Skip to Content

Mondzeichen Widder: Derjenige, der die Dinge in Bewegung setzt

Mondzeichen Widder: Derjenige, der die Dinge in Bewegung setzt

Ein Mensch, der das Mondzeichen Widder hat, ist einer, der immer das Licht am Ende eines Tunnels findet.

Diese Menschen, egal wie ehrgeizig und ehrlich sie sind, müssen in ihrem Leben auch viel Schmerz ertragen.

Irgendwie sind sie mit einer starken und seltenen Schönheit gesegnet und gleichzeitig mit einem Herz, das schon zu oft gebrochen wurde.

Dennoch heilen sie sich auch immer wieder selbst und beweisen, dass sie immer noch auf den Beinen sind und wie ein echter Überlebenskünstler aussehen.

Egal, wie sehr andere versuchen, sie zu Fall zu bringen, sie haben nie Erfolg, und das Mondzeichen Widder tritt einfach besser und stärker aus der Situation heraus.

Sie sind gesegnet und leben letztlich eine nie endende Lektion, die ihnen als Menschen und Ereignisse begegnet. 

Wohl wissend, dass Schmerz wesentlich und natürlich dazugehört und dass Höhen und Tiefen den Weg, den man geht, immer begleiten.

Deshalb weichen sie nie von ihrem Weg ab und sammeln Stücke von ihrem Leben auf, egal ob sie dabei Unterstützung haben oder nicht.

Die Person, die ihren Mond im Widder hat, kann also auf eigene Faust leben, unabhängig, frei und begierig darauf, jeden zu treffen, der es wagt, sie zu missachten.

Denn die, die dies tun, werden an ihrer eigenen Haut spüren, wie scharf ihre Zunge ist und dass sie gerne jemanden dort beleidigen, wo es weh tut.

Das Mondzeichen Widder ist dafür bekannt, dass es keine Selbstkontrolle hat, wenn es darum geht, seine Meinung zu äußern, und dass es lieber in den Tod geht, als sie für sich zu behalten.

Sie lieben es einfach, andere in ihre Schranken zu weisen, Dominanz zu beanspruchen und zu zeigen, wie furchtlos sie sein können.

Doch egal, wie oft sie das tun, stellen sie auch jedes Mal fest, dass das Leben kein Schlachtfeld ist, sondern ein Kreuzweg.

Damit sie also ein glückliches und erfülltes Leben führen können, müssen sie sich heilen und in regelmäßigen Dingen Aufregung finden.

Indem sie also Geduld und emotionale Stabilität lernen und von dem ständigen Bedürfnis, sich zu verteidigen, geheilt werden, können sie ein noch wundervollerer Mensch werden, als sie bereits sind.

Die Symbolik des Mond- und Sonnenzeichens

Der Mond symbolisiert unsere innere Identität, unsere Persönlichkeit.

Wir drücken die Energie des Mondes mit Leichtigkeit aus, denn sie ist etwas Wesentliches in unserem Sein.

Sie ist das, dass uns wirklich ausmacht, aber wir müssen uns dessen nicht immer bewusst sein.

Menschen, die uns am nächsten stehen, und Menschen, die mit uns leben, werden sicherlich die Eigenschaften unseres Mondzeichens sehen.

Auch wenn wir diese Eigenschaften nicht selbst wahrnehmen, Sie sind entscheidend dafür, wie wir Dinge tun und erleben. 

Der Einfluss des Mondes ist fast unmöglich zu kontrollieren, weil er aus dem Unterbewusstsein kommt.

Am besten ist es, das Mondzeichen in den Situationen zu beobachten, in denen ein Mensch am wenigsten Kontrolle über seine Handlungen hat.

Zum Beispiel zu Hause, im Urlaub, bei der Interaktion mit engen Freunden oder in Extremsituationen.

Ihr Sonnenzeichen beschreibt Ihre grundlegende Natur und Persönlichkeitsmerkmale, die durch die Höhen und Tiefen des Lebens konstant bleiben.

Dies ist ein Bild, das Sie auf die Welt ausstrahlen, aber es kommt aus diesem ältesten, tiefsten Teil von Ihnen.

