Im Laufe unseres Lebens begegnen wir vielen Menschen, die entweder keine entscheidende Rolle in unserem Leben spielen, oder die einen bleibenden Eindruck hinterlassen und viele Bereiche unseres Daseins beeinflussen.

Sie fordern unser emotionales und rationales Selbst heraus und bewirken letztlich eine Veränderung unseres Schicksals.

Diese Menschen treten aus einem bestimmten Grund in unser Leben ein. Diesen Grund müssen wir erst einmal erkennen und das ist manchmal nur dann möglich, nachdem die Beziehung schon ihren Zweck erfüllt hat.

Was sind Seelenverträge und wie funktionieren sie?

Seelenverträge sind verbindliche Vereinbarungen, die wir mit einer oder mehreren Seelen treffen, bevor wir geboren werden. Seelen, mit denen wir Verträge haben, sind diejenigen, die durch eine einzigartige Verbindung tiefe Veränderungen in unser Leben bringen.

Diese Verträge werden aus einem besonderen Zweck geschlossen, und zwar, uns wichtige Lektionen zu lehren, die wir vor der Reinkarnation gewählt haben.

Menschen, mit denen wir Seelenverträge schließen, werden zu diesem Zweck in unser Leben kommen, und sie werden ein wichtiger und unvermeidlicher Teil unseres einzigartigen Lebensweges sein.

Viele spirituelle Lehrer glauben, dass wir Verträge mit anderen Seelen schließen, bevor wir auf die Erde kommen (oder theoretisch auf jede andere Ebene der Realität), basierend auf dem, was wir lernen und erfahren wollen.

Diese Seelenverträge beeinflussen unsere Beziehungen auf einer tiefen Ebene und nachdem wir jede dieser Seelen getroffen haben, werden wir nie wieder die gleiche Person sein, die wir waren.

Sie bringen uns spirituelles Erwachen, lehren uns Liebe und den Umgang mit anderen, schenken uns Heilung und helfen uns, unseren einzigartigen Weg zu beschreiten, um unser authentisches Selbst zu finden.

Obwohl die Menschen dazu neigen, meistens Verträge mit ihren Partnern zu schließen, können wir Seelenverträge eigentlich mit jedem Menschen schlißen, mit dem wir interagieren.

Und die platonischen Verträge können genauso oder sogar noch tiefgreifender und lebensverändernd sein.

Seelenverträge werden am häufigsten zwischen Mitgliedern Ihrer Seelenfamilie und Seelengruppe erstellt, bevor Sie in einen neuen Körper inkarnieren, und sie können alle möglichen Aspekte Ihres Lebens detailliert regeln.

Während Ihres Lebens können Sie mehr als nur einen Seelenvertrag haben. Einige werden neu sein, während andere Überbleibsel aus vergangenen Leben sein werden, die Sie nicht abgeschlossen haben, entweder aus Unfähigkeit oder weil die Umstände nicht richtig waren.

Was können Seelenverträge beinhalten?

Ihre Seelenverträge können alles Mögliche beinhalten, denn unsere Seelenpartner, mit denen wir einen Seelenvertrag schließen, werden unsere Beziehungen in vielerlei Hinsicht beeinflussen.

Wir schließen diese Seelenverträge mit anderen Menschen, um uns zu helfen, uns selbst zu entdecken und Teile von uns zu heilen, die geheilt werden müssen.

Seelenverträge sind dazu da, um uns bei der Bewältigung von Herausforderungen zu helfen, oder ein erlerntes Muster zu durchbrechen, damit wir endlich vorankommen und unsere Seelen ermächtigen können, indem wir heilen und stärker werden.

Alle heilenden Beziehungen durch Seelenverträge sind für uns vorbestimmt.

  • Seelenverträge werden geschlossen, um uns bei der Heilung zu helfen.
  • Seelenverträge werden geschlossen, um Familienmitgliedern, Freunden oder dem Partner zu helfen.
  • Seelenverträge werden geschlossen, um unser Wissen weiterzugeben oder unsere Energie auszutauschen.
  • Seelenverträge beinhalten unterschiedliche Energien und Lektionen.

Seelenverträge und freier Wille?

Seelenverträge sind zwar verbindliche Vereinbarungen, aber solche, die Ihr stillschweigendes Einverständnis beinhalten.

Jeder Mensch schließt einen Seelenvertrag aus freien Stücken und niemand wird dazu gezwungen, mit jemandem einen Vertrag gegen den Willen zu schließen.

Jeder Seelenvertrag ist ein Pakt zwischen Ihnen und einer oder mehreren Seelen, der aus eigenem freien Willen geschlossen wird, um verschiedene Rollen im Leben des anderen zu spielen.

