Zusammen mit den anderen Luftzeichen – Waage und Wassermann – ist das Sternzeichen Zwillinge lebenslustig, witzig und gilt als Partylöwe.

Da sie aber auch als das Chamäleon des Tierkreises bekannt sind, neigen die Zwillinge dazu, mehr als eine Seite an sich zu haben, einschließlich unentschlossen, oberflächlich und gereizt zu sein.

Menschen mit Sternzeichen Zwillinge sind zwischen dem 21. Mai und 20. Juni geboren und sind dafür bekannt, viele komplexe Persönlichkeitsmerkmale zu haben.

Die 7 besten Eigenschaften der Zwillinge

1. Intelligent

Da ihr herrschender Planet Merkur ist, ist es kein Wunder, dass Zwillinge es lieben, zu lernen.

Diese intellektuellen Menschen versuchen, so viele Informationen wie möglich über alles zu sammeln, was sie interessiert, und suchen immer nach mehr Wissen.

Zwillinge sind ein Luftzeichen, was bedeutet, dass sie den Intellekt mehr als alles andere schätzen. Sie sind ernsthafte Denker, und Intelligenz ist die Lösung für alles.

2. Energetisch

Zwillinge haben eine große Lust am Leben! Sowohl der Zwillingsmann als auch die Zwillingsfrau sehnen sich nach Abenteuern, Vergnügen, neuen Dingen, und sind immer auf der Suche nach der nächsten Quelle des Vergnügens.

Zwillinge sind die erste Person, die bereit ist, etwas Neues auszuprobieren, und nutzen ihre positive Einstellung, um sich in allen Aspekten des Lebens vorwärts zu bewegen.

3. Anpassungsfähig

Da die Zwillinge ein veränderbares Zeichen sind, passen sie sich leicht an die Welt um sie herum an und suchen vor allem Harmonie.

Diese Eigenschaft macht es den Zwillingen leicht, mit dem Strom zu schwimmen, da sie immer auf Veränderungen oder eine Erfahrung vorbereitet sind, die sie noch nie gemacht haben.

4. Neugierig

Mit einem Sternzeichen, das so intellektuell ist wie die Zwillinge, sind sie von Natur aus auch neugierig.

Sie hinterfragen alles und hören nicht auf, bis sie eine Antwort bekommen.

Im Grunde sind Zwillinge einfach große Kinder mit einem kindlichen Interesse für alles, was ihr Verstand erforschen kann.

5. Lustig

Während Zwillinge sehr intellektuell sind, haben sie auch einen ziemlich lustigen Charakter.

Ihr Sinn für Humor äußert sich in Form von Witzen und schnellen Antworten, aber auch in einer Portion Sarkasmus. Jeder, der mit ihrem schnellen Tempo mithalten kann, wird das Niveau an Komik zu schätzen wissen.

6. Überzeugend

Auch hier kommt ihnen ihre Intelligenz zugute: Zwillinge sind in der Lage, jeden auf ihre Seite zu ziehen.

Diese intellektuellen Denker haben sich bereits jede Antwort auf ein Argument ausgedacht, bevor es überhaupt beginnt, und es ist unwahrscheinlich, dass sie eine mögliche Ablehnung akzeptieren.

7. Sozial

Zwillinge lieben es, zu reden, und zwar nicht nur über Kleinigkeiten. Sie genießen es, tiefgründige Gespräche zu führen, die ihren Verstand anregen.

Und wenn sie auf einer Party sind, macht ihr natürliches charismatisches Wesen sie sehr ansprechbar und freundlich. Jeder, der Zwillinge trifft, wird einen Freund gewinnen.

Die 6 schlimmsten Eigenschaften der Zwillinge

8. Unentschlossen

So intellektuell zu sein, hat auch seine Nachteile, denn Zwillinge neigen dazu, Schwierigkeiten beim Entscheiden zu haben.

Sie schwanken zwischen einer Idee und einer anderen hin und her und ändern ständig ihre Meinung. Manchmal treffen Zwillinge Entscheidungen übereilt oder aus Angst.

9. Unruhig

Zwillinge langweilen sich sehr leicht und finden es schwer, auch nur eine Minute lang still zu sitzen.

Das macht es schwierig, sich zu lange auf eine Sache zu konzentrieren. Wenn sie etwas anfangen, ist es unwahrscheinlich, dass sie es beenden, ohne eine neue Sache zu beginnen.

10. Unzuverlässig

Aufgrund ihrer sozialen Natur neigen Zwillinge dazu, viele Freunde zu haben. Das kann zu Problemen in ihren langjährigen Freundschaften führen, weil Zwillinge manchmal in letzter Minute von Plänen zurücktreten.

Sie sind einfach nicht so verlässlich und ziehen es vor, Spaß zu haben, anstatt an einem Ziel festzuhalten.

11. Kindisch

Erinnern Sie sich daran, dass die Zwillinge die Teenager des Tierkreises sind? Das bedeutet, dass sie noch nicht reif sind und dazu neigen, sich albern zu verhalten.

Zwillinge neigen dazu, einen Wutanfall zu bekommen oder sich zu ärgern, wenn sie nicht so viel Spaß haben, wie sie es sich wünschen.

12. Ungeschickt

Weil Zwillinge sich nicht lange konzentrieren können, neigen sie dazu, in jeder Situation die kleinsten Details zu übersehen.

Da sie auch immer mehr lernen wollen, ohne tiefgründige Informationen aufzunehmen, können sie ein Thema nicht ganz beherrschen; stattdessen wissen sie viele Dinge über viele verschiedene Themen.

13. Ängstlich

Zwillinge werden ziemlich nervös, wenn sie mehr Aufgaben oder Verantwortung übernehmen, als sie bewältigen können.

Sie hüpfen von einem Ort zum nächsten, bleiben nie lange an einem Ort und wissen nicht, wie sie das Tempo reduzieren können. Das kann zu Angst und Nervosität führen, weil sie sich zu sehr engagieren.