Spiritualität

Innere Ruhe: 15 Tipps, um innere Ruhe und Glück zu finden

Der Begriff innere Ruhe gewinnt in der heutigen hektischen und stressigen Zeit immer mehr an Bedeutung, obwohl das Bedürfnis, innere Ruhe zu finden, den Menschen schon immer begleitet hat. 

Stress, Depression, Angstzustände gehören heute zum Alltag, weshalb sich mehr Menschen nach innerer Ruhe und innerem Gleichgewicht sehnen.

Innerer Frieden ist eng mit Glück verbunden. Sowohl Mahatma Gandhi als auch der Dalai Lama waren beide starke Befürworter der inneren Ruhe. Nun stellt sich die Frage, was eigentlich innere Ruhe ist und wie wir sie finden können.

Was ist innere Ruhe?

Innerer Ruhe ist ein emotionaler Zustand, der sich gleichermaßen auf Körper und Geist bezieht und der erst einmal erreicht werden muss.

Dieser stabile Zustand ist eine innere Qualität, die unabhängig von äußeren Bedingungen und Umständen ist.

Innere Ruhe ermöglicht dem Menschen, das Leben vollständiger zu leben und sich bewusster, glücklicher und ausgeglichener zu fühlen.

Dieser Begriff wird häufig auch als innerer Frieden, innere Gelassenheit oder auch inneres Gleichgewicht bezeichnet.

Um innere Ruhe zu finden, müssen Sie kein Yoga-Meister oder Mönch sein, sondern Sie können ein erfülltes und aktives Leben führen, während Ihr Geist friedlich ist.

Wer innere Ruhe gefunden hat, ist geistig gelassen und ausgeglichen, hat weniger Sorgen und Ängste und empfindet keine Gier oder Hass anderen Menschen gegenüber.

Innere Ruhe bedeutet auch, dass man nicht über jede Situation zu viel nachdenkt und jedes Detail zu sehr analysiert. Unzufriedenheit und Stress werden häufig auch durch unsere unsinnige Anforderungen und hohe Erwartungen ausgelöst. 

Um inneren Ruhe zu finden, muss man sich in den meisten Fällen von schlechten Gedanken und Verhaltensweisen befreien, die einen davon abhalten, dieses Gefühl der Ruhe und Stille zu empfinden.

Diese giftigen Gewohnheiten zehren an unserer geistigen Kraft und lenken unseren Fokus auf die falschen Dinge, was dieses Gefühl der Unausgewogenheit und inneren Unruhe hervorruft.

Gründe für innere Unruhe

Innere Ruhe war noch nie wie in der heutigen Zeit so entscheidend für unser Leben. Wir haben vergessen, was es bedeutet, ein Leben zu führen, in dem wir nicht immer überlastet, überfordert und unterbewertet sind, weder von den Menschen um uns herum noch von uns selbst.

Die Menschen, die innere Unruhe verspüren, leiden ständig unter emotionaler Unausgeglichenheit und sind ständig gestresst und gehetzt, während Menschen, die in sich selbst ruhen, entspannt und ausgeglichen sind.

Diese Menschen sind sich der Tatsache bewusst, dass man Glück und Zufriedenheit nicht durch Dinge und Errungenschaften erlangt, sondern durch die Wiederverbindung mit sich selbst.

Unsere innere Balance geht verloren, wenn unsere innere Ruhe gestört wird und wir mit schlechten Erinnerungen oder Gefühlen wie Hass und Angst kämpfen. 

Menschen, die innere Unruhe verspüren und ihre innere Mitte verloren haben, sind passiv und lassen das Leben an sich vorbeiziehen.

Sie lehnen häufig die Möglichkeit ab, etwas Neues auszuprobieren, weil sie keine Energie haben. Spaß und Glücksgefühle sind ihnen fremd, so dass sie zurückhaltender und ängstlicher werden.

Innere Unruhe unterscheidet sich von Nervosität dadurch, dass sie nicht nach einiger Zeit verschwindet, sondern sich der Mensch für längere Zeit überfordert und gestresst fühlt.