Seelenvereinbarungen sollen nicht zu restriktiv oder in Stein gemeißelt sein, basierend auf dem Glauben, dass die “freie Wahl” mit dem menschlichen Leben verbunden ist.

Da es sich um einen Vertrag handelt, kann man glauben, dass Seelenvereinbarungen eingebaute “Ausstiegsklauseln” haben. Da die besten Pläne und Ziele im Leben nicht immer aufgehen, gilt das auch für größere spirituelle Ziele.

Seelenverträge können immer wieder neu verhandelt werden, um sich an Situationen anzupassen, die die ursprünglichen ideologischen Szenarien stören.

Wenn ein Seelengruppenmitglied eine Rolle in Ihrem Leben erfüllen soll, die jedoch ein Problem zwischen Ihnen geschaffen hat, muss es gelöst werden, um den Vertrag zu erfüllen.

Den Zeitrahmen, den Sie dafür zur Verfügung haben, können Sie selbst bestimmen. Während das Gesetz des Karmas also vorschreibt, dass Sie alle Verträge erfüllen müssen, haben Sie immer noch die freie Wahl, wie sich das auswirken wird.

Karmische Bindungen entstehen nach dem universellen Gesetz und bringen Menschen zusammen, um Verpflichtungen zu erfüllen, Gefallen zu erwidern, Schulden zurückzuzahlen oder um Wiedergutmachung für vergangene Entscheidungen zu leisten.

Im Gegensatz zu karmischen Beziehungen, die sehr kurzlebig sein, können sich Seelenverträge über viele Jahre hinziehen.

6 Arten von Seelenverträgen

Laut dem spirituellen Glauben ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Seelenverträge nur zwischen inkarnierenden menschlichen Seelen geschlossen werden. Aber viele von uns waren nicht immer menschlich und werden auch nicht immer menschlich sein.

Wir haben das physische Leben in vielen verschiedenen Ausprägungen erlebt und werden es auch weiterhin erleben.

Pflanzen und Tiere haben auch Gefühle und sind alle auf ihrer Seelenreise. Sie benötigen Verträge genauso wie wir. Das Gleiche gilt für Wesen mit höherem Bewusstsein, wie Planeten, Sterne, Galaxien und Universen.

Seelenverträge sind es, die die Erweiterung unseres Bewusstseins auf allen Ebenen durch die mehrdimensionale Realität ermöglichen.

1. Seelenverträge mit Wanderern

Diese Art von Vertrag kann auf eine Seele oder Seelenfamilien von einem anderen Planeten ausgeweitet werden. 

2. Planeten- und Sonnenverträge

Die Sonne und alle Planeten haben ihr eigenes Bewusstsein, und sind die Fortsetzung der Evolution Ihrer Seele, doch sie sollten nicht mit gottähnlichen Wesen verwechselt werden. 

3. Seelenverträge mit galaktischen Urschöpfern

 Die Verträge werden zwischen den Seelen selbst und dem universellen Schöpferwesen, das wir als Quellbewusstsein bezeichnen, geschlossen.

4. Karmische Seelenverträge

Diese häufigste Art von Seelenverträgen werden mit anderen Seelen in Ihrer Seelenfamilie oder Seelengruppe geschlossen. 

Unsere wahre Seelenfamilie sind diejenigen, mit denen wir oft die größten Verträge haben. Diese Menschen neigen dazu, über viele Lebenszeiten hinweg die Rollen unserer Partner, Eltern, Kinder und sogar unserer Haustiere.

5. Seelenverträge mit Tieren

Viele Tiere werden Verträge für bestimmte Erfahrungen abschließen und werden ein Teil unserer wahren Seelenfamilie. 

6. Empirische Seelenverträge

Diese Seelenverträge beziehen sich auf zufällige Begegnungen, von denen Sie nie wissen werden, dass Sie ein Teil von ihnen waren, bis Sie in die geistige Welt übergegangen sind.

Was sind Walk-Ins?

Ein Walk-in ist eine neue Seele, die anstelle einer anderen Seele in einen Wirtskörper gekommen ist, während die ursprüngliche Seele ihren Körper verlassen hat.

Dies kann aus verschiedenen Gründen freiwillig geschehen. Ein solcher Seelenaustausch kann stattfinden, wenn die ursprüngliche Seele mentale oder physische oder Emotionale Probleme mit ihrer aktuellen Lebensinkarnation hat oder wenn eine Seele gegen das universelle Gesetz verstoßen hat.

Wenn die Seele die Gesetze des freien Willens missbraucht hat, um ihre Seelenreise zu manipulieren, kann sie in extremen Fällen zur Quelle zurückgeschickt werden, um für die nächste Inkarnation bereit zu stehen.

