Die Sterne wollen, dass du dich glücklich fühlst.

Niemand will unglücklich sein. Es ist nicht so, dass die Leute morgens aufwachen und sagen: “Heute wird mein Leben zum Kotzen sein. Jippie!”

Einige Menschen haben sich jedoch vielleicht mit dem auseinandergesetzt, in dem sie denken, dass es unmöglich ist, immer glücklich zu sein, und haben einen Weg gefunden, in ihrem ständigen Zustand des Zufreiedens zu leben.

Man kann sogar sagen, dass es diese Menschen gibt, die davon leben, unglücklich zu sein, als ob es ein Trend wäre, den nur die coolsten Menschen durchziehen können.

Es gibt einen Unterschied zwischen Depression und Unglück. Depressionen sind eine schwere psychische Erkrankung, die die Art und Weise beeinflusst, wie wir denken, fühlen, uns verhalten und unsere Wahrnehmungen der Welt beeinflussen.

Wir alle haben Momente des Unglücks, aber wir können uns normalerweise den Weg nach draußen aussuchen. Depressionen dauern ein oder zwei Tage und verschwinden dann – es kann dazu führen, dass sich die depressive Person hoffnungslos fühlt und dass die Dinge über lange Zeiträume hinweg nie besser werden.

Egal wie unglücklich du bist, du weißt irgendwo in deinem Hintergedanken, dass die Dinge besser werden.

Widder

(21. März bis 19. April)

Du wirst nicht herausgefordert.

Widder leben unter Druck, und als ansässiger Teufelsfürsprecher des Sternzeichens liebt er es, den Kontrapunkt zu argumentieren, den Hauptstrom herauszufordern oder ein wenig Konkurrenz mit anderen zu schaffen. Es drängt dich, besser zu sein und mehr zu wissen, und Widder sind nichts als Wachstumshungrig. Der einzige Ratschlag, den wir dir geben können, ist, dass du dich entspannen und dem Rithmus folgen solltest, wie die Dinge ablaufen. Stelle dir mal vor, wie dein Leben ohne Druck aussehen würde? Ist es besser andere als Konkurrenz anzusehen, oder mit ihnen zusammen arbeiten und den Erfolg zusammen zu feiern? Denke darüber nach, du wirst sicher feststellen, was du tun sollst, um mit deinen Leben zufrieden zu sein.

Stier

(20. April bis 21. Mai)

Du hast nicht die richtige Ästhetik.

Das mag oberflächlich erscheinen, aber du brauchst deine Welt, die so schön aussieht, wie sie sich anfühlt. Und ein Stier braucht viel Zeit. Die Lösung für viele ihrer Belastungen ist nur, dass die Dinge auf eine bestimmte Weise erscheinen. Unterschätze nicht die Kraft deines Wohnraums oder die Art und Weise, wie du dich kleidest – beides kann deine Stimmung stark beeinflussen. Der Ratschlag für dich lautet, dass du das tun sollst, was dich glücklich und zufrieden macht und natürlich sich auf die Art und Weise zu kleiden, wie du dich wohl fühlst und wie es dir gefällt. Du solltest nich darauf hören, was deine Freunde, Bekannte onder Familie dir sagen, was du beruflich machen sollst oder ob dir diese rote Jacke gut steht oder nicht. Falls du dich darin gut fühlst, dann mach nur weiter!

Zwillinge

(22. Mai bis 21. Juni)

Du hast keine Richtung.

Du weißt, was du liebst, aber du weißt nicht immer, wie du dich dafür einsetzen kannst, dass es dauerhaft ist. Was du mehr als alles andere brauchst, ist Zweck und Richtung, du musst wissen, wo du deine Energie einsetzen kannst. Du fühlst dich tief und stark für die Dinge, weißt aber nicht immer, was du dagegen tun sollst. Wenn du nicht weißt, wohin du willst, ist es einfach für dich, die gleichen Probleme, Blöcke, Ausreden oder Ideen zu umgehen. Setz dich hin und mach dir klar, was du willst. Du hast viele Ideen und viele Möglickheiten, und das ist auch der Grund, warum es dir schwer fällt, sich zu entscheiden, welche Richtung zu wählen. Denke erstmal nach, was du mit deinem Leben machen möchtest, habe einen Plan und halte dich an diesen Plan fest.

Krebs

(22. Juni bis 22. Juli)

Du bist von den falschen Leuten umkreist.

Krebs ist emotional, besonders wenn es um ihre Beziehungen zu anderen Menschen geht. Wenn du nicht aufpasst, wirst du stark von einer falschen Unternehmung beeinflusst, versuchst, mit den Jonses Schritt zu halten oder jemanden zu befrieden, der nicht deine besten Interessen im Sinn hat. Achte auf die Firma, die du führst, wie das Sprichwort sagt, es wird beeinflussen, wer du wirst. Nutze auch dein Verstand, handle nicht immer emotional, denn das kann dich verletzen und unglücklich machen. Achte mehr auf dich selbst und wenn du das machst, weden sich auch andere Menschen so zu dir verhalten.

Löwe

(23. Juli bis 22. August)

Du hast noch keinen Selbstwertgefühl entwickelt.

Leos sind am glücklichsten, wenn sie sich selbst kennen. Das ist jedoch schwierig, denn natürlich muss sich dein Selbstbewusstsein so entwickeln, wie du es machst – deine Vorstellung davon, wer du bist, muss sich ständig weiterentwickeln, sonst wirst du stecken bleiben und selbstgefällig werden. Mache ein Gleichgewicht zwischen deiner Arbeit und dem Verhältnis mit den Menschen, die dir wichtig sind. Sie können dir helfen, dich weiter zu entwickeln, denn sie geben dir das Gefühl, dass du geliebt bist und das du für sie wichtig bist. Deswegen bekommst du auch mehr Selbstvertrauen, was für einen Löwen von großer Bedeutung ist.