Die Sonne, die eigentlich ein Stern ist, befindet sich im Zentrum des Sonnensystems, und ebenso beschreibt Ihr Sonnenzeichen Ihr einzigartiges persönliches Zentrum.

Das Sonnenzeichen beschreibt die Art und Weise, wie vital oder stark Sie im Leben sind.

Mondzeichen Widder Aspekte

Dominante Persönlichkeitszüge: kühn, ausdrucksstark, fleißig, temperamentvoll, ehrlich, unbesonnen 

Element: Feuer

Energie: Männlich

Herrschender Planet: Mars 

Impuls: Aufregung 

Haus: Erstes Haus 

Glückszahl: 15

Farbe: Dunkelrot 

Blume: Tulpe 

Glückssymbol: Marienkäfer

Diejenigen, die das Mondzeichen Widder haben, klären den Weg zu ihrer eigenen Zukunft und werden auf dem Weg dorthin von höheren Mächten gesegnet.

Der Mensch mit seinem Mond im Widder besitzt also auch eine scharfe Intuition und den Willen, zuzuschlagen, wann immer sich eine Möglichkeit bietet.

Für sie ist Erfolg kein Glück, sondern ein Ergebnis ihrer Handlungsbereitschaft, und ihr ständiges Streben nach Aufregung und Aufmerksamkeit, was auch ihr Impuls ist.

Sie lieben es, anderen zu zeigen, wie mächtig sie sind, und wie besser sie die sind, als die, die an ihnen gezweifelt haben.

Auch sind es oft nicht diejenigen, die sie unterstützen und in ihrer Reichweite sind, die sie inspirieren, sondern diejenigen, die sie beneiden. 

Das Mondzeichen Widder wird von Konkurrenz motiviert, und selbst wenn dies ein ego-gesteuerter Drang ist, ist es einfach einer, der ihr Feuer entfacht.

Diese Menschen drücken auch ihre Emotionen offen aus und verbergen eigentlich nie etwas.

Auch wenn andere sie als ungewöhnlich und unangebracht bezeichnen würden, ist es eigentlich ihre einfache Art zu handeln und sich auszudrücken, die andere verwirrt.

Was sie denken, sagen sie, was sie wollen, werden sie und mehr ist nicht drin.

Das Geheimnisvolle ist nichts, was sie fasziniert, und sie umarmen lieber die harte Wahrheit, als in der süßesten Lüge zu leben.

Schließlich ist Schmerz etwas, mit dem sie zu leben wissen und von dem sie immer wieder heilen.

Mondzeichen Widder positive Eigenschaften:

Die Person mit ihrem Mond im Widder lebt ein authentisches Leben, ohne sich leicht von anderen beeinflussen zu lassen.

Auch wenn sie leicht einen Streit mit anderen anfangen oder angreifen, wenn jemand über sie urteilt, zeigt dies doch nur, wie sehr sie ihre Identität schätzen.

Wenn jemand so tief sinkt, dass er sie für das, was sie sind, verurteilt, können sie ihn genauso gut direkt herausfordern.

Am Ende eines jeden Kampfes wissen sie, wer sie sind, und dies zu ändern, ist keiner Aufmerksamkeit würdig.

Entweder werden die Menschen sie akzeptieren und sie für das lieben, was sie sind, oder sie werden ihren Kopf für immer von ihnen abwenden und sie mit Schweigen auslöschen.

Die Person mit ihrem Mond im Widder weigert sich, sich mit Menschen zu umgeben, die sie leiden lassen wollen, denn sie ist perfekt in der Lage, allein zu wachsen und zu siegen.

Mondzeichen Widder negative Eigenschaften:

Als eine der negativsten Eigenschaften des Mondzeichens Widder ist die Volitilität ein berechtigter Gewinner.

Dieses Mondzeichen ist leicht zu verärgern, und sie werden nicht zweimal überlegen, bevor sie auf eine Kleinigkeit übermäßig aggressiv reagieren.

Dennoch ist dieser kleine Grund ihr Auslöser, ihre Schwäche und etwas, das schlechte Erinnerungen hervorruft.

