Beziehung

In 7 Schritten eine toxische Beziehung bewusst beenden

Alle Menschen wünschen sich eine liebevolle und glückliche Partnerschaft, in der alle ihre Bedürfnisse und Wünsche erfüllt werden.

Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass es keine perfekte Beziehung, aber wir sehnen uns nach einer gesunden Beziehung, in der die Partner treu, zuverlässig, zärtlich und tolerant sind.

Es kommt leider häufig vor, dass wir uns in einer schlechten Beziehung wiederfinden, in der wir bestimmte Verhaltensweisen des Partners dulden, die absolut inakzeptabel sind und die emotionalen Schaden anrichten.

In diesem Sinne sprechen wir von toxischen Beziehungen und toxischen Menschen, bei denen die Kontrollsucht im Vordergrund steht und die sich durch extreme Gefühlsschwankungen auszeichnen.

Toxische Menschen sind manipulativ und versuchen, ihren Partner zu kontrollieren, ohne Rücksicht auf die Grenzen und Bedürfnisse des Partners zu nehmen.

Toxische Menschen reden schlecht über die Familie oder Freunde ihrer Partner und gönnen ihnen ihren beruflichen und persönlichen Erfolg nicht.

Selbst die emotional stärksten Menschen können sich in einer toxischen Beziehung wiederfinden, aber je länger sie bleiben, desto mehr verlieren sie an Selbstvertrauen und Selbstachtung.

Zu erkennen, dass man sich in einer toxischen Beziehung befindet, fällt vielen Menschen sehr schwer. Aber das ist der erste Schritt, um sich selbst zu heilen und innere Stärke zu finden.

Erst wenn Sie erkennen und zugeben, dass Sie mit jemandem zusammen sind, der Ihnen schadet und der Sie weder liebt noch richtig behandelt, werden Sie sich ein besseres Leben aufbauen können.

Kein Mensch möchte jemals aus freiem Willen in einer toxischen Beziehung sein, denn diese Beziehungen haben keine Zukunft und lösen meistens viel Leid, Schmerz und Schuldgefühle bei den Partnern aus.

Viele Menschen sind sich überhaupt nicht bewusst, dass sie abhängig von ihrem Partner geworden sind und reden sich ein, dass es sich dabei nur um eine Schwäche des Partners handelt und dass sich alle Partner ab und zu streiten.

Sie entscheiden, noch etwas länger zu bleiben, in der Hoffnung, dass er oder sie sich endlich ändern könnte, und fangen an, an sich selbst zu zweifeln, wodurch sie all ihre geistige Energie verlieren.

Sie hören, wie ihre Mitmenschen ihnen sagen, dass sie ihren Partner verlassen sollen, aber sie können einfach nicht daran denken, diese Beziehung zu beenden, selbst wenn sie merken, dass sie ungesund ist. Sie belügen sich selbst, aber jeder muss einmal der Wahrheit ins Gesicht blicken.

Aber so sollte eine liebevolle und fürsorgliche Beziehung nicht sein. Hier handelt es sich nur um eine einseitige Beziehung, in der nur ein Partner alle Anstrengungen unternimmt, die Liebe dauerhaft zu machen.

Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine enge Freundschaft oder eine romantische Beziehung handelt, wenn sie einseitig ist, dann ist sie zum Scheitern verurteilt.

Wenn Sie sich in solch einer Beziehung befinden und Sie sich noch so sehr bemühen, müssen Sie tief in Ihrem Herzen wissen, dass diese Beziehung keine Zukunft hat.

Wenn Ihr Partner nicht bereit dazu ist, seine Anstrengungen zu verstärken und zu zeigen, dass er oder sie bereit ist, die erforderliche Arbeit zu leisten, die nötig ist, um diese Beziehung zu retten, dann ist es höchste Zeit, dass Sie endgültig einen Schlussstrich ziehen.

Dieser Partner wird Sie niemals glücklich machen können und Sie verdienen ein besseres Leben mit einem liebevollen und fürsorglichen Partner, der Sie zu seiner höchsten Priorität macht.

Es ist nicht leicht, sich von einer toxischen Beziehung zu lösen, und diese Entscheidung wird Ihnen viel Mut und Willenskraft abverlangen.

