Das englische Wort “Breadcrumbing” bedeutet übersetzt “Brotkrümel streuen” und wird als eine Bezeichnung für die fiese und verwirrende Dating-Masche verwendet, die vor allem online geschieht.

So wie man Brotkrümel für ein hungriges Tier hinterlässt, um ihm zu folgen, gibt einem der Datingpartner gerade genug Aufmerksamkeit, um das Interesse aufrechtzuerhalten, aber nicht genug, um tatsächlich eine innige Beziehung zu haben oder mit jemandem auszugehen.

Bei diesem Flirt-Trick handelt es sich um die Absicht eines Partners, den anderen so lange wie möglich mit unverbindlichen, flirty Nachrichten warmzuhalten, aber ohne dabei etwas Ernstes zu wollen.

Dadurch macht der Datingpartner seinem Gegenüber Hoffnung auf ein Happy-End, doch diese Taktik zielt nur auf Selbstbestätigung, nette Komplimente oder einen One-Night-Stand ab. 

Wie läuft Breadcrumbing ab?

Breadcrumbing erfolgt meistens im Netz über soziale Medien oder Dating-Portale.

Dein Verflossener meldet sich aus heiterem Himmel bei dir nach einigen Monaten der Sendepause wieder.

Er versucht, dir näher zu kommen, indem er deinen Fotos ein Like gibt, deine Stories auf Instagram oder Snapchat verfolgt, und dir kurze, flirty Nachrichten sendet.

Danach erfolgt ein digitaler Nachrichtenwechsel und selten kommt es zum echten Kontakt, weil der Breadcrumber kein echtes Interesse an einer Beziehung hat.

Nachdem er dein Interesse erneut geweckt hat und er eine Bestätigung bekommen hat, dass er begehrt wird und er dich immer wieder erobern kann, macht er sich wieder aus dem Staub, um dann wieder nach einiger Zeit ganz von vorne anzufangen.

Anzeichen für Breadcrumbing

Eine Beziehung, die nicht nur ungleich ist, sondern in der du dich ständig mit einem Minimum an Aufmerksamkeit, Zuneigung und Liebe des Partners zufrieden gibst, ist ziemlich schwer zu durchschauen.

Bei Männern, die zu Breadcrumbing neigen, handelt es sich meistens um unsichere Männer, die bereits vergeben sind oder eher Einzelgänger, die sich nicht binden möchten.

Der Partner, der diese fiese Masche abzieht ist unsicher und unzufrieden mit einer gewissen Tendenz zu Narzissmus und zeichnet sich durch einen Mangel an Empathie und Selbstwertgefühl aus.

Als Breadcrumbing-Opfer ist es nicht einfach, diese verwirrende Warmhalte-Masche zu erkennen und nicht in die Falle zu tappen.

Diese 10 Warnsignale können darauf hindeuten, dass du einem Breadcrumber zum Opfer gefallen bist und dass dein Verflossener kein echtes Interesse an dir hat, sondern er braucht die Selbstbestätigung, dich noch immer verführen zu können. 

1. Du planst ein Date mit ihm, aber er sagt immer ab 

Obwohl du mehrmals Vorschläge gemacht hast, wann und wo ihr beide euch endlich treffen könntet, aber es zufälligerweise niemals zu einem Date kommt, solltest du überlegen, ob seine Annährungen nur eine fiese Masche sind, um dich warmzuhalten.

Das ist das häufigste Anzeichen dafür, dass dein Verflossener euren Nachrichtenwechsel überhaupt nicht ernst nimmt und kein echtes Interesse an einer Beziehung mit dir hat.

Wenn ihr beide sich online kennen gelernt habt, könnte dies auch ein Zeichen dafür sein, dass er dich nur verführen möchte oder tatsächlich bereits vergeben ist.

2. Er verschiebt das Date immer auf einen anderen Tag

Wenn es dir endlich gelingt, ein Treffen mit deinem Verflossenen zu vereinbaren, und er dir schmeichelnde Nachrichten schickt, macht er dir Hoffnungen, dass doch noch etwas aus eurer Beziehung werden könnte.

Doch er wird dich leider trotzdem im Regen stehen lassen und du wirst feststellen, das seine Worte nur leere Versprechen sind.

Er gibt ständig an, dass ihm etwas dazwischen gekommen ist, oder er plötzlich etwas ganz Dringendes erledigen musste.

Das ist oft verwirrend und emotional aufreibend, weil es Zeiten gab, da ihr euch wirklich gut miteinander unterhalten konntet und ihr eure bisherigen Treffen genossen habt.

Doch die nächste Verabredung tatsächlich zu planen, entpuppt sich schwieriger als gedacht, denn er verschiebt immer das Treffen auf einen anderen Tag.