Zum Beispiel könnte das Vergessen ihres Geburtstags eine so große Sache für sie sein, weil sich niemand wirklich um ihren Geburtstag gekümmert hat, als sie klein waren.

Aufgrund dieser traurigen Erinnerung wird ihre Reaktion von anderen nicht vollständig verstanden werden, noch werden sie sich die Mühe machen, sie zu verstehen.

Ihre Emotionen werden manchmal die Oberhand gewinnen, und andere werden nicht erkennen, was die Quelle ihres Ärgers sein könnte.

Mondzeichen Widder: Die Aufregung beim Spiel mit Feuer

Es wird allgemein gesagt, dass das Mondzeichen Widder Konfrontationen und Ärger genießt, weil sie von einer faden Umgebung gelangweilt sind.

Sie begrüßen Schmerz und Chaos, und sie sind nicht die friedlichsten Menschen, mit denen man sich umgeben kann.

Ihre Sehnsüchte sind auch so stark, dass sie zu ständigen Bedürfnissen und manchmal sogar zu Zwängen werden.

Sie lieben es, mit den Dingen zu spielen, die sie verletzen können, und mit den Emotionen von Menschen, die sie fürchten zu verlieren.

Bei diesem “emotionalen Spiel” geht es auch nicht um Manipulationen, sondern darum, dass sie diejenigen, die sich um sie kümmern, nicht respektieren.

Ein Mensch mit dem Mond im Widder wird daher leicht jemanden beleidigen, der Geduld mit ihm hat, um das Gefühl zu haben, dass er die Kontrolle hat.

Wie ein Kind schreien und rufen sie nach den Dingen, die sie wollen, wobei es sich entweder um Zuneigung oder Aufmerksamkeit handelt.

Dennoch werden auch ihre Ziele ebenso hartnäckig verfolgt und von ihrer Wut und ihrem Antrieb erstickt.

Egal wie sehr sie versuchen, sich zu beruhigen, es gibt ein Feuer in ihnen, das hell brennt und sie ständig über jede Art von Sicherheit und Komfort hinausdrängt.

Was sie dazu bringt, sich auf Risiken einzulassen, auf das Unbekannte, auf etwas, das sie möglicherweise verletzen könnte, aber das ist ihnen lieber als die pure Langeweile.

Der Mensch mit dem Mondzeichen Widder muss daher immer etwas in Bewegung setzen, auch wenn das bedeutet, über Feuer zu gehen.

Mond im Widder und Gefühle

Wenn es um Gefühle geht, kann eine Person mit ihrem Mond im Widder hier beweisen, warum sie ein so bedrohliches Äußeres hat.

Sie sind sehr emotionale Individuen, die Liebe und Loyalität vor allem anderen schätzen, und die insgeheim die ultimative Einsamkeit fürchten. 

Sie mögen kein mangelndes Selbstvertrauen haben und zur Arbeit erscheinen, egal wie müde und krank sie sind, aber sie fallen in sich zusammen, wenn die Vergangenheit an ihre Tür klopft.

Diese Personen könnten einen lieben Freund gehabt haben, den sie verloren haben, und einen Partner, der sie nicht zurück geliebt hat oder eine Kindheit, die schmerzhaft war.

Irgendwie macht es sie stolz, dass sie mit so viel Schmerz umgehen können, aber bitter, dass nie jemand kommt, um sie zu retten.

Das Mondzeichen Widder möchte genau wie jeder andere gerettet werden, denn ein Held zu sein, ist etwas, das auch sie letztendlich zerstört.

So schützen sie hinter einer schweren silbernen Rüstung ein goldenes Herz, das für zwei schlägt.

Sie bilden leicht Bindungen, lieben bedingungslos und fürchten sich für immer vor der Vorstellung, verlassen zu werden. 

Schließlich wollen sie tief in ihrem Herzen neben ihren Zielen und Bestrebungen nur jemanden, der sie so akzeptiert, wie sie sind.

Mit all ihren Unzulänglichkeiten, ihrem Temperament und den Dingen, die sie im Zorn sagen, aber nicht wirklich meinen.