Dazu kommen noch Begleiterscheinungen wie Angst, Gereiztheit, Konzentrations- und Schlafstörungen sowie Depression und Burnout.

Innere Unruhe kann auch ein Warnsignal unseres Unterbewusstseins sein, dass uns zeigen möchte, dass uns etwas im Leben fehlt und dass wir auf dem falschen Weg sind.

Deshalb wollen sich viele Menschen von diesen Symptomen befreien, um den Alltag wieder zu genießen und die innere Ruhe wiederzufinden.

Sie möchten die beste Version des Selbst werden, indem sie die Klarheit und Präsenz eines ruhigen inneren Selbst haben.

Was ist wichtiger: Glück oder innere Ruhe?

Die Begriffe Glück und innere Ruhe sind positive menschliche Erfahrungen, die in Verbindung zueinander stehen, denn innere Ruhe wird mit Glück, Harmonie und Gelassenheit assoziiert.

Da diese beiden Konzepte verwandt sind, fragt man sich ob Glück eine Begleiterscheinung der inneren Ruhe ist, oder ob eher innere Ruhe zum Glückszustand führt.

Sowohl Glück als auch innere Ruhe sind positive Emotionen, die nicht von äußeren Umständen abhängig sind, sondern liegen und entstehen in uns selbst, so dass sich diese beiden Konzepten nicht gegenseitig ausschließen.

Bei dem Zustand des Glücks und der inneren Ruhe,  handelt sich dabei um eine bewusste persönliche Entscheidung, die uns niemand aufzwingen kann und die zu unserer Lebenszufriedenheit beitragen.

Innere Ruhe bringt viele Vorteile mit sich

Wenn Sie innere Ruhe finden, kann sich das positiv auf Ihr Leben und Ihr Wohlbefinden auswirken, so dass Sie bewusster, lebendiger und glücklicher leben können: 

  • Innere Ruhe stärkt Ihren gesunden Menschenverstand und weckt Ihre innerer Stärke.
  • Sie werden energievoller und haben eine positive Lebenseinstellung.
  • Innere Ruhe bewirkt Ausgeglichenheit und Daseinsfreude, auch in schwierigen und anstrengenden  Situationen.
  • Sie werden taktvoller und geduldiger.
  • Wer innere Ruhe findet, ist fähig, den Stress und die Herausforderungen des Alltags effizienter zu meistern.
  • Sie lernen, weniger ängstlich, gestresst und besorgt zu sein.
  • Sie werden durchsetzungsstark und weniger beeinflussbar.
  • Wer in sich ruht, wird leistungsfähiger und traut sich viele neue Dinge zu.

15 Tipps, um innere Ruhe zu finden

Es mag sich manchmal so anfühlen, als sei es ein hoffnungsloser Wunsch, ein wenig mehr inneren Ruhe in Ihr Leben zu bringen.

Wenn der Körper aus dem Gleichgewicht gebracht wird, ist es wichtig, Ihre innere Balance Schritt für Schritt zurückzugewinnen, denn bei innerer Ruhe handelt es sich um einen Prozess, der nicht über Nacht vollbracht werden kann.

Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen, den Herausforderungen des Alltags entspannter und gelassener zu begegnen und zu innerer Ruhe zu finden.

1. Setzen Sie Grenzen.

Wenn Sie sich sofort mehr Ruhe in Ihr Leben holen wollen, müssen Sie lernen, die eigenen Grenzen zu kennen und zu respektieren.

Hören Sie auf, sich um unwichtige Dinge zu sorgen und sich um die Meinung anderer Menschen zu kümmern.

Stattdessen sollten Sie sich bemühen, gesunde Grenzen in Ihrem beruflichen und persönlichen Leben zu setzen.

Haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie persönliche Standards für Freundschaften und Beziehungen setzten und wie Sie diese pflegen.

Gehen Sie toxischen Menschen aus dem Weg und befreien Sie sich von jeglicher Art der toxischen Beziehung, die all Ihre Energie aufsaugen.

Konzentrieren Sie sich lieber auf gesunde und positive Beziehungen, die zu Ihrem eigenen Glück und Ihrer Entspanntheit beitragen.

