Skip to Content

Die Indianer-Zeichen und ihre mächtige Bedeutung

Die Indianer-Zeichen und ihre mächtige Bedeutung

Indianer-Symbole sind die Scherben einer ganzen Kultur und ihrer Geschichte, die bis zum heutigen Tag weiterlebt.

Die Geschichte der Indianer ist die Geschichte einer scheinbar verlorenen Welt mit wahren Werten und Idealen, für die es sich lohnt, zu glauben und zu kämpfen, indem man ehrlich und aufrichtig lebt.

Wenn wir Indianer Symbole betrachten, bekommen wir einen Einblick in ihren Glauben und ihre Einzigartigkeit, aber wir werden auch daran erinnert, wie krümelig und leer die Welt geworden ist.

Ihr Leben war ein langsamer Weg, voller Bewunderung und Liebe für die Natur und ihre Wesen, während die Wege der modernen Technologie leer und zerstörerisch sind.

Alle ihre Symbole repräsentierten das Leben selbst, seine Prozesse und die Weisheit der Ahnen, und alles hatte seinen eigenen Zweck. 

Symbole der Tapferkeit musste man sich verdienen, und um sich eine höhere Position zu verdienen, musste man ehrlich und aufrichtig sein.

Niemand konnte mit Lügen und einem grausamen Herzen Macht beanspruchen, und ein Symbol der Autorität bedeutete Verantwortung.

Unter den vielen Symbolen der Macht, die ein Chief oder Krieger tragen würde, bedeutete keines von ihnen Reichtum und Wohlstand.

Diese Menschen wollten nie Reichtum oder Geld, sondern so leben, dass ihre Vorfahren stolz darauf gewesen wären.

Dieser Weg und ihre Symbole waren ein Ausdruck von Liebe, Harmonie, Mut und dem Willen, die Ehre zu bewahren.

Den Reichtum, den man erwirtschaftet, kann man nicht in die andere Welt übertragen, aber eine gesunde Mutter Erde kann man auch nach dem Tod zurücklassen.

Wegen der Gier des weißen Mannes ist die Zeit gekommen, in der die Erde verwüstet ist, die Wälder zerstört sind, die Vögel vom Himmel fallen, die Gewässer sich verdunkeln, die Fische in den Flüssen vergiftet  sind und die Bäume abgeholzt und die Menschheit alle ihre Werte verloren hat.

Und wenn das so weitergeht, wird eine Zeit kommen, in der die Hüter der einheimischen Legenden und Mythen und all der alten Stammesbräuche gebraucht werden, um uns wieder gesund und das Land wieder grün zu machen.

Sie werden der Schlüssel zum Überleben der Menschheit sein, und die Symbole der Ureinwohner Amerikas werden wieder auftauchen und diese Welt zu einem besseren Ort machen.

Schließlich möchte ich glauben, dass die Welt wieder so sein kann, wie die Ureinwohner sie gestaltet haben, und dass die Menschen wieder in Liebe, Harmonie und Gleichheit mit der Natur und ihren Wesen zusammenleben können.

1. Adler

Die Bedeutung des Adlers als Indianer-Zeichen: Freiheit, Mut, Kraft, Weisheit.

Nach den alten Überlieferungen der nordamerikanischen Indianer war der Überbringer des Wissens der große Adler der Weisheit.

Die Überlieferung besagt, dass er das Wissen weitergab, aber nur an jene Menschen, die rein, mutig und stark genug waren, dass sie ihm mit einem ruhigen Geist ins Gesicht schauen konnten.

Ein Beispiel für solche Menschen waren auch Schamanen, und verwendeten ihre Federn sogar in Heilungsritualen. 

Der Adler war für die Ureinwohner Amerikas so wichtig, dass jeder Stamm seine eigenen Legenden um ihn hatte.

2. Kokopelli 

Die Bedeutung des Kokopelli als Indianer-Zeichen: Fruchtbarkeit, Freude und ein langes Leben.