Sie sind voller Liebe und drücken sie mit einer solchen Intensität aus, dass es anderen schwerfällt, sie zu akzeptieren, weil sie oftmals größer ist, als sie es verdienen.

Eine Person, die den Mond im Widder hat, muss diese Dinge loslassen:

  • Wut
  • Unüberlegte Entscheidungen
  • Respektlosigkeit gegenüber anderen
  • Neid
  • Verwöhnt sein
  • Rache

Mond im Widder und Kindheit

Die Kindheit einer Person mit dem Mondzeichen Widder war ständig von Höhen und Tiefen geprägt, die sie die Grausamkeit des Lebens lehrten.

Sie waren ein aufgewecktes und kreatives Kind, das mit seiner Art, die Dinge zu verstehen, stets verblüffte.

Voller Liebe, zuversichtlich sowie eines, das leicht mit anderen in Verbindung trat, aber bald würde sich das zum Schlechten ändern.

Menschen mit diesem Mondzeichen werden immer in irgendeiner Weise von ihrer Familie sabotiert, die sie aufgrund ihrer eigenen Tatenlosigkeit verletzt hat.

Im Bedauern und mit wenig oder gar keiner Liebe, die ihnen entgegengebracht wird, schwört sich das Kind mit diesem Mondzeichen dennoch, dass es ihnen eines Tages das Leben leichter machen wird.

Im Erwachsenenleben arbeiten sie zum Beispiel hart, um ihre Familie zu versorgen, die finanzielle Probleme hat, oder verbringen Zeit mit einem Elternteil, der zufällig einsam ist.

Sie geben einen Teil ihres eigenen Selbst, um ihr Leben besser zu machen, und sie tun dies mit wenig oder gar keinem Bedauern.

In ihren Augen ist ihr Leben wertlos, wenn sie es nicht geschafft haben, der Held zu werden, den sie selbst brauchten, als sie klein waren.

Einer, auf den sie in Erinnerung geduldig gewartet und gerufen haben, dass er eines Tages kommt und sie rettet, aber der nie kam.

Mond im Widder und Liebe

Eine Person, die ihren Mond im Widder hat, ist etwas speziell, wenn es um die Liebe geht.

Diese Menschen verlieben sich in die Energie einer Person, abgesehen von der Art und Weise, wie sie aussieht und wie sie handelt.

Jemand würde diese Art von Liebe als “Liebe auf den ersten Blick” bezeichnen, aber diese Art von Liebe ist eigentlich ganz anders.

Sie fühlen und wissen, wenn ihr Seelenverwandter in ihr Leben getreten ist, egal ob ihre Liebe erwidert wird oder nicht.

Es gibt nur ein paar Individuen, die ihnen das geben können, was sie brauchen, und oft ist dies nur eine Energie, die endlos und schwankend wie der Ozean ist.

Sie sind besessen von dieser Art von Person, von dieser Energie, die ihnen Leben gibt und ihr Herz zum Brennen bringt.

Die sie sich von niemandem nehmen lassen wollen, wo sie nur diese Person bewundern und verehren.

Nur um von ihr verlassen zu werden, weil ihre Liebe einfach zu stark und destruktiv war, als dass sie mit ihr umgehen könnten.

Danach leiden sie, scheinbar verwirrt und ratlos, warum jemand sie nicht wollte.

Oft ohne zu erkennen, dass sie nicht schwer zu lieben sind, sondern dass selten jemand den Mut hat, sie zu lieben.

Einfach, weil sie zu viel von allem sind, zu schön, zu klug, zu gut für Menschen, die gerne in einer Welt der Lügen leben.

Mond im Widder Kompatibilität

Die Person, die ihren Mond im Widder hat, braucht einen Partner, der vergebend ist.

Im allgemeinen hat eine Person, die ihren Mond im Widder hat, keine Probleme, wenn es um persönliche Ziele geht, sondern eher, wenn es darum geht, wie andere sie wahrnehmen.

Sie brauchen einen Partner, der ihre Schwächen kennt, sie aber trotzdem für ihr reines Herz und ihre Ehrlichkeit schätzt.

