Spiritualität

5 Zeichen, dass Sie ein Bibliophile sind: eine Person, die Bücher liebt

Wir kennen zwei Arten von Personen. Diejenigen, die gerne Bücher lesen, und diejenigen, die es nicht tun.

Die dritte Gruppe von Menschen, die von Zeit zu Zeit ein Buch lesen, ist so unbedeutend, dass es sich nicht einmal lohnt, für sie Zeit aufzuwenden.

Menschen, die lesen, wissen, warum sie es tun, Lesen entspannt sie, weil sie gerne lesen und sie etwas Neues lernen wollen.

Aber mit dem Lesen kommen andere Vorteile, über die die meisten Menschen nicht einmal nachdenken.

Durch das Lesen von Büchern entwickeln Sie Ihre Gehirnzellen, die sich den gelesenen Text merken und für später speichern werden, so dass Sie das Gelesene jederzeit in Ihrem Leben nutzen können.

Ohne das Lesen wird Ihr Gehirn nicht ausreichend darauf trainiert sein, sich an Daten zu erinnern, so dass Ihre Kapazität viel geringer sein wird.

Alle Schriftsteller lesen viel und lesen ständig, denn damit halten sie ihren Verstand scharf und erweitern ihren Wortschatz.

Wenn Sie sich also besser ausdrücken wollen, schriftlich und mündlich, und möglichst viele Wörter lernen wollen, sind Bücher definitiv der richtige Ort, um dies zu erreichen.

Natürlich brauchen Sie dafür jahrelanges, engagiertes Lesen, denn der Wortschatz wird langsam wachsen.

Die Menschen lieben Bücher auch deshalb, weil sie ein mächtiges Medium sind, das einer Person jeden Alters eine Botschaft zu jedem Thema vermitteln kann.

Mit Büchern lernen wir eine Menge über das Leben, über Menschen, über Gefühle, und während wir all das lernen, lernen wir auch eine Menge über uns selbst.

Lesen Sie alles, was Ihnen in die Hände fällt und was Sie interessiert. Ganz gleich, ob es sich um einige Expertenwörter, Terminologie oder Wörter in einem bestimmten Dialekt handelt oder um archaische Wörter, die nicht mehr in der Alltagssprache verwendet werden, Ihr Wortschatz wird größer werden.

Neben den Menschen, die einfach nur gerne lesen, gibt es Menschen, die das Lesen absolut lieben und auch gerne Bücher sammeln und sie werden als Bibliophile bezeichnet.

Diese Menschen beschränken sich nicht nur auf den Aspekt des Lesens, sondern sehen Bücher auch als faszinierende Gegenstände und mögen ihren Geruch, ihre Textur und sehen einen bedeutenden Wert in ihrem geschriebenen Wort.

Wenn eine Person, die von Büchern fasziniert ist, einen solchen Enthusiasmus hat, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie ein Bibliophile sein könnte.

Das Buch ist natürlich auch eine Schatzkammer der Weisheit, aber schauen Sie nicht auf Menschen, die gerne etwas lesen. Sie tun es nicht, um die Schlaumeier der Gesellschaft zu sein.

Lesen ist nichts anderes als Liebe. Ein gutes Buch bringt Sie nur dazu, es zu erwähnen und Ihren Freunden gegenüber zu loben, ebenso wie sie gut gespielte Spiele, wunderbar inszenierte Filme und sorgfältig geschriebene Lieder loben.

1. Sie haben ein paar Exemplare Ihres Lieblingsbuchs

Bibliophile hängen sehr an ihren Büchern, die sie besitzen, und in der Regel haben sie ein paar Exemplare ihres Lieblingsbuchs.

Der Hauptgrund dafür ist, dass sie manchmal die Angst haben, diese Bücher zu verlieren, oder dass sie befürchten, dass ihre Freunde ihnen diese Bücher nach dem Ausleihen nicht zurückgeben.

Ein weiterer Grund ist, dass sie ihr Lieblingsbuch gerne mit anderen Einbänden sehen.

Diese Leute lieben es einfach, eine große Sammlung von Büchern zu haben, und dazu gehören auch die gleichen, in verschiedenen Sprachen.

