des Traumfängers ist.

Sehnenfäden tierischen Ursprungs wurden dann an sieben oder acht Punkten des Reifens befestigt und über den Kreis in einem Muster gespannt, das einem Spinnennetz mit einem Loch in der Mitte ähnelte.

Das Netz des Traumfängers ist im Inneren des Rahmens aufwändig gewebt, um das Aussehen eines Spinnennetzes zu imitieren.

Federn wurden an den Reifen gebunden, so dass sie unter ihm herunterhingen. Muscheln, Perle und Steine wurden ebenfalls verwendet, um den Traumfänger zu verzieren.

Die Geschichte und Ursprung der Traumfänger

Alte Kulturen geben uns oft eine einzigartige Perspektive auf das Leben. Zum Beispiel sind die Traditionen der amerikanischen Ureinwohner reich an Geschichten darüber, wie die Menschen mit der Natur und der Welt um sie herum verbunden waren.

Oft sind diese Verbindungen zu unsichtbaren Kräften, die das Schicksal eines Menschen formen.

Um diese Kräfte anzuzapfen, schufen die Menschen Werkzeuge und Talismane, die mit der natürlichen Energie zusammenwirken sollten.

Traumfänger sind ein solches Mittel, das auch heute noch bei vielen Menschen auf der Welt beliebt ist.

Verschiedene indianische Völker haben Traumfänger, oder eine Version davon, in ihre Traditionen eingewoben.

Doch die meisten Historiker sind sich einig, dass die Traumfänger ihren Ursprung in den Kulturen der amerikanischen Ureinwohner, genauer gesagt beim Stamm der Ojibwe, der ursprünglich aus dem nördlichen Mittelwesten der USA und Kanada stammte.

Die Ojibwe und Lakota hatten unterschiedliche Legenden über den Traumfänger, aber beide konzentrierten sich auf die Kanalisierung von Träumen zum Wohle des Kindes.

Die Ojibwe-Legende von Asibikaashi (Spinnenfrau)

Die Ojibwe nannten Traumfänger ‘asabikeshiinh’, was ‘Spinne’ bedeutet.

Laut der Traumfänger-Legende der Ojibwe kümmerte sich eine Spinnenfrau namens Asibikaashi um alle Menschen und Kinder auf ihrem Land und bewahrte sie vor Unheil.

Sie war die Schöpferin aller Menschen und die Beschützerin der Kinder und Säuglinge. Sie war dafür verantwortlich, dass die Sonne jeden Morgen am Himmel erscheint.

Die Sonne schickte ihre Energie zu den vielen Menschen im Land.

Aber als sich der Stamm immer weiter ausbreitete und sich über die ganze Welt verteilte, wurde es für sie immer schwieriger, alle zu beschützen und die Energie zu all ihren Leuten zu bringen.

Sie nahm die Hilfe der Großmütter, Mütter und Schwestern des Stammes in Anspruch, um magische Reifen zu weben, die die Energie der Alpträume auffingen und festhielten.

Schlechte Träume wurden durch das Netz des Traumfängers aufgefangen und festgehalten, während gute Träume durch das Loch in der Mitte zum Besitzer entkamen.

Traditionell wurde nur eine Edelsteinperle für die Konstruktion eines Traumfängers verwendet, da es nur einen Schöpfer im Netz des Lebens gibt.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen am Morgen den Traumfänger berühren, werden diese gefangenen schlechten Träume zerstört.

Infolgedessen wurde der Traumfänger zu einem Schutzsymbol.

Die Lakota-Legende von Iktomi (dem großen Lehrer)

Der Stamm der Lakota hat eine andere Legende über den Ursprung der Traumfänger, aber es wird angenommen, dass die Anhänger auf verschiedene Weise vom Stamm der Ojibwe weitergegeben wurden.

In der Lakota-Legende kletterte ein Stammesführer auf einen Berg, wo er eine Vision von Iktomi, einem großen Trickser und Lehrergeist, hatte, der die Gestalt einer Spinne annahm.

Iktomi erzählte dem Ältesten vom Kreislauf des menschlichen Lebens und wie die Menschen Entscheidungen treffen können, die ihr Leben und die Welt um sie herum beeinflussen.

Er nahm den Weidenreifen des spirituellen Führers und begann, ein Netz darüber zu weben, während er sprach.

Iktomi schuf den Traumfänger und erklärte, dass sich die guten Ideen im Netz verfangen würden, und auf diese Weise nicht verloren gehen werden.