Der Kokopelli ist eine Fruchtbarkeitsgottheit, die meist als buckliger Flötenspieler mit aus dem Kopf ragenden Fühlern dargestellt wird.

Er gilt als Symbol der Fruchtbarkeit für alles im Leben, sei es eine Ernte, Hoffnung, Träume oder Liebe.

Die Legende besagt, dass jeder im Stamm tanzte, wenn er Kokopelli auf seiner Flöte spielen hörte.

Zudem wurden die Frauen mit seiner Hilfe schwanger und deshalb ist er auch als Gott der Liebe bekannt.

3. Die Sonne

Die Bedeutung der Sonne als Indianer-Zeichen: Spender des Lebens, heilende Energie, die vier Gaben.

Die Sonne, auch bekannt als Zia-Symbol, ist ein altes Indianer-Zeichen, das für die vier Gaben steht, die der Geber des Lebens gibt.

Die vier Gaben:

Die Jahreszeiten:Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Die Himmelsrichtungen: Norden, Osten, Süden, Westen

Die Lebensphasen: Kindheit, Jugend, Erwachsensein, Altsein

Der Tag: Sonnenaufgang, Mittag, Abend, Nacht

Alle diese Gaben werden durch einen Kreis und vier Strahlen als Ausdruck der Liebe und des Lebens wiedergespiegelt.

4. Handabdruck

Die Bedeutung des Handabdrucks als Indianer-Zeichen: Das menschliche Leben, Vermächtnis, Leistungen.

Der Handabdruck ist ein häufiges Symbol in der Kultur der Ureinwohner Amerikas und wurde mit dem Erfolg im Nahkampf sowie mit Heldentaten in Verbindung gebracht.

Als Zeichen ist der Handabdruck auch ein Ausdruck der eigenen kreativen Energie.

Dieses mächtige Symbol konnte auch Energie kanalisieren und wurde daher oft bei Ritualen verwendet.

Der Handabdruck wurde auch als Kriegsbemalung verwendet und so auf das Gesicht und die Pferde gezeichnet.

5. Schildkröte 

Die Bedeutung der Schildkröte als Indianer-Zeichen: Lange Lebensdauer.

Die Schildkröte ist eine Darstellung von Mutter Erde und Langlebigkeit.

Da die Schildkröte die Last der Menschheit trägt, ist sie nach indianischem Glauben eine Darstellung der Mutter Erde.

In vielen nordamerikanischen Mythen rettet die Schildkröte die Menschheit vor der großen Flut, und die Schildkröteninsel war ein Name für den nordamerikanischen Kontinent.

Der harte Panzer der Schildkröte repräsentiert Ausdauer und Schutz, und ihr langes Leben, auch gute Gesundheit.

6. Gecko

Die Bedeutung des Geckos als Indianer-Zeichen: Transformation, Erneuerung, Wiedergeburt.

In der Kultur der amerikanischen Ureinwohner ist jede Art von Eidechse die Darstellung von Träumen und der Verbindung zur Traumwelt.

Die verschiedenen Arten von Eidechsen werden auch in der Medizin verwendet, um einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Man muss den Träumen Aufmerksamkeit schenken, da sie uns über unterdrückte Gefühle kommunizieren.

Aufgrund ihrer Fähigkeit, sich zu regenerieren, betrachtet man diese Lebewesen als eine Verbindung zwischen der Menschlichen und der Geisterwelt.

7. Frosch

Die Bedeutung vom Frosch als Indianer-Zeichen: Frühling, Wissen, Stabilität, Reichtum.

Der Frosch ist in der einheimischen Kultur Amerikas ein Wesen, das sowohl in der geistigen als auch in der menschlichen Welt existiert.

Er wird mit Regen, Erneuerung, dem bevorstehenden Frühling sowie den wechselnden Jahreszeiten assoziiert.

Aufgrund seiner Struktur wird er als Symbol für Stabilität gesehen und wenn seine Zunge ein anderes Wesen berührt, wird dies als Verbreitung von Weisheit und Wissen interpretiert.