Jungfrau

(23. August bis 22. September)

Du kümmerst dich zu sehr darum, was andere Leute denken.

Die Menge an Stress, die eine Jungfrau um das herum empfindet, was andere Menschen denken, steht im Verhältnis zu dem, was sie an Kraft und Freiheit erlebt, wenn sie aufhört, sich zu kümmern. Wenn du unglücklich bist, liegt es wahrscheinlich daran, dass du für jemand anderen als für dich selbst lebst. Oder Entscheidungen triffst und zwar auf der Grundlage dessen, was dir gesagt wurde, und nicht auf der Grundlage von dem, was du weißt, dass es das Beste ist. Es ist nicht schlecht, auf Ratschläge zu hören, die dir deine Liebsten geben, aber man soll ja auch sein eigenes Ich haben und die Entscheidungen alleine treffen zu können. Je öfter du das tust, desto unabhängiger und glücklicher wirst du dich fühlen.

Waage

(23. September bis 22. Oktober)

Du hast noch keine Balance zwischen Arbeit und Liebe gefunden.

Waage kümmert sich um zwei Dinge: die Arbeit, die sie leistet, und die Menschen, die sie liebt. Wenn du ihren Lebensinhalt reduzieren könntest, wäre es, jemanden von ganzem Herzen zu lieben und etwas Wirkungsvolles zu tun. Weil sie diese Dinge so stark spüren, ist es für sie oft schwierig, ein Gleichgewicht zwischen den beiden zu finden: Ihre Energie wird leicht von dem einen oder anderen verbraucht. Das Problem dabei ist, dass Waage Gleichgewicht braucht, um sich zufrieden zu fühlen.

Skorpion

(23. Oktober bis 22. November)

Du kannst deine Gedanken nicht kontrollieren.

Skorpione fühlen sich so intensiv an, wie sie denken, und das wird zu einem Problem, wenn sie nicht wissen, wie sie mit ihren oft irrationalen, impulsiven Ideen umgehen sollen. Es ist nicht so, dass du tatsächlich kontrollieren kannst, was du denkst, sondern dass du lernen musst, wie du wählen kannst, worauf du dich konzentrierst, und wie du andere Ideen durchlassen kannst. Damit dies funktioniert, musst du wissen, was dir wichtig ist und welche Art von Person du sein willst. Du wirst immer mehr fühlen als andere Menschen, aber das bedeutet nicht, dass du dein Leben unter der Kontrolle von anderen Menschen leben musst.

Schütze

(23. November bis 21. Dezember)

Du tust nicht genug.

Schütze muss ständig in Bewegung sein. Sie sind hungrig nach Erfahrung, und wenn sie mit dem Leben unzufrieden sind, dann deshalb, weil sie sich unfähig fühlen, das zu tun, was sie wirklich wollen. Schütze mögen *denken*, dass sie das perfekte Leben und Zuhause und Partner wollen, aber wenn sie das nicht mit Abenteuer verbinden können, werden sie sich nie wirklich zufrieden fühlen. Du hast zu viele Ziehle im Leben und möchtest sie alle sofort erreichen, obwohl du im Hinterkopf weißt, dass es unmöglich ist. Erstelle einen Plan, welche Ziele sind Priorität für dich, und welche du auch manchmal später in der Zukunft erfüllen kannst.

Steinbock

(22. Dezember bis 20. Januar)

Du hast keine Vorstrafen.

Steinböcke sind das am meisten geerdete Zeichen des Sternzeichens (manchmal zu Unrecht). Wenn du nicht in einem Haus landest, das du schätzt, einen Partner, der dich liebt, einen Job, den du als Zweck hast, wirst du nicht glücklich sein. Für einen Steinbock liegt das Glück darin, wie zufrieden sie mit den Konstanten sind: was sie tun und wohin sie gehen, jeden Tag. Du kannst nicht von jedem Tag erwarten, dass er der Beste in deinem Leben sein wird. Du musst verstehen, dass du in deinem Leben an viele Schwierigkeiten stoßen wirst, und nicht nur du, sonder jeder von uns. Deswegen sollst du nicht traurig sein, wenn du Schwierigkeiten hast, du sollst daran arbeiten, sie zu überwinden, und danach wirst du dich glücklich und erfüllt fühlen.

Wassermann

(21. Januar bis 18. Februar)

Deine Ambitionen sind nicht groß genug.

Wassermann wünscht sich Vollendung, und wenn du mit deinem Leben nicht glücklich bist, dann deshalb, weil du es nicht tust oder genug träumst. Dein Glück wird dadurch entstehen, dass du dich in ein Projekt nach dem anderen und in eine Idee nach der anderen verliebst. Wenn du aufhörst, auf etwas Größeres als dich selbst hinzuarbeiten, wirst du in einer totalen Krise sein.

Fische

(19. Februar bis 20. März)

Du hast kein kreatives Ventil.

Fische haben ein intensives Bedürfnis, verstanden zu werden, und fühlen sich gleichzeitig oft so, als ob sie es nicht wären. Der beste Weg für sie, sich auszudrücken, ist, etwas zu schaffen, sei es Kunst oder Schreiben oder sogar ein Geschäft. Fische müssen einen Teil von sich selbst in der Welt erschaffen, anstatt ihr ganzes Leben damit zu verbringen, nach einem Teil der Welt zu suchen, der genau richtig für sie ist. Wenn du als Fisch unglücklich bist, liegt das daran, dass du deine kreative Energie nicht produktiv einsetzt.