Der Seelenaustausch findet auf spiritueller Ebene statt und kommt meistens im Erwachsenenalter vor.

Wenn diese begehbaren Seelen in ihren neuen Körper eintreten, nehmen sie einige – aber nicht alle – der Eigenschaften der vorherigen Seele an, doch sie können auch neue Interessen entwickeln.

Sie werden von den mentalen und kognitiven Fähigkeiten des Körpers beeinflusst, bringen aber ihre eigene Persönlichkeit und Werte mit hinein.

Doch obwohl sie ihren eigenen Sinn für Individualismus mitbringen, behalten sie das gesamte alte Karma und die Seelenverträge der Seele, die sie ersetzt haben, bei. 

Wie können wir einen Seelenvertrag auf natürliche Weise auflösen?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Seelenverträge sehr intensive Emotionen verursachen, manchmal sogar sehr schmerzhafte. Es kommt uns vor, dass sie nur den Zweck haben, uns noch mehr zu verletzen und noch mehr Salz in die Wunde zu streuen.

Aber in Wahrheit sind sie da, um uns zu helfen, uns dieser Wunde bewusst zu werden und das Heilmittel dafür in uns selbst zu finden, um unser Wachstum zu stimulieren. 

In den meisten Fällen brauchen Sie sich um die Auflösung Ihrer Seelenverträge keine Sorgen zu machen, doch nicht alle Seelenverträge sind immer positiv. 

Wir alle haben irgendeine Form von negativen Verträgen, die uns als kollektive Spezies auferlegt wurden oder die gegen unseren freien Willen geschlossen wurden.

Schritt 1: Erkenntnis

Zuerst müssen Sie erkennen, dass Sie einen Seelenvertrag nicht einfach auflösen können, sondern Sie müssen zuerst darüber nachdenken und einsehen, wie dieser Seelenvertrag Ihnen sowohl gedient als auch Sie an etwas gehindert hat. 

Schritt 2: Selbstreflexion

Der zweite Schritt bedarf viel Zeit zur Selbstreflexion, um den negativen Seelenvertrag zu beobachten und zu verstehen, welche Auswirkungen er auf Ihr Leben hat und was ihn verursacht hat.

Schritt 3: Bewusstheit

Wenn Sie sich dessen bewusst werden, werden Sie anfangen, bestimmte Verhaltensmuster zu erkennen, und mit der Zeit werden Sie sie mit Leichtigkeit durchbrechen können. Dann werden Sie auch die Möglichkeit haben, die Bedingungen vieler Beziehungen in Ihrem Leben neu zu verhandeln.

Schritt 4: Loslassen

Nachdem Sie daran gearbeitet haben, neue Entscheidungen für Ihr eigenes Wohlbefinden zu treffen, können Sie das Loslassen beschleunigen und vertiefen, indem Sie diesen Satz aufschreiben oder laut sagen:

“Hiermit möchte ich den Seelenvertrag, der (Ort/Datum/Ereignis einfügen) geschlossen wurde, auflösen. Ich bin frei und bin bereit, einen neuen Vertrag auszuhandeln.”

Sie müssen diese Schritte ergreifen, um in Kontakt mit Ihrer Seele und Ihrem Geist zu treten und Ihre Heilarbeit zu beginnen, um schließlich Ihren Seelenvertrag zu lösen oder zu erneuern. 

Sie sind stärker als alles, was versucht, Sie zu kontrollieren

Es gibt nichts, wovor man Angst haben müsste, wenn man weiß, dass negative Seelenverträge auf einem lasten. Beängstigender wäre es, nicht von ihnen zu wissen.

Je mehr Zeit Sie in die Arbeit an sich selbst und an der Lösung des Seelenvertrags investieren, desto mehr werden Sie bemerken, dass ein Paradigmenwechsel in Ihrem Leben stattfindet.

Sie müssen die Verantwortung für sich selbst übernehmen wollen und diesen Vertrag auflösen, um Ihre Unabhängigkeit zu erlangen und damit Sie einen Schritt in Ihr neues, freies und eigenverantwortliches Leben machen können.

Niemand kann die innere Arbeit für Sie erledigen, denn sie beginnt und endet bei Ihnen.

Sie müssen erkennen, dass es bei Seelenverwandten und Seelenverträgen darum geht, dass zwei Menschen aus einem bestimmten Grund zusammenkommen, um die Fähigkeit des anderen zur bedingungslosen Liebe zu erwecken, sie in sich zu finden und sich gegenseitig zu persönlichem Wachstum herauszufordern.

Sie bringen uns Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, um unser volles Potenzial zu erreichen und zu lernen, sich selbst und andere zu lieben.

Lesen Sie noch mehr über Seelenverbindungen, Seelenreise und Seelenplan!