Sie müssen sich vor Augen halten, dass es sehr schwierig und kräftezehrend ist, sich von einem toxischen Partner zu trennen, aber es nicht unmöglich ist.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in 7 Schritten eine toxische Beziehung beenden und einen Partner, der Sie nicht verdient, verlassen können:

1. Führen Sie ein Tagebuch.

Dieser Schritt ist entscheidend, wenn es darum geht, ihren Partner loszulassen und eine Trennung zu verarbeiten.

Notieren Sie all Ihre innersten Gefühle und Gedanken, die Sie bisher verborgen gehalten haben. Schreiben Sie alle Gedanken, Träume und Vorstellungen, die Sie mit Ihrer Beziehung verknüpfen.

Machen Sie eine Pro- und Contra-Liste und führen Sie alle Erlebnisse und Empfindungen aus den letzten paar Monaten auf. Das Führen eines Tagebuchs kann Ihnen helfen, Ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken und sich alles von der Seele zu reden.

Auf diese Weise können Sie auch diejenigen Gefühle ausdrücken, die Sie nicht mit Ihrer Familie und Ihren Freunden teilen können. Je offener und freier Sie schreiben, desto mehr werden Sie darüber erfahren, was Sie wirklich fühlen, was Sie von einer Freundschaft oder Beziehung erwarten.

Seien Sie erbarmungslos ehrlich und bemühen Sie sich, nichts zu verbergen oder zu verschönern.

Das Tagebuch kann auch eine gute Möglichkeit sein, Missbrauch oder ungesunde Verhaltensweisen zu dokumentieren.

Schreiben Sie auf, was Sie sich im Leben wünschen und was Sie von Ihrem Partner brauchen, aber derzeitig nicht bekommen.

2. Verbringen Sie etwas Zeit alleine.

Nehmen Sie sich soviel Zeit wie nötig, um in Einklang mit Ihren Gefühlen zu kommen. Wenn Sie eine toxische Beziehung beenden wollen, müssen Sie sich zuerst fragen, was Ihre größte Angst ist.

Haben Sie Angst, nicht mehr geliebt zu werden, oder fürchten Sie sich vor dem Alleinsein und der Einsamkeit.

Sobald Sie mit Ihren inneren Gefühlen in Berührung kommen, werden Sie beginnen, bestimmte Aspekte über sich selbst, Ihre Beziehung und Ihr Leben zu erkennen.

Dies wird Ihre Denkweise verändern. Während dieser Phase ist es wichtig, dass Sie sich von anderen Menschen fernhalten, die Ihre Gedanken und Gefühle beeinflussen könnten.

Dazu gehören Ihre besten Freunde, Ihre Familienangehörige und Ihr Partner.

Unternehmen Sie am besten eine kleine Reise oder machen Sie einen Ausflug, um etwas Abstand zu gewinnen und Körper und Geist zu beruhigen.

Sie werden erkennen, wie viel besser Ihr Leben ohne Ihren Partner ist und was für eine starke Person in Ihnen steckt.

3. Ignorieren Sie Beziehungsratschläge von Ihren Mitmenschen.

Sowohl Ihre engsten Freunde als auch Ihre Familienmitglieder werden Ihnen helfen wollen, um diese toxische Beziehung hinter sich zu lassen und werden Ihnen haufenweise gutgemeinte Ratschläge erteilen.

Manche werden der Meinung sein, dass Sie Ihren toxischen Partner sofort verlassen sollten, während andere Ihnen vielleicht sagen, dass Sie stark bleiben sollten und sich weiterhin bemühen sollten, diese Beziehung zu retten.

Sie müssen sich der Tatsache bewusst werden, dass nur Sie alleine wissen, wie das Verhalten Ihres Partners war und zu welchen Auswirkungen es auf Sie und Ihren emotionalen Zustand geführt hat.

Vertrauen Sie auf Ihren Instinkt und Ihr inneres Gefühl, und lassen Sie sich von den Ratschlägen und Meinungen ihrer Mitmenschen nicht beeinflussen.

Die Entscheidung über eine Trennung muss aus fester Überzeugung stammen und nur auf Ihren eigenen Gefühlen basieren, denn nur auf diese Weise können Sie sicher sein, auf dem richtigen Weg zu sein.

4. Sie müssen nach reiflicher Überlegung zum Entschluss kommen, Ihren toxischen Partner zu verlassen.

Wenn Sie einen toxischen Partner verlassen möchten, müssen Sie diese Entscheidung erst einmal treffen und zu ihr stehen.