Der Frosch ist auch ein Überbringer von Reichtum und in einer einheimischen Erzählung leiht er einem Jäger seine Haut, damit er Nahrung für seinen Stamm fangen kann.

8. Tomahawk

Die Bedeutung des Tomahawk als Indianer-Zeichen: Kriegsführung, Krieg und Frieden.

Für die amerikanischen Ureinwohner ist es das Symbol der Kriegsführung, denn wenn es erhoben wurde, bedeutete es Krieg, und wenn es vergraben wurde, bedeutete es Frieden.

Auch ein vergrabener Tomahawk bedeutete nicht den ultimativen Frieden, denn wenn er wieder ausgegraben wurde, bedeutete er die tödlichste aller Kriegshandlungen.

Sie waren eine entscheidende Waffe, tödlich, aber auch Gegenstände bei der Lösung von Streitigkeiten.

Der Tomahawk ist ebenfalls eine Waffe, die zuerst von den amerikanischen Ureinwohnern entwickelt wurde, und somit eine starke Repräsentation ihrer Kultur.

9. Totempfahl

Die Bedeutung des Totempfahls als Indianer-Zeichen: Zeichen des Volkes, der Familie, der Abstammung des Stammes.

Jeder Indianerstamm oder jede Familie hatte ihren eigenen Totempfahl.

Dies ist ein Symbol der Verbindung mit bestimmten Tieren, ihrer Energie, ihren Eigenschaften, oder wie die Indianer selbst sagen würden, mit ihrem Geist.

Der Totempfahl bestand aus vielen Tieren, die mit der Zeit ergänzt wurden, je nachdem, wie sich die Lebenserfahrung entwickelte.

Das erste Tier, am unteren Ende des Totems, ist das sichtbarste und zeigt direkt die zugrunde liegende Energie, während andere Tiere sich darauf fort setzen und in die Höhe steigen.

10. Donnervogel 

Die Bedeutung des Donnervogels als Indianer-Zeichen: Macht, Schutz, Stärke.

Der Donnervogel ist der mächtigste aller Geister, der sogar menschliche Gestalt annehmen kann.

Er nimmt menschliche Gestalt an, indem er seinen Kopf wie eine Maske abnimmt und seine Federn wie einen Mantel auszieht.

Für die amerikanischen einheimischen bedeutete der Donner, dass die Geister im Krieg sind, aber auch den Sieg für Schlachten, die auf dem Boden ausgetragen werden.

Wenn er auf ein Totem gesetzt wurde, konnte er auch nur den mächtigsten Stamm repräsentieren.

11. Pfeil

Die Bedeutung des Pfeils als Indianer-Zeichen: Schutz, Verteidigung.

Neben diesen Bedeutungen drückt der einzelne Pfeil auch Richtung, Bewegung und Kraft aus.

Ein Pfeil, der nach links gerichtet ist, wehrt das Böse ab.

Andererseits steht ein Pfeil, der nach rechts zeigt, für Schutz.

Ein Pfeil, der nach unten zeigt, bedeutet ebenfalls Frieden.

12. Zwei Pfeile in verschiedenen Richtungen

Die Bedeutung der Zwei Pfeile in verschiedenen Richtungen als Indianer-Zeichen: Krieg.

Zwei Pfeile, die in entgegengesetzte Richtungen zeigen, waren ein eindeutiges Symbol des Krieges, einschließlich anderer Praktiken.

Die Entscheidung eines Indianers, in den Krieg zu ziehen, war ebenfalls absolut freiwillig aber bestimmte Gesten mussten respektiert werden.

Diese Gesten beinhalteten das Rauchen aus einer zeremoniellen Pfeife und das Anschlagen eines rot bemalten Kriegspfostens.

Der Begriff “Kriegspfad” bezeichnete auch einen Weg, den die Ureinwohner Amerikas einschlugen, um sich dem Krieg zu stellen.

13. Ein gebrochener Pfeil

Die Bedeutung eines gebrochenen Pfeils als Indianer-Zeichen: Frieden.