Schlechte Ideen werden durch das zentrale Loch sickern und einfach unbeschadet an ihrem Volk vorbeizuziehen.

Wenn man auf die guten hören sollte, wird man in die richtige Richtung gelenkt, aber die schlechten Kräfte würden Schaden anrichten.

Nachdem er sein Netz fertig gesponnen hatte, zeigte Iktomi dem geistigen Führer, dass es ein perfekter Kreis mit einem Loch in der Mitte sei.

Am Ende der Vision gab Iktomi dem Ältesten den Reifen und erklärte ihm, wie er benutzt werden kann, um schlechte Träume zu fangen und festzuhalten und so zu verhindern, dass sie die Person quälen.

Er erlaubte den guten Träumen, durch das Loch in der Mitte zu entkommen, so dass sie geschickt werden konnten, um das Leben des Besitzers zu beeinflussen.

Der spirituelle Führer brachte dieses Wissen zurück zu seinem Volk, das begann, Traumfänger zu benutzen, um ihre Träume zu filtern und all die guten einzufangen und die schlechten gehen zu lassen.

Wie der traditionelle Traumfänger funktioniert, variiert leicht von einer Legende zur anderen, aber die Bedeutung ist immer ähnlich:

Er soll schädliche Gedanken oder schlechte Träume abfangen und Sie mit guten Träumen und positiven Gedanken beschützen, während Sie schlafen.

Bedeutung der Traumfänger

Der Traumfänger ist ein schützender Talisman, der die Menschen vor Albträumen und jeder Art von bösem Einfluss bewahren und ihnen einen guten Schlaf bescheren soll.

Während Traumfänger zu einem weit verbreiteten Phänomen außerhalb der Ojibwe-Indianer geworden sind und sogar über die pan-indianischen Gemeinschaften hinausgehen, gibt es heutzutage mehrere Arten von Traumfängern.

Wenn man sich diese Traumfänger genau ansieht, kann man immer noch eine gewisse Ähnlichkeit mit den traditionellen Traumfängern erkennen.

Doch welche Symbolik verbirgt sich überhaupt hinter der Bedeutung der Traumfänger?

Die Bedeutung der Traumfänger und der Glaube, der ihre Herstellung begleitet, stammen aus den Kulturen der amerikanischen Ureinwohner.

Zur Bedeutung der Traumfänger gibt es verschiedene Auslegungen und jeder einzelne Bestandteil hat eine bestimmte Bedeutung.

Ebenfalls wurde jedem Material und verwendetem Edelstein zusätzlich eine gewisse Bedeutung zugesprochen.

Jeder Teil des Traumfängers hat Bedeutungen, die mit der physischen Welt verbunden sind. Eine bemerkenswerte Bedeutung ist, dass der Traumfänger eine runde Form hat, die die physische Form der Erde darstellt.

1. Der kreisförmige Rahmen symbolisiert den Kreis des Lebens

Traumfänger werden normalerweise mit einem Holzreifen oder einer Art von biegsamem Material hergestellt, der den Kreis des Lebens repräsentiert.

Das ist sehr wichtig für die Anishinaabe, denn Kreise sind das Zentrum von allem und der Kreis des Lebens ist tief in allen Lehren und allen Geschichten verankert.

Die Kreisform steht auch für den kontinuierlichen Fluss des Lebens, da es keinen Anfang und kein Ende gibt und sich das Leben ständig im Kreis dreht.

Zusätzlich zur Darstellung des Kreises des Lebens symbolisiert er auch, wie sich Sonne und Mond jeden Tag in einer Endlosschleife über den Himmel bewegen.

2. Das Netz symbolisiert Schutz

Das Netz wird verwendet, um die schlechte Träume während des Schlafes einzufangen und tagsüber zu vertreiben, aber gleichzeitig die guten Träume durchzulassen.

Im Gegensatz zu anderen Kulturen haben die amerikanischen Ureinwohner Spinnen als Beschützer angesehen.

Sie glaubten, dass die Traumfänger alles Unheil, das in der Luft hing, auffangen konnten, so wie ein Spinnennetz alles auffangen kann, womit es in Berührung kommt.

3. Bedeutung der im Traumfänger eingeflochtenen Objekte

Zwischen den Federn können auch heilige Perlen und Edelsteine angebracht werden. Sie repräsentieren im Traumfänger gute Träume oder, wenn es ein einzelner Stein ist, den Schöpfer der Welt.

