Spiritualität

Channeln: Der ultimative Leitfaden zum Channeling

Der Begriff Channeln kommt aus dem Englischen und bedeutet "ein Kanal sein". 

Beim Channeling stellt der Mensch einem Lichtwesen seine Kanäle zur Verfügung zum Zweck der Kommunikation und des Informationaustausches.

Es gibt zahlreiche Geschichten von Schamanen, Hexen und Propheten, die behaupteten, Stimmen zu hören oder übernatürliches Wissen aus der geistigen Welt zu erhalten.

Channeler benutzen oft so genannte "Geistführer", freundliche Geister, die ihnen Wissen vermitteln und ihnen auf ihren spirituellen Reisen helfen.

Was ist Channeling?

Channeling bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, mit seinen höheren Sinnen Botschaften der geistigen Welt wahrzunehmen und zu überbringen, und stellt ein wichtiges Instrument für unser persönliches und kollektives Wachstum dar.

Channeln erfordert  den Wunsch, die eigene Wahrnehmung der Realität zu erweitern und ermöglicht uns, die Wahrheit aus den höheren Reichen der Weisheit zu erkennen und durchzubringen.

Das Überbringen von Botschaften und Wissen aus der geistigen Welt erfolgt in Form von Bildern und Emotionen. 

Die einzige Voraussetzung für Channeling und die Kommunikation mit Erzengeln, Naturgeistern und spirituellen Gottheiten ist, dass man sich nur mit der Führung aus den höheren spirituellen Reichen verbindet.

Um dies zu erreichen, ist es erforderlich, Ihr Bewusstsein zu verschieben, um einen erweiterten Bewusstseinszustand zu erreichen.

Durch die Erweiterung Ihres Bewusstseins haben Sie Zugang zu den höheren Reichen des Wissens, der Weisheit, der Liebe und der Wahrheit.

Sie ermöglicht es dem Kanal, die Worte und Energien des spirituellen Führers, der spricht, in einer Weise zu übermitteln, die andere hören, fühlen und erfahren können.

Auf diese Weise bietet der Kanal Zugang zu unglaublich hohen Schwingungsfrequenzen der Liebe zusammen mit genauer göttlicher Führung und spezifischen Antworten oder in manchen Fällen sogar psychischen Vorhersagen.

Channeling geschieht durch die höheren Zentren, die in den meisten von uns schlummern, die aber mit Übung geöffnet werden können.

Sie sind Teile unserer Selbst, die sich mit universeller Liebe, Wahrheit und kinetischer Energie verbinden können, die Informationen aus unserer Seele erhalten können.

Der Empfänger der Botschaft (Kanal) befindet sich in einem entspannten und erweiterten Bewusstseinszustand, der eintritt, wenn sie geistigen Wesen erlauben, sich mit ihnen zu verbinden, um miteinander kommunizieren zu können oder einen Heilungsprozess zu ermöglichen.

Eine bewusst gechannelte Botschaft und eine unglaubliche Frequenz fließen dann durch, wie ein Bewusstseinsstrom neben Ihrem eigenen. Die Botschaft wird Wort für Wort weitergegeben und kommt direkt von der Quelle.

Geistführer können die Energie um Sie herum und die Bereiche, nach denen Sie sich erkundigen, lesen und Ihnen auf der Grundlage dessen, was sie sehen, liebevoll Führung geben.

Die 3 Arten des Channels

Es gibt drei Arten des Channelns:

  • Hellseherisches Channeln

Diese Art des Channeln liegt vor, wenn Sie mit dem dritten Auge und der psychischen Sehkraft in die höheren Bereiche sehen. Über hellseherische Kanäle kann man Bilder und Symbole empfangen und diesen visuellen Stimulus nutzen, um eine Bedeutung oder eine Botschaft zu entschlüsseln und diese zu übermitteln.

  • Bewusstes Channeln

Bewusstes Channeln ist die Art und Weise, wie man für sich selbst channeln kann. Indem man seine eigene Schwingung anhebt und sein Herz öffnet, kann man eine Verbindung zu den höher schwingenden Führern, den Engeln, den aufgestiegenen Meistern und den Reichen des Geistes herstellen.

  • Channeln in Trance

Bei dieser Art des Channelns befindet man sich in Trance und erlaubt dem Geistführer, dem Engel oder einem geistigen Wesen, Ihren Lebensstrom zu übernehmen.

Der Mensch stellt dem Geistführer seinen Kanal zur Verfügung, so dass der Führer tatsächlich in ihren Körper treten und direkt durch sie hindurch sprechen kann.