3. Wenn du ihn zur Frage stellst, ändert er sein Verhalten für einige Tage, um dann wieder alles beim Alten zu belassen

Sobald die ersten Zweifel an dieser Beziehung aufkommen und du ihn zur Frage stellst, ändert er sein Verhalten und schickt dir mehr Emoji-Nachrichten und hinterlässt schmeichelnde Kommentare auf den sozialen Plattformen.

Er wird sich einige Tage bemühen, dir mehr Aufmerksamkeit zu schenken, um dann wieder von der Bildfläche zu verschwinden.

Mit dieser Taktik, gelingt es ihm, dein Interesse aufrechtzuerhalten und er kann dir beweisen, dass er nicht ein Idiot ist, der dich ghosten würde und keinen Kontakt mehr wünscht.

Er meldet sich bei dir mit der Ausrede, sehr beschäftigthat zu sein und nur eben keine Zeit für ein Treffen mit dir zu haben.

4. Er schreibt dir alle zwei-drei Tage eine SMS

Wenn es dem Breadcrumber gelungen ist, dich anzulocken, wirst du nicht mehr ganz oben auf seiner Prioritätenliste stehen.

Die Interaktion erfolgt durch sexy Nachrichten oder Sprachmassages nur alle zwei oder drei Tage.

Infolgedessen kommt es am häufigsten zu einer Verabredung, wenn ihm langweilig ist… und das passiert vielleicht nicht allzu oft.

5. Die SMS werden immer kürzer

Breadcrumbing findet meistens über flirty und unverbindliche Nachrichten, die mit der Zeit immer kürzer werden.

Manchmal besteht eine Nachricht nur aus Emojis oder höchstens einem Wort wie “Hi”. 

Dir sollte jetzt schon klar werden, dass diese Art von Männer eine reine Zeitverschwendung sind und du jemanden finden solltest, der dir  mehr Aufmerksamkeit schenkt.

6. Er kommt und geht, wie es ihm gefällt

Diese Männer sind meistens Widerholungstäter und sie kommen und gehen, wie es ihnen passt.

Sie nehmen keine Rücksicht auf die Gefühle der Frau, sondern brauchen nur Selbstbestätigung, dass sie immer noch begehrenswert sind.

Anstatt einen Schlussstrich zu ziehen, neigen sie dazu, sich immer wieder bei ihrem Opfer mit einem Herzchen-Emoji oder einem Like auf Instagram zu melden und ihre Aufmerksamkeit zu erregen.

Sobald er ein “Gefällt mir” von dir bekommt, ist er wieder aus deinem Leben verschwunden.

7. Du hast das Gefühl, dass du ihn zu allem zwingen musst

Wenn dein Verflossener sich immer wieder mal bei dir meldet, doch aber von sich selbst aus keine Initiative ergreift und dich nicht zu einem Wiedersehen überredet, kannst du dir sicher sein, dass eure Beziehung kein Happy-End haben wird.

Er bemüht sich überhaupt nicht, dich zu einem Drink oder einem Kaffee einzuladen, oder schlägt dir ein Kinobesuch vor, weil es ihm genügt, nur einen Bewunderer zu haben, und dich auf eine weitere Beziehung hoffen zu lassen.

8. Er antwortet dir auf eine SMS um 1 Uhr morgens

Wenn dir dein Verflossener erst um 1 Uhr morgens auf eine SMS antwortet, kann es ein Zeichen dafür sein, dass er nur an einem One-Night-Stand interessiert ist oder er bereits vergeben ist, so dass er jede mögliche Gelegenheit, die sich ihm bietet nutzt, um sich bei dir zu melden.

Vielleicht hat er auch nichts Besseres vor oder ihm ist langweilig, so dass er sich mit dem Hin- und Her-Schreiben die Zeit vertreiben möchte.

9. Du bekommst keine Informationen 

In eurer Beziehung kommt ihr nicht voran und ihr unterhaltet euch überhaupt nicht über die wichtigen Dinge in euren Leben, sondern plaudert nur über oberflächliche Themen, die es euch unmöglich machen, einander näher zu kommen.

Breadcrumbing findet vor allem online statt und zu einem Treffen kommt es äußerst selten.

Obwohl er dir schwärt, dass er es dieses Mal ernst mit dir meint, kann er kein Datum oder eine Uhrzeit für ein Treffen nennen oder dir nicht mal seine neue Nummer geben.

10. Er schenkt dir immer mehr Aufmerksamkeit, wenn du das Interesse verlierst

Sobald du auch gemerkt hast, dass es so nicht mehr weitergehen kann und ihm das auch mitteilst, wird er sich mehr Mühe geben und dir häufiger Nachrichten schicken. 

Doch du solltest dich nicht täuschen lassen, denn dahinter steckt nur seine Absicht, dein Interesse aufrechtzuerhalten, weil es ihr Ego stärkt und ihnen die Möglichkeit gibt, mit dir zusammen zu sein, wenn sich sonst niemanden haben.