Wenn wir ein Buch sehr lieben, ist es nur natürlich, mehr Exemplare davon zu haben, und das ist nur ein kleiner Teil der großen Büchersammlung, die ein Bibliophiler hat.

2. Sie lieben den Geruch von Büchern

Buchliebhaber wissen, dass nicht alles im Text liegt, wenn es um die Buchliebe geht, sondern auch in dem erkennbaren Duft, der sich von irgendeinem alten Klassiker ausbreitet.

Ganz gleich, wie staubig, alt oder gelb die Seiten eines Buches sind, ein Bibliophile wird immer den Geruch eines alten Buches lieben, und er wird ihn mit Glück erfüllen.

Es gibt auch einen großen Unterschied zwischen dem Geruch eines neuen und eines alten Buches.

Der Geruch von neu gedruckten Seiten ist genauso wunderbar wie der Geruch eines alten klassischen Buches.

Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Geruch eines alten Buches uns einen Einblick in seine Vergangenheit gewährt und wir uns fast wie in sie zurückversetzt fühlen.

3. Sie sind sehr streng, wenn es um Grammatik geht

Eine Person, die viel liest, hat ihre Grammatik definitiv zu einem bewundernswerten Niveau entwickelt.

Jemand, der auch viel Zeit damit verbracht hat, wertvolle und sinnvolle Bücher zu lesen, ist in der Lage, selbst etwas Bedeutungsvolles zu schreiben.

Diese Menschen beschränken sich nie nur auf das Lesen von Büchern, sondern sie mögen auch kreatives Schreiben oder haben einen sprachbasierten Abschluss.

Da sie ebenfalls so viel Zeit mit Lesen und der Entwicklung ihrer Fähigkeiten verbracht haben, tolerieren sie keine Fehler in der Grammatik.

Das geschriebene Wort ist für sie wichtig, und seine Entwicklung ist etwas, wonach wir alle streben sollten.

4. Sie lieben es, Ihre eigenen fiktiven Charaktere zu kreieren

Einer der Hauptgründe, warum Bibliophile Bücher jeder anderen Art von Unterhaltung wie Filmen und Fernsehsendungen vorziehen, ist, dass sie nicht alles serviert bekommen.

Beim Lesen eines Buches hat eine Person nur eine kurze oder sehr komplexe Beschreibung, wie eine Figur aussieht, und es liegt an ihr und ihrer Phantasie, sie zu erschaffen.

Jede Person, die Bücher zutiefst liebt, hat fast das Gefühl, dass ihre Phantasie von einer bestimmten Figur die einzig richtige ist.

Diese Menschen haben große Freude daran, ihre Figuren zu kleiden, sich vorzustellen, wie sie aussehen und sie zu kreieren.

Der größte Schmerz eines jeden Bibliophilen ist auch, dass er, wenn sein Lieblingsbuch in einen Film oder eine Fernsehsendung verwandelt wird, mit dem Erscheinen bestimmter Figuren nicht wirklich einverstanden ist.

5. Sie träumen davon, eine Bibliothek zu Hause zu haben

Abgesehen von der großen Büchersammlung, die jeder Bibliophile hat, träumt fast jeder davon, eine riesige Bibliothek zu Hause zu haben.

Durch die Verwirklichung dieses Traums können sie jedes Buch bequem von zu Hause aus genießen, ohne in die Bibliothek gehen zu müssen.

Auf diese Weise konnten sie auch ihre wertvollsten Bücher und Lieblingsteile ihrer Sammlung zeigen.

Bibliophile betrachten Bücher ohnehin auch als Dekoration rund um ihr Haus, aber auf diese Weise wäre alles wunderbar organisiert.

Jedes Buch muss seinen besonderen Platz haben, und eine Bibliothek zu Hause macht Platz für jedes aktuelle und zukünftige Buch.

3Shares
Ajla
Ajla ist eine moderner Mystikerin, Astrologin und Lebensberaterin. Durch Astrologi können wir auf die tiefsten Teile von uns zugreifen und uns mit dem Geist verbinden. Die Weisheit ihrer Astrologie kann Sie durch die Komplexität und Herausforderungen des Lebens führen.