Dabei sollte man unbedingt achten, dass das Channeling durch ein geschultes Lichtwesen durchgeführt wird, der Ihnen ermöglichen wird, Botschaften und höhere Schwingungen vom Geist zu empfangen. 

Der Unterschied zwischen Medialität und Channeling

Unter dem Begriff Medialität versteht man das Wahrnehmen und das Übermitteln von Informationen aus der geistigen Welt durch ein Medium.

Während ein Medium Botschaften von verstorbenen geliebten Menschen oder Familienmitgliedern wahrnimmt und interpretiert, konzentriert sich ein Kanal darauf, die Führung höher schwingender Wesen durchzusetzen und Botschaften aus der geistigen Welt zu channeln.

Ein Kanal und ein Medium verfügen über gewisse hellseherische Kräfte, und wahre Kanäle und Medien interpretieren nicht die Information oder Energie, die vom Geist empfangen wird.

Sie werden dem Interessierten oder Sitzungsnehmer einfach so gegeben, wie sie vom Geistführer empfangen werden.

Beim Channeln kommunizieren der Kanal und das Wesen des höheren Bewusstseins telepathisch miteinander, und die Botschaft wird durch einen Frequenz aus dem Lichtwesen und des höheren Bewusstseins unterstützt und durch Energie übertragen.

Obwohl sich diese zwei Begriffe überschneiden, bezieht sich Channeling gewöhnlich auf den Zugang zu höherem Wissen, um spirituelles Wachstum zu unterstützen und größere Klarheit über das eigene Leben zu erlangen. 

Wer kann channeln und wie kann man es lernen?

Channeln kann tatsächlich jeder Mensch erlernen, denn es handelt sich dabei nicht um etwas Übernatürliches sondern eine besondere Fähigkeit, die Übung, Fokussierung und Hingabefähigkeit voraussetzt.

Wir alle haben schon unzählige Male gechannelt, und meistens waren wir uns dessen überhaupt nicht bewusst.

Die Menschen, die die Fähigkeit haben, mit den höheren Sinnen Botschaften zu empfangen, sind hauptsächlich freigeistige, unabhängige und willige Individuen, die in der Regel aufgeschlossen, neugierig und dem persönlichen und spirituellen Wachstum und Lernen verpflichtet sind.

Menschen, die in kreativen Bereichen aller Art tätig sind, sind natürliche Kanäle - Schriftsteller, Heiler, Therapeuten, Dichter, Musiker, Künstler und Designer.

Genau wie die Menschen lernen, ein Instrument zu spielen oder eine Heilmethode anzuwenden, ist Channeln eine Fähigkeit, die erlernt werden kann.

Das Channeln fällt einigen Menschen leichter als anderen und auf jeden Fall muss man Bereitschaft, Ausdauer und Enthusiasmus aufweisen.

Channeling zu lernen ist eine lebensverändernde Erfahrung, denn es hat die unglaubliche Fähigkeit, Ihr Leben zu heilen und zu verbessern und die Aufgaben des Lebens besser zu bewältigen.

Der Hauptgrund dafür ist, dass Channeling eine direkte Verbindung mit dem Göttlichen darstellt.

10 Tipps, um Channeln zu lernen

Diese 10 Tipps können Ihnen helfen, wenn Sie lernen möchten, wie sie Ihr volles spirituelles Licht und Ihre göttliche Verbindung in alle Bereiche Ihres Lebens bringen möchten.

1. Sie sollten dafür sorgen, dass sie sich sicher, geborgen und geschützt fühlen, bevor sie beginnen, zu channeln.

2. Sie müssen offen und bereitwillig sein, Ihre Zweifel und Ihr Ego außer Acht zu lassen, um die Reise des erwachten Bewusstseins anzutreten.

3. Wenn Sie lernen wollen, zu channeln, sollten Sie ihrem Geistführer vertrauen oder ein Channelingseminar oder -schule besuchen, denn auf diese Weise können Sie einfacher und häufiger channeln und mehr Energie, die die geistige Welt überträgt, empfangen.

4. Eine wichtige Voraussetzung für das Channeln ist ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Je mehr Vertrauen Sie in sich selbst haben, desto mehr werden Ihre Kanäle geöffnet und mehr spirituelle Energie können Sie empfangen.

5. Sie müssen Ihre Energien und Ihre Überzeugungen klären, um ein Kanal für höher schwingende Energien zu sein und klare Botschaften zu empfangen.