Viele würden lieber einen Partner haben, der ihr Ego anheizt, anstatt einen, der brutal ehrlich ist wie das Mondzeichen Widder.

Aus diesem Grund wird das Mondzeichen Widder die erfüllendste Beziehung mit dem aufregenden Schütze und dem dominanten und bewundernswerten Löwe haben.

Ein idealer Partner für sie wäre auch eine Person mit seinen Widder in der Sonne, Mond oder Venus Platzierungen.

Die Frau, die ihren Mond im Widder hat

Die Frau, die ihren Mond im Widder hat, ist eine der ehrlichsten und selbstlosesten Frauen, die man überhaupt treffen kann.

Sie sind stark, exzentrisch und immer lautstark für das, was sie denken und als richtig empfinden.

Niemand kann ihnen vorschreiben, was sie zu tun haben und ihre Meinung auf eine Weise ändern, die sie nicht für richtig halten.

Sie schätzen also alle Menschen, die freundlich sind, Unterschiede akzeptieren und die, die niemals über andere urteilen.

Neben diesen Werten ist die Frau mit dem Mondzeichen Widder mit einer exotischen Art von Schönheit gesegnet, und einem Lächeln, das hell wie ein Stern leuchtet.

Sowie eine besondere Art von Augen, die alle Liebe und jeden Schmerz dieser Welt zeigen, wenn sie ihre Wimpern zum Himmel erheben.

“Manche Frauen fürchten das Feuer, manche werden es einfach.”

Sie hat keine Angst, allein zu essen, weil sie weiß, was sie auf den Tisch bringt, und sie hat keine Angst, allein zu schlafen, weil keine Sünden sie nachts wachhalten.

Diese Frau lebt authentisch und auf eine Art und Weise, die das Vermächtnis ihrer Vorfahren in Ehren hält.

Aufgrund ihrer Natur ist sie zu mächtig für diejenigen, die nicht einmal in die Nähe ihres Geistes kommen können.

Diejenigen, die immer nach Anerkennung und Bewunderung von anderen suchen, Dinge, um die sich die Frau mit dem Mondzeichen Widder nicht weniger kümmern könnte.

Der Mann, der seinen Mond im Widder hat

Der Mann, der seinen Mond im Widder hat, ist dominant und sehr ausdrucksstark, wenn es um seine Identität geht.

Er feiert die Tatsache, dass er anders ist, und genießt die Tatsache, dass niemand wirklich so gut aussehend und einzigartig ist wie er.

In vielerlei Hinsicht unterscheidet er sich auch dadurch, dass er Frauen und Männer als gleichwertig ansieht und nie wirklich auf eine Frau herabblickt.

Er muss keine Kontrolle über eine Frau haben, aber er hat das Bedürfnis, sich unter den Altersgenossen zu beweisen.

Dieser Mann hat gerne das Sagen und liebt es, als echter Alpha-Mann wahrgenommen zu werden.

Auf der anderen Seite hegt er auch eine besondere Art von Eitelkeit, bei der er weiß, dass nur er ein bestimmtes Talent hat, das niemand als er nutzen kann.

Dennoch ist er manchmal Opfer seines eigenen Heldenkomplexes, was viele dazu bringt, ihn als zu egozentrisch wahrzunehmen.

Dabei ist es gerade sein ständiger Antrieb und sein Bedürfnis, aufzufallen, das ihn so handeln lässt.

Abgesehen davon, dass er das Sagen hat, ist sein Temperament auch leicht beleidigt, wenn ihm jemand keinen Respekt entgegenbringt.

Oft wird der Mann, der seinen Mond im Widder hat, ihnen auch beweisen, dass die Hölle in der Tat auf dieser Welt existieren kann.

Niemand kann möglicherweise die Identität und den Stolz eines Mannes mit Mondzeichen Widder nehmen, da es das ist, was sie zu einem Helden ihres eigenen Stücks macht.

Mondzeichen Skorpion: Ihr inneres Ich, das Sie noch entdecken müssen
← Previous
Mondzeichen Fische: Derjenige, der in einem Meer von Emotionen lebt
Next →
Comments are closed.