Sie müssen diese Maßnahme nicht von heute auf morgen umsetzen, sondern Sie können klein anfangen, und dann nach und nach bestimmte Aufgaben abgeben. Sagen Sie auch ruhig öfter mal Nein, wenn Sie wirklich keine Zeit haben.

2. Finden Sie eine Entspannungstechnik, die für Sie funktioniert.

Innere Unruhe äußert sich bei den meisten Menschen körperlich und zwar in Form von Kraftlosigkeit, Erschöpfung und Verspannungen.

Um die Alltagssorgen auszublenden, können Ihnen Entspannungstechniken wie Yoga, Tai-Chi oder Meditation helfen.

Schwimmen, lange Spaziergänge in der Natur oder sogar Musik können ebenfalls helfen, wenn Sie gereizt, angespannt oder gestresst sind.

Sie müssen Entspannungstechniken oder -übungen finden, die Ihnen am besten helfen, Verspannungen abzubauen und neue Energie und Kraft zu tanken, um Ihre innere Ruhe zu mildern.

Meditation hat viele gesundheitliche Vorteile und kann Ihnen helfen, Angstzustände zu vermindern. Außerdem können Menschen durch Meditation Ablenkung durch äußere Einflüsse vermeiden und den eigenen emotionalen Zustand akzeptieren.

Durch Selbstwahrnehmung erlebt man mehr positive Emotionen, die mit Glück und innerer Ruhe verbunden sind.

Insbesondere eignet sich die Achtsamkeitsübung als eine großartige Möglichkeit zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens.

Wenn Ihr Körper zu Ruhe kommt, wird auch Ihr Geist zu Ruhe kommen und Sie werden besser mit Stress und Anspannung umgehen können.

3. Schluss mit dem Streben nach Perfektion.

Wenn Sie immer nach Perfektion streben, dann wird das früher oder später innere Unruhe in Ihnen auslösen und kann eine Menge Stress verursachen.

Perfektion ist eine weitere Form des Exzesses, die Sie loslassen sollten, denn Menschen, die nach Perfektion streben können sich nicht mit etwas anderem zufrieden zu geben.

Sie sollten sich aber lieber vor Augen halten, dass nichts und niemand perfekt ist und sich das Leben durch viele Hoch- und Tiefpunkte auszeichnet. 

Menschen, die innere Ruhe gefunden haben, sind in der Lage, sich mit ihren Stärken und Schwächen wohl zu fühlen.

Es geht darum, sich in der eigenen Haut wohl zu fühlen und Geduld zu haben, um der Mensch zu werden, der man sein möchte.

4. Gehen Sie es langsamer an.

Unsere Jobs werden immer anspruchsvoller und der Alltag wird immer hektischer, so dass viele Menschen immer mehr überfordert sind und mit dem schnellen Tempo nicht mehr mithalten können.

Wenn Sie sich bemühen, es etwas langsamer anzugehen und beim Gehen oder Sprechen langsamer zu werden, werden Sie sich weniger gestresst fühlen und unausgeglichen fühlen.

Dies ist ein schneller und wirksamer Weg, Ihre Anspannung zu mildern und Ihre innere Ruhe wahrzunehmen.

Schalten Sie ruhig mal einen Gang herunter und genießen Sie Ihr Dasein und Ihr Leben, und Sie werden auf diese Art und Weise Stress abbauen und das Leben entspannter meistern.

5. Klären Sie Ihren Geist.

Innere Ruhe entsteht, wenn Sie Ihren Geist klären und damit nicht mehr unnötige Zeit und Energie mit unwichtigen Dingen verschwenden.

Wenn Sie viele negative Gedanken und Sorgen bedrücken, ist es ein Warnzeichen, dass Sie für Ordnung in Ihrem Kopf sorgen müssen.

Falls Sie einen Groll gegen jemanden hegen, hindert Sie das daran, innere Ruhe zu finden, weil Sie in einem Teufelskreis stecken bleiben  und keine Möglichkeit sehen, im Leben weiterzumachen.