Auch wenn ein gebrochener Pfeil wie das Symbol einer Niederlage erscheint, ist seine Bedeutung in Wirklichkeit eine andere.

Ein gebrochener Pfeil steht für Frieden und das Ende eines Konflikts.

Da seine Bedeutung in Bezug auf das Ende aller Negativität steht, bezieht er sich auch auf den persönlichen Sieg.

Das Brechen einer alten Gewohnheit, die negativ ist, und der Sieg über das eigene Selbst.

14. Gekreuzte Pfeile

Die Bedeutung der Gekreuzten Pfeile als Indianer-Zeichen: Freundschaft.

Zwei sich kreuzende Pfeile sind ein eindeutiges Symbol für Freundschaft.

Sie bedeuten auch eine besondere Verbindung zu jemandem, mit dem man durch den Geist der Treue verbunden ist.

Wenn zwei Pfeile statt dieser Formation auch einander zugewandt sind, wird das als Zeichen des Schutzes angesehen.

Schutz war für die Indianer sehr wichtig, denn sie glaubten an die Anwesenheit von bösen Geistern und Hautgängern (bösartige Hexen).

15. Warbonnet 

Die Bedeutung des Warbonnet als Indianer-Zeichen: Tapferkeit, Kraft.

Die Federn, die Teil des Kopfschmucks waren, waren keine rein ästhetische Wahl, sondern jede einzelne war einem Krieger wohlverdient.

Denn jedes Mal, wenn ein Krieger eine heldenhafte und edle Tat vollbrachte, wurde er mit einer Feder belohnt, und wenn er genug davon hatte, wurde ihm ein Kopfschmuck angefertigt.

Die wertvollsten Federn waren die Federn des Adlers, und sie wurden zu 6 Stück aus einem Adlernest gesammelt, ohne das Tier zu verletzen. 

In manchen Fällen waren Adlerfedern auch nur dem geistigen und politischen Führer des Stammes zugeordnet.

16. Regen

Die Bedeutung des Regens als Indianer-Zeichen: Erneuerung, Fruchtbarkeit, Veränderung.

Regen ist das wesentliche Element, das zur Aufrechterhaltung des Lebens und für eine reiche Ernte benötigt wird.

Als Symbol der Indianer wurde der Regen verwendet, um gute Aussichten für die Zukunft auszudrücken.

Dieses Symbol wurde vor allem von jenen Stämmen verwendet, deren ganzes Leben vom Regen abhing, damit ihre Pflanzen wachsen konnten.

Regen ist das Element, das uns Leben schenkt, und so wurden Regentänze aufgeführt, um dem Stamm Wohlstand zu bringen.

17. Auge des Medizinmannes

Die Bedeutung  des Auges des Medizinmannes als Indianer-Zeichen: Spirituelle Vision, seelische Heilung.

Man glaubte, dass ein Medizinmann magische Kräfte der spirituellen Heilung und des Wahrsagens hat.

Die äußeren Linien des Symbols repräsentieren die vier Ecken des Universums – Norden, Süden, Osten und Westen der physischen Welt.

Während die inneren Linien die geistige Welt darstellen, von der der Medizinmann Kenntnis hatte.

Der mittlere Kreis repräsentiert auch das Auge des Medizinmannes und seine geistige Vision.

18. Tipi

Die Bedeutung des Tipis als Indianer-Zeichen: Vorübergehendes Zuhause.

Der Boden des Tipis repräsentiert die Erde, auf der wir leben.

Die Wände repräsentieren den Himmel und die Stangen die Pfade, die von der Erde in die Geisterwelt führen.

Tipis bieten Schutz, Wärme und Verbundenheit mit der Familie und der Gemeinschaft.

Das Äußere und die Bemalung des Tipis können von jedem gemacht werden, aber man musste sich das Recht dazu verdienen.

19. Morgenstern 

Die Bedeutung  des Morgensterns als Indianer-Zeichen: Hoffnung, Wegweisung.

Der Morgenstern ist der hellste Stern in der Morgenröte und eigentlich kein Stern, sondern der Planet Venus.