6. Die geistige Welt versucht immer, uns beim Channeln zu unterstützen, so dass wir häufig einen tiefen Bezug zu den Engeln fühlen. Deshalb sollten Sie mit den Erzengeln arbeiten und sie um Reinigung und Schutz bitten.

7. Beim Channeln müssen Sie sowohl auf ihre Gefühle als auch Ihren Verstand hören. Seien Sie sich bewusst, wenn der Geist Ihren Gedanken oder Ihren Emotionen ein Gefühl oder einige Worte oder das, was zu tun ist, vermittelt. Jeder Mensch ist von Natur aus intuitiv und Sie werden es fühlen können, wenn Sie bewusst Ihren Verstand und Ihren mentalen Raum verlagern, um einen erweiterten Bewusstseinszustand zu erreichen.

8. Channeln wirkt sich auch auf den eigenen Körper aus. Es entzieht Mineralien und belastet das Nervensystem. Deshalb ist es sehr wichtig,  regelmäßig Spurenelemente zuzuführen, auf gesunde Ernährung achten und das eigene Energiefeld zu klären.

9. Eine wichtige Grundlage für das Channeln ist Selbstliebe, denn es kommt dabei zur Konfrontation mit dem eigenen Selbst. Jeder Gedanke und jede negative Emotion aus diesem oder aus einem früheren Leben wird aufgedeckt und das Licht und die geistige Energie wird sie finden und zur Sprache bringen.

10. Um beim Channeln den erweiterten Bewusstseinszustand zu erreichen, kann Meditation gewöhnlich von Nutzen sein und dabei sollten Sie versuchen, immer Sie selbst zu sein, sich von weltlichen Einflüssen zu befreien und sich auf ein höheres Bewusstsein einzustimmen.

Der psychologische Aspekt des Channelns

Wenn Sie Ihr eigenes Unterbewusstsein oder Ihre Gefühle channeln, können spontan zufällige Gedanken, Bilder und Symbole entstehen.

In diesem harmlosen dissoziativen Zustand können Sie das Gefühl haben, dass diese Information von einem anderen Bewusstsein außerhalb des Körpers kommt, doch in Wirklichkeit wird sie vom Geist selbst erzeugt.

Dabei handelt es sich um denselben Prozess, wenn ein Künstler oder Musiker plötzlich von einem großen Gedanken inspiriert werden können, oder wie wir von Dingen träumen, die wir uns nie hätten vorstellen können oder an die wir nie gedacht hätten.

Channeling heute und in der Zukunft

Es gibt unzählige Lichtwesen, die mit der Menschheit in Kontakt treten, um die Wahrheit zu vermitteln und Licht auf die Erde zu bringen.

Die Lichtwesen können Ihnen die Kenntnis der Wahrheit vermitteln, damit dieser der Menschheit vermittelt werden kann.

Der Erde fehlt es an dieser Energie, so dass es wichtig ist, dass die Schwingungen in der Gesamtheit angehoben werden. 

Beim Channeln wird der Körper einer Person von einem Geist übernommen und eine Verbindung wird hergestellt, die es möglich macht, diese Schwingung zuzulassen und ihr Wissen und Weisheit zu vermitteln.

Sie müssen sich öffnen und sich darauf konzentrieren, Fragen zu stellen. Die Ideen, die Sie dadurch bekommen, scheinen Ihnen von irgendwo außerhalb Ihrer selbst zu kommen.

Selbsterkenntnis und Meditation sind wichtig, um sich mit den Lichtwesen individuell zu verbinden und dabei sollten Sie auch an sich selbst arbeiten.

Während Sie sich weiterentwickeln, nimmt Ihre Sensibilität für die höheren Bereiche zu und Sie können sich der geistigen Welt öffnen.

Sie stellen fest, dass Sie Dinge wissen, die Sie vorher nicht wussten. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Sie sich mit einer Energie verbinden, die höher oder anders als Ihr normales Bewusstsein ist.

Dadurch werden Sie in der Lage sein, die höheren Dimensionen bewusst zu erfahren, weil sich Ihr Bewusstsein verändert und Sie Liebe zulassen.

Wenn Sie Schwingungen erzeugen, können Sie Wissen vermitteln, dass Sie nicht alleine sind, sondern von liebevollen Wesen umgeben.

Dadurch werden die Schwingungen des Planeten erhöht und das Licht der Göttlichen Liebe verbreitet sich.

Die Menschen werden die Vorteile des Channelns erkennen und es als das weitere Vorgehen ansehen, um diese Informationen zu verbreiten.

3Shares