Dadurch schirmen Sie sich vor der Welt ab und verpassen neue Erfahrungen und Möglichkeiten.

Nehmen Sie sich einfach paar Minuten Zeit, um Ihren Arbeitsbereich oder den Raum, in dem Sie sich befinden, sauber zu machen, damit nichts Ihre Stimmung und Ihr Verhalten negativ beeinflussen kann.

Genauso ist es mit Ihrem Geist. Wenn Sie unnötige Gedanken, Ängste und Sorgen loslassen, wird Ihr Geist frei sein, und Sie werden innere Ruhe finden können.

Wenn in Ihrer Umgebung Ordnung und Ruhe herrschen, wird das auch Klarheit und Ordnung in Ihren Geist bringen. Nachdem Sie Ihren Geist von unnötigen und negativen Gedanken geleert haben, werden Sie in der Lage sein, klarer zu denken und konzentrierter zu sein.

Erst dann werden Sie innere Ruhe und ein Gefühl der Freiheit erfahren.

6. Setzen Sie Ihren Selbstvorwürfen ein Ende.

Wenn Sie sich selbst zu häufig Vorwürfe machen und an der Vergangenheit hängen bleiben, dann wird Ihnen das auf lange Sicht großen Schaden zufügen und innere Unruhe auslösen.

Es ist sehr lobenswert, wenn Sie Verantwortung für Fehler übernehmen möchten und aus Ihren Fehlern leben möchten.

Doch wenn Sie ständig in Gedanken schwelgen, was wäre wenn, ist es nicht gesund, so damit umzugehen.

Sie müssen lernen, die Vergangenheit ruhen zu lassen, weil Sie daran nichts mehr ändern können.

Schaffen Sie ein Gleichgewicht, indem Sie die Konsequenzen Ihres Handelns erkennen und gleichzeitig berücksichtigen, dass es manchmal Dinge gibt, auf die Sie keinen Einfluss haben.

7. Sie sollten niemals Ihre Gefühle unterdrücken.

Lassen Sie Ihren Gefühle immer freien Lauf und kämpfen Sie auf keinen Fall mit ihnen oder Ihren Tränen.

Sie werden jeden Tag mit unterschiedlichen Emotionen konfrontiert und es ist von äußerster Bedeutung, Gefühle zuzulassen und sie zu zeigen.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Gefühle zu zeigen und sie stattdessen lieber unterdrücken, um eine schwere Lebenslage zu meistern oder ein unvorhergesehenes Ereignis im Leben erträglicher zu machen, wird sich das auf Ihre innere Balance auswirken.

Es ist äußerst wichtig, Gefühle wie Wut, Trauer oder Angst aufzuarbeiten und sie loszulassen.

Lachen Sie, wenn Ihnen danach ist und weinen Sie, wenn Sie traurig sind. Nur wenn Sie im Klaren mit sich selbst und in Einklang mit Ihren Gefühlen sind, können Sie innere Ruhe finden.

8. Akzeptieren und loslassen.

Wenn Ihnen noch etwas Negatives aus der Vergangenheit durch den Kopf geht - etwas, das jemand gesagt oder getan hat -, dann akzeptieren Sie dieses Gefühl und lassen Sie es zu, anstatt zu versuchen, es zu verdrängen.

Wenn Sie akzeptieren, dass es so ist, dann beginnt es an Macht zu verlieren und sie werden sich nicht mehr an das Vergangene klammern.

Und während die Fakten in Ihrem Kopf vielleicht noch vorhanden sind, werden die negativen Gefühle weniger stark, weil Sie ihnen keine Aufmerksamkeit mehr schenken.

An diesem Punkt ist es wichtig, diese Gefühle loszulassen und Ihren Fokus stattdessen auf den gegenwärtigen Moment und das Jetzt zu richten.

Um innere Ruhe zu finden, müssen Sie akzeptieren, wer Sie sind und sie müssen empfänglich für die Kritik von Menschen, ohne in Opferrolle oder Selbstvorwürfe zu verfallen.

9. Seien Sie dankbar.

Um innerlich ruhig zu sein und Glück zu erreichen, müssen Sie Dankbarkeit für alles, was Sie im Leben haben, zeigen.