Als Symbol wurde er mit Schamanen und deren Praktiken in Verbindung gebracht, da er ein Ausdruck ihrer Ahnen- und Vergangenheitsgeister war.

So ist ihre Beziehung nur natürlich, da Schamanen spirituelle Medien zwischen der geistigen und materiellen Welt waren.

Dieses Symbol steht auch für Mut und die Reinheit der Seele.

20. Traumfänger

Die Bedeutung des Traumfängers als Indianer-Zeichen: Schutz von Alpträumen.

Der Kreis des Traumfängers symbolisiert die tägliche Bewegung der Sonne, während die Federn den Atem des Lebens symbolisieren.

Indianer benutzten den Traumfänger, um ihre Jüngsten vor schlechten Träumen und Albträumen zu schützen.

Stämme glaubten, dass schlechte Träume in einem Netz gefangen werden und mit den ersten Morgenstrahlen der Sonne zerstört werden.

Während schöne Träume durch ein zentrales Loch im Netz zum Schläfer hinabsteigen.

21. Bär

Die Bedeutung  des Bären als Indianer-Zeichen: Tapferkeit, Kampfkraft.

Der Bär war für die amerikanischen Ureinwohner ein wichtiges Machtsymbol, denn er kämpft weiter, auch wenn er verwundet wurde.

Ein Bärentatzen-Symbol wurde auch oft in Ritualen verwendet, um dem Einzelnen bei Bedarf Kraft und Mut zu verleihen.

Es war auch ein Brauch, niemals einen Bären zu beleidigen oder die Mutter und ihre Jungen während der Jagdsaison zu töten, eine Tendenz, die bis zum heutigen Tag respektiert wird.

Einige Stämme hatten einen solchen Respekt vor diesem mächtigen Tier, dass sie nicht einmal ihr Fleisch verzehrten.

22. Pferd

Die Bedeutung des Pferdes als Indianer-Zeichen: Freiheit, Loyalität, Ergebenheit.

Das Pferd wird als der größte Einfluss auf den Fortschritt des Menschen gesehen.

Sie sind das Sinnbild der Freiheit, Boten der Geister und Helfer in der Not.

Die Indianer hatten eine enge Bindung zu ihnen, da sie ihre Freiheit zum Wohle des Stammes aufgaben.

Aufgrund des gegenseitigen Respekts wurden sie von den Stämmen geschätzt und waren auch ein Symbol für die Verbundenheit zwischen Mensch und Tier.

23. Stierkopf

Die Bedeutung  des Stierkopfs als Indianer-Zeichen: Wohlstand, Stabilität, Tod. 

Der Stier selbst war eine Darstellung von Reichtum und Stabilität für ein Individuum.

Sie wurden sehr geschätzt und einen zu besitzen bedeutete, dass man leicht das Leben erhalten konnte.

Der Stierkopf hingegen, insbesondere das Skelett, bedeutete den Tod.

Da der Stierkopf als Hüter des höheren Wissens galt, wurde er auch häufig von Schamanen in Ritualen verwendet.

24. Bärentatze

Die Bedeutung der Bärentatze als Indianer-Zeichen: Gutes Omen, Schutz, Gesundheit.

Wenn jemand auf eine Bärentatze stößt, wird dies als Glücksbringer und positives Omen angesehen.

Bären waren für die amerikanischen Ureinwohner so heilig, dass jedes Teil eines Bären verwendet wurde, wenn einer erlegt wurde.

Wenn eine Person ein Bärentatzen-Symbol trägt, sucht sie nach Anerkennung für ihre Autorität.

Sie werden für ihre Stärke und ihren Mut respektiert, aber auch für ihre sanfte Natur, wenn man sie in Ruhe lässt.

25. Schlange

Die Bedeutung der Schlange als Indianer-Zeichen: Geheimnisse, Leben und Tod, Rache.

Schlangen waren Tiere, die von den Indianern hoch respektiert, aber auch gefürchtet wurden.

