Beziehung

Warum sich Männer für Frauen verändern und warum das eine schlechte Idee ist

Sowohl Frauen als auch Männer haben unrealistische Wunschvorstellungen von der perfekten Partnerschaft.

Während die Männer ihre Partnerinnen normalerweise so hinnehmen, wie sie sind, haben Frauen hohe Ansprüche in der Liebe und erwarten von ihren Partnern, dass sie gleichzeitig verlässlich und loyal sind, aber zudem noch aufregend und unvorhersehbar sind.

Am Anfang einer Beziehung sehen die meisten Frauen ihren Partner durch eine rosarote Brille und verlieben sich häufig bis über beide Ohren.

Doch mit der Zeit erkennen Sie bei dem Partner bestimmte Eigenschaften, die ihnen an ihren Männern verbesserungswürdig erscheinen.

Sie finden die Macken des Partners auf einmal nervig und unausstehlich und sind bereit dazu, viel Kraft und Energie zu investieren, um den Partner zu ändern.

Ganz hoch auf der Wunschliste der Eigenschaften des Partners ist ihre Kommunikationsfähigkeit und Mitgefühl des Partners.

Es ist nicht immer eine schlechte Sache, wenn sich ein Mann für eine Frau, die er liebt, zu verändern oder zu verbessern. Meistens neigen Männer dazu, sich völlig zu verändern, nur um eine Frau zu beeindrucken.

Genauer gesagt, ändern sich die Menschen nicht aus dem Grund, weil es von ihnen verlangt wird, sondern, wenn sie selbst bereit dazu sind oder sie von Frauen dazu inspiriert werden.

Wenn die Männer anfangen, sich von bestimmten schlechten Gewohnheiten zu befreien und sich darauf konzentrieren, verantwortungsbewusster und verständnisvoller zu sein, kann ihnen das tatsächlich helfen, eine dauerhafte Beziehung zu einem besonderen Menschen aufzubauen und ein besserer Mensch zu werden.

Doch es kann auch eine schlechte Idee sein, denn wenn man jemanden ändern möchte, liebt man ihn nicht mehr als die Person, die er ist, was zu einer toxischen Beziehung und schließlich zu einer Trennung führen kann, denn niemand sollte in einer Beziehung Manipulation oder Respektlosigkeit tolerieren.

Woran liegt es, dass Frauen in Beziehungen dazu neigen, den Partner nach ihren Wünschen ändern zu wollen? Frauen fühlen sich wahrscheinlich aufgrund ihres Mutterinstinkts immer für andere Menschen verantwortlich und lieben das Gefühl, von jemandem gebraucht zu werden.

Männer, die bereit sind dazu, sich für eine Frau zu ändern, haben häufig ein geringes Selbstwertgefühl, und ihnen fehlen starke Grundwerte, weil sie ständig nach Anerkennung suchen. Sie haben das Bedürfnis, die Maßstäbe aller anderen zu erfüllen, um sich geschätzt zu fühlen.

Häufig verändern sich Männer wegen einer Frau, weil sie sich dessen überhaupt nicht bewusst sind, denn die Frauen machen beiläufig bestimmte Vorschläge, mit denen sie ihren Partner verbessern wollen, auf unauffällige Art und Weise, so dass die Männer denken, dass sie selbst auf diese Idee gekommen sind.

Das Verhältnis zu sich selbst ist eines der wichtigsten Bestandteile einer glücklichen Partnerschaft, denn sich selbst zu verstehen und seine Identität zu schaffen, ist entscheidend, um ein wertvoller Mensch zu werden.

Selbstvertrauen und die Verbesserung Ihres Selbstwertgefühls sind die wichtigsten Zutaten für eine glückliche romantische Beziehung. Je höher Ihr Selbstwertgefühl ist, desto mehr lieben Sie zuerst sich selbst und dann Ihren Partner.

Giftige Beziehungen entstehen nicht ohne Grund. Sie entstehen, weil man negatives und manipulatives Verhalten toleriert. Sie treten auf, weil Sie sich auf manipulatives Verhalten einlassen und es dulden, indem Sie auf ungesunde Weise in Form von Ängsten, Selbstzweifeln und Unsicherheiten darauf reagieren.

Männer mit geringer Selbstachtung suchen sich Frauen aus, von der sie eine hohe Meinung haben, und passen sich dann dieser Person an, in der Hoffnung, ihre Liebe und Anerkennung zu gewinnen. Sie sind der Überzeugung, dass man seine Werte und Interessen ändern muss, um die Liebe ihrer Partnerin zu verdienen.

Wenn eine Mann seiner Partnerin die ganze Zeit Aufmerksamkeit schenkt, wird sie sich bald langweilen. Wenn sie sie zum Mittelpunkt ihres Universums machen, wird sie das Gefühl haben, dass in ihrem Leben nicht viel los ist, und am Ende wird sie sie für selbstverständlich nehmen.

Je mehr sich ein Mensch Bestätigung von dem Partner sucht, desto mehr wird er abgestoßen, denn er erscheint bedürftig ohne Selbstwertgefühl zu sein.

Diese Verhalten in einer Beziehung ist grundsätzlich falsch, denn jeder Partner sollte seine eigenen Interessen und Werte vertreten, und dabei gesunde Grenzen setzen und sich nicht nur um die eigenen sondern auch um die Bedürfnisse des Partners kümmern.

Diese Art von Beziehung wird Ihren eigenen wahrgenommenen Wert verstärken und Ihnen das Gefühl geben, bedeutend und glücklich zu sein.

Frauen wollen in einer Beziehung einen Mann, der zielorientiert ist und der im Leben etwas erreichen will und es dennoch schafft, ihr zu zeigen, wie sehr er sie liebt.

Ihre Lebensaufgabe, ihr Selbstvertrauen und ihr Selbstwertgefühl machen Männer für Frauen attraktiv. Frauen werden sie nicht nur lieben und bewundern, sondern sie wird sie auch respektieren.

Starkes Selbstwertgefühl und Grenzen schaffen ein größeres Wertgefühl, und sie ermöglichen es den Partnern, die Liebe zu bekommen, die Sie verdienen.

1Shares