Die Perlen des Traumfängers sollen die Spinne repräsentieren, die das Netz erschaffen hat, während manche glauben, dass die Perlen gute Träume repräsentieren, die den Schlafenden nicht erreichen konnten.

Die Anzahl der Punkte auf dem gewebten Netz des Traumfängers ist ebenfalls wichtig und hat verschiedene Bedeutungen.

Ein Traumfänger mit 13 Punkten repräsentiert die 13 Mondphasen, 8 Punkte symbolisieren die Spinnenfrau in den indianischen Legenden, 7 Punkte beziehen sich auf die sieben Prophezeiungen, 6 Punkte stehen für einen Adler und 5 Punkte symbolisieren einen Stern.

4. Die Federn filtern die guten Träume von den schlechten

Die meisten Traumfänger haben Federn, die von der Unterseite des Kreises herabhängen, die den guten Träumen erlauben können, im Spinnennetz gefangen zu werden und einen Durchgang durch die Federn zu der Person zu haben, die unter ihm schläft.

Die schlechten Träume, die im Netz gefangen sind, werden verbrannt, wenn das Sonnenlicht des Morgens auf den Traumfänger trifft, während die guten Träume durch die Federn nach unten filtern und sanft die schlafende Person darunter erreichen.

Sie filtern die guten Träume von den schlechten Träumen, fangen die schlechten Träume ein und lassen nur die guten Gedanken und Träume ins Unterbewusstsein gelangen.

Warum es wichtig ist, die Geschichte und Bedeutung von Traumfängern zu verstehen

 

Es gibt viele Schutzymbole, die nun weltweit verwendet werden. Einige davon sind der Baum des Lebens, die Hamsa-Hand, das Om-Symbol und das Triskele, um nur einige zu nennen.

Diese Symbole stammen alle aus verschiedenen Teilen der Welt und werden als Schmuck getragen und auf vielfältige Weise verwendet.

Heutzutage erfreuen sich Traumfänger großer Beliebtheit und sind nicht länger nur ein exklusives Symbol der amerikanischen Ureinwohner.

Das Verschenken von authentischen Traumfängern an neugeborene Babys und kleine Kinder ist eine schöne Art, die ursprüngliche Traumfänger-Bedeutung zu verstehen und die Legenden dahinter zu ehren.

Im Laufe der Zeit wurde der Traumfänger stilisiert und kommerzialisiert und wird aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Stilen hergestellt.

Diese haben aber leider wenig Ähnlichkeit mit den ursprünglichen Traumfängern, da sie oft ziemlich groß, bunt und aus Plastik gemacht sind.

Viele indianische Kulturen glauben, dass sie zu sehr kommerzialisiert und missbraucht wurden und ihre Bedeutung verloren gegangen ist.

Menschen auf der ganzen Welt betrachten Traumfänger als schöne und interessante Objekte, so dass sie ein beliebtes Motiv für Handyhüllen, Schmuck, Kleidung, Tattoos und einer Reihe von anderen Produkten geworden sind.

Wenn Sie sich entscheiden, Traumfänger-Schmuck zu tragen, versuchen Sie, etwas darüber zu lernen, damit Sie die Symbolik verstehen, die er beinhaltet.

Wie bei jedem bedeutungsvollen Symbol, sollte es mit Respekt getragen werden.

Wie die frühen Ureinwohner Amerikas sehen viele Menschen heutzutage den Traumfänger als eine Möglichkeit, negative Energie einzufangen und zu verhindern, dass sie sie beeinflusst.

Diese Schutzsymbole sind nicht mehr ausschließlich in Schlafräumen zu finden, sondern man sieht sie überall in den Häusern der Menschen hängen, an ihren Arbeitsplätzen und sogar am Rückspiegel ihres Autos baumeln.

Eine andere Möglichkeit, den Traumfänger zu benutzen, ist, den Traumfänger frischgebackenen Eltern und ihren Babys, frisch verheirateten Paaren und zur Einweihung eines neuen Hauses zu schenken.

Wo auch immer eine Person Energie erfährt, gute und schlechte, kann ein Traumfänger verwendet werden, um den Einfluss dieser Energie zu kontrollieren.

Vedisches Horoskop: Welchem vedischen Sternzeichen gehören Sie an
← Previous
Karma: Kommt wirklich immer alles zurück?
Next →
Comments are closed.