Selbst leichte Respektlosigkeit gegenüber der Schlange kann dem Einzelnen Unglück bringen.

Sie werden von einigen Stämmen als heilig angesehen, aber von anderen als Repräsentation von Rache.

Die Schlange hat immense Macht und wenn sie nicht respektvoll behandelt wird, kann diese Macht zerstörerisch sein.

26. Mann im Labyrinth

Die Bedeutung von Mann im Labyrinth als Indianer-Zeichen: Der Weg des Lebens.

Mit diesem Motiv interpretieren die Indianer das Leben.

Das Muster in der Mitte stellt das Kind im Mutterleib dar, nach der Geburt, dem Heranwachsen gehen wir durch Schwierigkeiten, größere oder kleinere Labyrinthe.

Doch am Ende, wenn wir zum Ende des Labyrinths kommen, kehren wir wieder zu unserem Ursprung zurück.

Das Labyrinth repräsentiert auch die Entscheidungen, die wir im Leben getroffen haben, die schließlich zu unserem Ziel führen.

27. Feder 

Die Bedeutung der Feder als Indianer-Zeichen: Ehre, Vertrauen, Tapferkeit.

Die Feder ist für die Ureinwohner Amerikas ein Symbol der höchsten Ehre.

Nur wer Respekt verdiente und ehrenhafte Taten vollbrachte, konnte mit einer Feder ausgezeichnet werden.

Nachdem genug Federn gesammelt waren, wurde auch ein Kopfschmuck angefertigt.

Sie sind das ultimative Ehrensymbol, da sie eine direkte Verbindung zwischen dem Schöpfer und demjenigen, der die Feder verdient hat, darstellen.

28. Hogan 

Die Bedeutung vom Hogan als Indianer-Zeichen: Ein dauerhaftes Zuhause.

Dieses Symbol ist das Symbol für ein dauerhaftes Zuhause oder Unterkunft.

Im Gegensatz zum Tipi, das nur ein vorübergehendes Zuhause darstellt, ist der Hogan ein Ort, der ein Zuhause darstellt.

Als eine Struktur waren sie energieeffiziente Häuser, weil sie leicht zu kühlen waren, aber auch in den harten Wintern warm hielten.

Dies ist der Ort, an dem sich die Familie versammelt und traditionell zeigen die Türen des Hogans in Richtung Osten, so dass das erste, was man beim Aufwachen sieht, die aufgehende Sonne ist.

29. Gila-Krustenechse

Die Bedeutung der Gila-Krustenechse als Indianer-Zeichen: Überleben, Ausdauer.

Dieses Tier ist das Symbol des Überlebens und der Wüste selbst.

Da diese faszinierende Eidechse tödliche Bedingungen und das Fehlen von Nahrung und Wasser überleben konnte, ist sie somit ein Symbol für Überleben und den Willen, sich harten Bedingungen zu stellen.

Für die Ureinwohner Amerikas war sie ein heiliges Tier, das wegen seines Giftes und seiner spirituellen Kräfte gefürchtet war.

Sein Gift wurde auch in tödlichen Pfeilen verwendet und half so, Feinde und die Mühen der Jagd nach Nahrung zu überstehen.

30. Friedenspfeife

Die Bedeutung der Friedenspfeife als Indianer-Zeichen: Neue, friedliche Verhältnisse.

Die Friedenspfeife war ein echter und wesentlicher Bestandteil des Lebens der nordamerikanischen Indianer.

Indianer nannten sie Calumet und sie repräsentierte einen der größten Werte des Stammes.

Der rote Ton, aus dem der Kopf hergestellt wurde, wurde an einem bestimmten heiligen Ort ausgegraben.

Alle Stämme, selbst wenn sie sich im Krieg miteinander befanden, konnten in Frieden kommen, um Material für die Herstellung der Pfeife zu sammeln.

11 Schritte, wie Sie Ihre Gefühle auf gesunde Weise ausdrücken können
← Previous
Weibliche Energie: Wie Sie sich mit Ihrer inneren Göttin verbinden
Next →
Comments are closed.