Um dies zu tun, müssen Sie in die Vergangenheit blicken, und dem Kern Ihrer Beziehung auf den Grund gehen.

Überlegen Sie sich, was Sie dazu bewogen hat, sich in Ihren Partner zu verlieben und wie sich Ihre Beziehung entwickelt hat und woran sie schlussendlich gescheitert ist.

Denken Sie an all die guten Erinnerungen aber lassen Sie auch die schlechten Erlebnisse und Probleme nicht außer Acht.

Wenn Sie über Ihre Beziehung nachdenken, werden Sie sehen, dass das negative und toxische Verhalten die positiven Gefühle überwiegt und Sie werden eine endgültige Entscheidung treffen können.

Seien Sie bereit dazu, mit Ihrem Partner endgültig Schluss zu machen und ihm keine Möglichkeit zur Versöhnung zu geben, denn die Gefahr des Rückfalls bei toxischen Beziehungen ist sehr hoch.

5. Hören Sie auf, den Missbrauch zu rationalisieren.

Wenn Sie über Ihre Beziehung nachdenken und eine Trennung in Erwägung ziehen, konzentrieren Sie sich meistens auf die guten Zeiten und lassen dabei die schlechten Verhaltensmuster des Partners außer Acht.

Das liegt daran, dass wir unbewusst dazu neigen, das schlechte Verhalten unserer Partner in toxischen Beziehungen zu rationalisieren.

Da sie Ihren Partner wahrscheinlich immer noch lieben, werden Sie einen Weg finden, ihr Verhalten zu entschuldigen und sich selbst einreden, dass Ihr Partner Sie immer noch liebt.

Sie versuchen den verbalen und emotionalen Missbrauch zu verschönern und kleinzureden mit der Entschuldigung, dass Ihr Partner niemals gewalttätig geworden ist.

Das sind alles Unwahrheiten, die Sie sich selbst einreden, um Ihre Beziehung aufrechtzuerhalten, weil sie noch nicht im Stande sind, diesen Partner loszulassen.

Sie müssen aufhören, sich die Schuld für das Ende Ihrer Beziehung zuzuschreiben, sondern sehen Sie der Wahrheit ins Gesicht, unabhängig davon, wie schmerzvoll es sein mag.

6. Finden Sie innere Kraft.

Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, diese toxische Beziehung zu beenden, müssen Sie stark sein, um Ihre Entscheidung durchzusetzen und sich nicht vom Partner überreden lassen, ihm eine zweite Chance zu geben.

Wenn toxische Menschen vor einer Trennung stehen, werden sie alles versuchen, um ihren Partner zu manipulieren und ihn zu überzeugen, bei ihnen zu bleiben und verlockende Versprechungen machen, die sie niemals halten werden.

Falls Sie emotional stark sind, werden Sie nicht auf die Lügen und Manipulationen des Partners hereinfallen, sondern können diese toxische Beziehung hinter sich lassen.

Lassen Sie sich ruhig Zeit mit Ihrer Entscheidung und zwingen Sie sich nicht voreilig, den Partner zu verlassen. Sie müssen sich 100% sicher sein, um eine On-Off-Beziehung zu vermieden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht länger als nötig bleiben.

7. Schließen Sie den toxischen Partner aus Ihrem Leben aus

Unterbrechen Sie jeden möglichen Kontakt mit der toxischen Person. Wenn Sie sich immer wieder mit diesem Partner treffen oder ihn aus irgendeinen Grund sehen müssen, wird das Ihre Trennung erschweren und den Heilungsprozess verlängern.

Wenn Sie diesem Partner nicht für immer den Rücken kehren können, sollten Sie so wenig Kontakt wie möglich zu ihm haben und auf keinen Fall sollten Sie versuchen, gleich nach der Trennung Freunde zu werden.

Stattdessen machen Sie lieber Pläne über Ihre Zukunft und setzen Sie Ihr Glück an erste Stelle.

Sobald Sie wissen, wie Ihre Zukunft aussehen soll und welche Träume Sie verfolgen wollen, werden Sie Ihre Entscheidung über die Trennung nicht mehr bereuen. Setzen Sie sich neue Ziele und planen Sie genau, wie Ihr Leben von nun an aussehen soll.

0Shares