Dankbare Menschen sind in der Lage, eher Positives im Leben wahrzunehmen, und dies Haltung beeinflusst ihre Wahrnehmung gegenüber Lebensereignissen.

Sie haben eine positive Lebenseinstellung und stellen sich selbstbewusst und zuversichtlich den Herausforderungen des Lebens.

Sie bringen Wertschätzung für alles, was Sie gelernt haben, entgegen und sind froh und dankbar darüber, dass Sie neue Kraft gewonnen haben, um sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. 

10. Entfliehen Sie dem Alltag.

Belastungen können durch Freizeitaktivitäten ausgeglichen werden.

Um mehr Glück und Freude in den Alltag zu bringen, können Sie sich mit schönen Ereignissen belohnen, denn dadurch können Sie besser abschalten und schließlich sich auch wieder besser entspannen.

Lesen Sie einen Roman, sehen Sie sich Ihre Lieblingsfernsehsendung oder einen Film an. Es ist einfach, aber es funktioniert gut, einfach Druck abzulassen und sich zu entspannen.

Mehrere Experten weisen auf die Vorteile der Interaktion des Menschen mit der Natur, die eine wichtige Rolle bei der Stärkung der inneren Balance spielt.

Versuchen Sie jeden Tag kurze Spaziergänge im Freien zu unternehmen und dabei auf den Gebrauch von elektronischen Geräten zu verzichten, oder noch besser, machen Sie eine mehrtägige Wanderung und ziehen Sie sich zurück.

Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, den Alltagsstress zu vermeiden und sich auf Ihren Körper und Geist zu konzentrieren.

11. Lösen Sie das Problem, das auf Ihren Schultern lastet.

Zögern Sie es nicht mehr länger hinaus, sondern handeln Sie sofort und lösen Sie das Problem, das Ihnen schon seit Langem schlaflose Nächte zubereitet.

Lassen Sie es und all den damit verbundenen Stress und Spannung, die es in Ihrem Leben erzeugt, los.

Sie wissen wahrscheinlich schon, was Sie tun sollen, Sie tun es nur noch nicht. Aber je länger Sie warten, desto schlimmer wird die innere Spannung.

Befreien Sie sich von allen Zweifeln und Problemen, die sie daran hindern, aus eigenem Willen zu handeln.

12. Schalten Sie am Wochenende ab.

Um mehr innere Ruhe zu erlangen, sollten Sie sich öfter bemühen, Ihre Arbeit - und Ihr Arbeitstelefon nicht mit nach Hause zu nehmen.

Versuchen Sie so gut wie möglich, Ihre Internet-Aktivitäten und das Überprüfen Ihrer Mails am Wochenende zu unterlassen oder zumindest zu einzuschränken.

Verbringen Sie das Wochenende mit Ihrer Familie, dem Partner oder Ihren Freunden und schenken Sie ihnen Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit.

Um innere Balance zu finden und für mehr Entspannung in Ihrem Leben zu sorgen, können Sie Ihrem Hobby nachgehen oder vielleicht einen Spaziergang im Wald machen.

13. Leben Sie nach dem Motto: Eins nach dem anderen.

Wenn Sie sich diese Worte merken und sie sich häufiger durch den Kopf gehen lassen, werden Sie weniger gestresst und konzentrierter sein.

Versuchen Sie in stressigen Situationen daran zu denken, dass Sie nichts überstürzen sollten und Sie sich mit wichtigen Entscheidungen Zeit lassen sollten.

Wenn Sie überstürzt handeln, können Sie einen Fehler machen oder etwas tun, das Sie später bereuen werden.

Diese Denkweise wird nicht nur mehr innere Ruhe bringen, sondern Ihnen auch helfen, bei so ziemlich allem besser und schneller zu arbeiten.

14. Achten Sie auf gesunde Atmung.

Wenn Sie auf gesunde Atmung achten, werden Sie sich ausgeglichener fühlen und innere Ruhe im Körper erlangen.

Das wird Ihren Körper beruhigen und Ihren Geist wieder in den gegenwärtigen Moment zurückbringen.

Mit den richtigen Atemübungen können Sie verhindern, durch aufdringliche negative Gedanken oder andere äußere Reize abgelenkt zu werden.

Wenn Sie gestresst sind, sich in einem Problem, in der Vergangenheit oder Zukunft verlieren, atmen Sie zwei Minuten lang mit dem Bauch und konzentrieren Sie sich einfach auf die Luft, die ein- und ausgeht.

Wenn Sie sich um Ihren Körper kümmern und ihm Liebe und Aufmerksamkeit schenken, werden Sie mit Gelassenheit und innerer Ruhe belohnt.

15. Bemühen Sie sich, den Wunsch nach Kontrolle loszulassen.

Viele Menschen haben besonders Schwierigkeiten dabei, mit Ereignissen oder Emotionen umzugehen, auf die sie keinen Einfluss haben.  

Menschen, die es lieben, alles im Griff zu haben, können wahre Kontrollfreaks sein und sind nicht selten unglücklich im Leben.

Obwohl es wichtig und sinnvoll sein kann, Kontrolle über gewisse Bereiche des Lebens zu haben, kann übermäßiges Kontrollverhalten zu Frustration und Kummer führen und Sie an Ihrem Glück und innerer Ruhe hindern.

Verzichten Sie auf unnötige Kontrolle, sei es über sich selbst oder über andere Menschen. Wenn Sie Ihren inneren Frieden bewahren wollen, müssen Sie das, was kommt, akzeptieren, vor allem, wenn es aus Quellen kommt, die Sie nicht vorhersehen oder kontrollieren können.

3 Mantras, um innere Ruhe und Glück zu finden

Diese 3 kraftvolle Mantras können jeden Tag praktiziert werden und können innere Ruhe und Glück bewirken. Wenn sie häufig wiederholt werden, können sie den Geist und die Seele reinigen.

Mantra 1: Om Sarvesham Svastir Bhavatu

Dieses Mantra ist ein universelles Friedensgebet und bedeutet: Möge es Glück in allem geben, möge es Frieden in allem geben, möge es Vollständigkeit in allem geben, möge es Erfolg in allem geben.

Mantra 2: Om Namah Shivaya

Die Bedeutung: Ich verbeuge mich vor Shiva. Dieses Mantra bewirkt Ruhe und hilft, an Selbstvertrauen zu gewinnen , wenn es in Form von Meditation praktiziert wird.

Mantra 3: Om oder Aum

Dieser Klang ist der Klang des Universums und der Klang der Schöpfung und kann einen Menschen in Einklang mit seinem Körper bringen. Wenn es während der Meditation gesungen wird, kann es den Einzelnen zur Selbstverwirklichung, Freiheit und Erleuchtung führen.

10 Zitate zum Thema "innere Ruhe"

1. “Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.” - Francois de La Rochefoucauld

2. “Wenn es dir gelingt, die innere Ruhe zu erlangen, so hast du mehr getan als derjenige, der Städte und ganze Reiche erobert hat.” - Michel de Montaigne

3. "Lassen Sie nicht zu, dass das Verhalten anderer Menschen ihre innere Ruhe zerstört." - Dalai Lama

4. "Wenn man innere Ruhe gefunden hat und ein harmonisches und stressfreies Leben führt, ist das die einfachste Art der Existenz." - Norman Vincent Peale

5. "Wenn Sie keine Ruhe in sich selbst finden, werden Sie sie nirgendwo anders finden." - Marvin Gaye

6. "Friede ist Freiheit in Ruhe." - Marcus Tullius Cicero

7. "Innere Ruhe ist nutzlos ohne äußere Ruhe." - Mahatma Gandhi

8. "Zu lernen, Dinge zu ignorieren, ist einer der großen Wege zur inneren Ruhe." - Robert J. Sawyer

9. "Glück kommt nicht vom Luxus. Es kommt durch das Erlangen von innerer Ruhe." - Anonym

10. "Für mich ist Erfolg, innere Ruhe zu finden." - Denzel Washington

8Shares